Startseite > News > WHAAAT: In die große Leidenschaft Musik kann man ab sofort investieren

WHAAAT: In die große Leidenschaft Musik kann man ab sofort investieren

25.06.2020 - 08:38

Das Music-Business war nie besonders einfach. Doch im Augenblick sind den meisten Musikerinnen und Musikern aber nach wie vor die wichtigsten Einnahmequellen mit ihrer Kunst entzogen. Vielen fehlt somit auch das Budget, neue Songs bzw. neue Hits zu produzieren, Videoproduktionen oder Promotion-Kampagnen umzusetzen. Major Labels sind zurückhaltend mit neuen Verträgen, klassische Verlage tun sich schwer, staatliche Musikförderungen sind meistens rein produktions- und albumbezogen. Ein Umbruch der Branche in ein „Do-it-yourself“ findet seit einigen Jahren statt. Großartige kreative Projekte bleiben aufgrund einer fehlenden Minimalfinanzierung daher auf der Strecke!

Mit WHAAAT gibt es endlich eine innovative und für Musiker, Verlage und Labels offene Online Plattform aus Österreich, die Künstlern zu dem dringend benötigten Budget zur Verwirklichung ihrer Träume verhilft. Auf www.whaaat.eukönnen Fans und Investoren in Songs von Künstler investieren und erwerben so Anteile der Verlagsrechte und somit auch an den Tantiemen-Einnahmen der Folgejahre. Die Einreichphase hat nun begonnen.

WHAAAT IST INNOVATIV

WHAAAT ist ein innovatives Start-Up aus Niederösterreich, das eine völlig neue Form der Investitionsmöglichkeit in Musik etabliert. WHAAAT bringt Künstler, Fans und Investoren zusammen. WHAAAT agiert dabei als Verlag. Fans und Investoren können auf www.whaaat.eu Anteile der Verlagsrechte von Songs erwerben und so neben dem Support ihrer Lieblingskünstler auch von den Tantiemen-Einnahmen der Folgejahre finanziell profitieren. Man kann bereits mit einigen wenigen Euro Musikinvestor werden. Die dadurch lukrierte Finanzierung wird an die Einreicher ausgezahlt und ermöglicht diesen die Umsetzung der Projekte.

„WHAAAT hat die Vision die talentiertesten Musiker, Autoren und Texter ganz Europas mit Fans und privaten Investoren zusammen zu bringen. Alle Beteiligten profitieren von der WIN:WIN:WIN Situation!“ sagt Lukas Rössler, CEO und Inhaber der WHAAAT GmbH.

WHAAAT-Gründer Lukas Rössler, selbst seit seinem 18. Lebensjahr Profimusiker und Produzent, inzwischen mit eigenem Musiklabel Fosbury Music, war schon mit mehreren seiner Projekte erfolgreich. Bei der Major-Plattenfirma EMI veröffentlichte er erfolgreich seinen Song „Good Bye“ als Soundtrack zur ORF Fußball Challenge. Er kennt und versteht die Problematik angehender MusikerInnen und aufstrebender Bands aus eigener Erfahrung und das Musikgeschäft seit vielen Jahren. Seine langjährige Erfahrung war Triebfeder für sein jüngstes Projekt WHAAAT, mit dem er Künstlerinnen und Künstlern zu einer Finanzbasis für neue Projekte verhelfen möchte. Als Fan oder Investor kann man nun erfolgsversprechende Projekte mitfinanzieren, der Kunst helfen und später selbst davon profitieren.

WHAAAT IST WIN:WIN:WIN

  • Künstler: Finanzierung von Produktionen, Videos, Marketing oder Touren, ohne Risiko und Kosten
  • Fans/Investoren: Unterstützung der Lieblingskünstler, Beteiligung am Erfolg der Songs, Solidarität für die lokale Musikszene und Kunst
  • Musikbranche: Finanzierung von qualitativen Produktionen, Marketing- und Touring-Aktivitäten für Indie- und Major Labels; Der Musikmarkt profitiert von höherer Qualität der Acts!

DAS SAGT VIRGINIA ERNST ÜBER WHAAAT:

„Das Musik-Business war für Künstler und Künstlerinnen nie besonders einfach, vieles muss man selbst finanzieren, allein daran scheitern viele tolle Projekte und Umsetzungen. Mit Whaaat haben Musikschaffende nun eine tolle Möglichkeit, auf ihrer Musikprojekte aufmerksam zu machen und diese durch Investoren auch zu realisieren und alle am Erfolg partizipieren zu lassen. Gerade in diesen für alle KünstlerInnen schweren Zeiten eine tolle Möglichkeit, zu einer Finanzierung zu kommen.“

WIE FUNKTIONIERT WHAAAT, WER WIRD FINANZIERT UND WIE ERFOLGT DIE AUSWAHL?

Künstler / Song-Urheber, Manager, Verlags- oder Labelvertreter reichen Song-Bundles (1-5 Songs) ein. Im Einreichprozess gibt der Submitter ein paar Einblicke in seine Pläne für die Songs und die Finanzierungsvorhaben. Die WHAAAT-Jury sondiert laufend die Einreichungen und gibt innerhalb von wenigen Wochen Feedback an die Einreichenden.

Die an dem Song-Bundle beteiligten Urheber unterschreiben den Verlagsvertrag und übertragen die Verlagsrechte für die entsprechenden Songs an WHAAAT. Alle weiteren Rechte verbleiben bei den Urhebern. Danach werden das Finanzierungsziel und der Starttermin der Kampagne festgelegt. Ab dem Start der 30-tägigen Kampagne können sich Fans und Investoren über die Online Plattform ein Bild vom Projekt machen, direkt in die Songs investieren und am späteren Erfolg teilhaben. Wenn das Finanzierungsziel erreicht ist, wird die Funding Summe mit der Veröffentlichung der Titel an die Einreichenden ausbezahlt.

WO IST DER UNTERSCHIED ZU ANDEREN CROWDFUNDING PLATTFORMEN?

Der Unterschied zu anderen Finanzierungsmöglichkeiten wie z.B. Kickstarter besteht darin, dass die Investoren in Anteile an der Musik investieren und daraus zukünftig auch einen Teil der Tantiemen im prozentualen Verhältnis ihres Anteils erhalten und nicht nur aus reiner Liebhaberei ein Projekt mitfinanzieren, sondern auch eine Rendite erhalten können.  

WHAAAT startete im Juni 2020 mit der Einreichphase für Künstler. Im Sommer findet dann die erste Funding Runde für Fans und Investoren statt. Alle weiteren Informationen finden Sie auf www.whaaat.eu.

Zwei kurze Erklärvideos zu WHAAAT finden Sie unter den folgenden Links:

Für Fans & Investoren: https://youtu.be/YqO8THH2Us0

Für Künstler: https://youtu.be/MCibi-12rtc

Bei Rückfragen und für Interviewanfragen mit dem WHAAAT-Team wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle:

BuzzDriver – Agentur für moderne Kommunikation e.U.

Jockel Weichert

T. +43 664 5020237

M. jockel.weichert@buzzdriver.net

arrow-up