header_screenteaser_screen

Startseite > Business Guides > Sponsoring aktivieren > Sponsoren auch im Second-Screen?

15.06.2022

Sponsoren auch im Second-Screen?

Laut des Reports von Nielsen Sports «Fans are changing the game» steigt die Second-Screen-Nutzung während eines Sportevents: 47% der Fans, die sich ein Sportevent im TV oder auf digitalen Plattformen anschauen, konsumieren gleichzeitig anderen Live-Content – eine Zunahme um fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die ESB hat im Netzwerk gefragt, ob die Sponsoren sich entsprechend in den sozialen Medien «einmischen» bzw. bemerkbar machen sollen.

Hutter Consult

Thomas Hutter, CEO:
«Second Screen ist allgegenwärtig und dieser Trend wird weiter zunehmen. Aktivitäten von Sponsoren in Social Media sind sinnvoll und können die Sponsoringaktivitäten zusätzlich unterstützen und verstärken. Passende Realtime Gewinnspiele und Interaktionsmöglichkeiten ermöglichen zusätzliche und vor allem direkte Touchpoints mit der Zielgruppe. Content Marketing Massnahmen können so effizient mit Sponsoringaktivitäten verknüpft werden.»

Goldbach Group

Marco Gasser, Managing Director Goldbach Content & Sponsoring:
«Ich würde nicht von «einmischen» sprechen, sondern eher davon, dass die Sponsoren sich so dem Mediennutzungsverhalten der Konsument*innen anpassen. Ich bin überzeugt, dass sich für Sponsoren eine grosse Chance bietet, digital via Smartphone im Rahmen von Sportevents mit Konsument*innen zu interagieren, quasi als zusätzlicher Touchpoint. Dafür bieten wir unseren Kund*innen bei Goldbach die entsprechenden digitalen Lösungen an.»

Sponsorplan

Christian Terörde, Senior Director:
«Das Thema Second Screen beschäftigt die Medienbranche schon seit mehreren Jahren. Die neuen und sich stetig weiterentwickelnden technischen Anwendungen geben uns heute neue Möglichkeiten der Zielgruppenansprache in diesem Kontext. Mit einer smarten Cross Device Bridge können wir Kampagnen während und nach dem Live-Sportkonsum so targeten, dass je nach Zielstellung mit dem Incremental-Ansatz zusätzliche Nettoreichweite erzielt wird, oder durch den Multiply-Ansatz die Kontaktdosis erhöht und ein kreatives, mehrstufiges Storytelling möglich wird.»

ML Marketing

Michael Litschka, Geschäftsführer:
«Die Entwicklung rund um die Second-Screen-Nutzung ist aus unserer Sicht eine grosse Chance für Sponsoren, sich hier nachhaltig und positiv in den Köpfen der Fans zu positionieren. Für ADMIRAL Sportwetten produzieren wir regelmässige Live-Sportshows. Ua. haben wir das Champions League Finale live begleitet und durch einen Moderator sowie Gästen das Spiel kommentiert. Fans konnten live interagieren, Wettboni abstauben und bekamen Unterhaltung. Ein voller Erfolg für ADMIRAL Sportwetten.»

neusta sports

Guido Bennecke, Senior Sales Manager & Consultant:
«Wir sehen in den letzten Jahren ganz deutlich den Trend, dass sich die Vereine bei ihren digitalen Kommunikationskanälen auf die Vereins-App fokussieren. «Smart Arena» ist lange schon kein Buzzword mehr, sondern gelebte Realität. Die Vereine wollen Erlebnisse schaffen, die den Bedürfnissen eines digital-affinen Fans gerecht werden. Wer perspektivisch neue Fans gewinnen oder bestehende Fans binden will, muss einen digitalen Mehrwert durch eine Fan-Experience schaffen. Ohne digitale, personalisierte Angebote verlieren Profisportclubs den Zugang zu den Fans der Gen Z. Das Ziel ist es, das Live-Erlebnis und den digitalen Informationsfluss zu vernetzen. Eine App, die den Stadionbesuchern, vor und während des Spiels, Informationen und Spieldaten in Realtime auf dem Smartphone zur Verfügung stellt.»

ALEX ZINGG

Alexandra Zingg, Inhaberin:
«Meine Devise ist: Lieber einmal zu viel getestet, als aus einem Bauchgefühl heraus Potenzial verschenkt. Wie? Definitiv in Richtung «Informational Content», um auf das Vertrauen der Zielgruppe in die eigene Brand einzuzahlen. Wichtig ist ein zuverlässiges Monitoring, um die Reaktionen zu messen und direkt gegensteuern bzw. entsprechend aufdrehen zu können. Das Thema Tracking ist heute zurecht umstritten. Wer den Datenschutz ernst nimmt, muss sich Gedanken machen, wie dieser technisch umgesetzt und gut kommuniziert wird. Dies ist jedoch keine Mission Impossible und ein solides Tracking ist meiner Meinung nach unerlässlich, um Erfolge beurteilen und Marketingentscheidungen fundiert herleiten zu können.»

SLC Management

Jens Jaschinski, Director Consultancy:
«Die Antwort ist ein klares «Ja, aber es kommt darauf an»: Auch wir beobachten im Rahmen unserer Markt- und Meinungsforschung den Trend der zunehmenden Second Screen-Nutzung. Entscheidend ist letztlich die genaue Zielgruppe: Abgesehen von Altersgruppen-bedingten Unterschieden ist bspw. das Verhalten deutscher Fussball-Fans grundlegend anders als das der deutschen Eishockey-Fans. Dies ist essenziell für das OB und das WIE, wenn man als Sponsor darüber nachdenkt, intensiv und interaktiv zu aktiveren – sich also «einzumischen». Für unsere Mandanten entwickeln wir im Rahmen unserer Sponsoren-Informations-Systeme durch zielgruppenspezifische Marktforschung die optimalen Aktivitäten, um gleichzeitig zu emotionalisieren und zu entkommerzialisieren – denn genau das kann ein authentischer Auftritt und ein klarer Bezug zum Sportevent in Social Media-Interaktionen leisten.»

Verwandte Guides

Lädt...
News
brand-consistency-social-media

Brand consistency on social media: How to keep your posts consistent

Increase your brand awareness and recognition on social media with these brand consistency tips and examples from Content Stadium.

10.06.2022

News
teaser_tv

Die TV-Messung der Zukunft

Am 1. Juli 2022 wird Schweizer TV-Forschungsgeschichte geschrieben: Die Branchenorganisation Mediapulse führt die hybride TV-Messung ein und sorgt damit für mehr Planungssicherheit und Stabilität im TV-Markt. Was bedeutet das für die Nullerratings von Werbeblöcken und welche Vorteile bringt die Umstellung mit sich? Lukas Bolliger von der Goldbach Group AG liefert uns Antworten auf diese Fragen.

07.06.2022

News
teaser_prg

Crossover-Entertainment im Sport

Im Expertview erklärt uns Florian Riepe (Production Resource Group), wie verschiedene Entertainment-Elemente bei den Grossevents von heute vermischt werden und wie Marken und Sponsorings bei Live-Events, wie den NBA Finals, virtuell aktiviert werden können.

09.05.2022

News
teaser_reachbird2

Social Commerce - Next Level: Influencer Commerce

Wer heutzutage als Unternehmen seine Zielgruppe erreichen will, der muss in den sozialen Netzwerken sichtbar, transparent und nahbar sein. Die Social-Media-Kanäle müssen als Werkzeuge eingesetzt werden, um die Markenbekanntheit zu steigern, Mehrwert zu liefern, das Vertrauen der Kunden zu gewinnen und vor allem Verkäufe zu generieren.

06.05.2022

arrow-up