Startseite > News > O’NEILL EVOLUTION ZUM ZWEITEN MAL IN DAVOS

O’NEILL EVOLUTION ZUM ZWEITEN MAL IN DAVOS

05.11.2007 - 09:31

Von 1. bis 6. Januar 2008 wird am Bolgen Jakobshorn mitten in Davos die zweite Ausgabe des

O’Neill Evolution ausgetragen. Mit dabei bei diesem 6-Star TTR World Snowboard Tour

Event sind die Top Snowboarder der TTR Weltrangliste – unter Ihnen die Schweizer

Nicolas Müller und Iouri Podladtikov, die Finnen Antti Autti und Janne Korpi. Sie

kämpfen in den Disziplinen Superpipe und Quarterpipe um ein stolzes Preisgeld von

total USD 100 000.–.

Nach dem gewaltigen Erfolg der ersten Ausgabe des O’Neill Evolution im Jahr 2007 kehrt der 6-Star TTR World Snowboard Tour Event von 1. bis 6. Januar 2008 für die zweite Ausgabe nach Davos zurück. Da wertvolle TTR Weltranglistenpunkte und ein Teil von USD 100 000.– Preisgeld auf dem Spiel stehen, werden am Bolgen Jakobshorn wieder die weltbesten Freestyle-Snowboarder zusammenkommen und bei den Jamsessions in Super- und Quarterpipe atemberaubende Tricks und Sprünge zu zeigen. Welche Rider haben wohl die grösste Chance auf die mit USD 15’000.– dotierten Siegerchecks?

Nicolas Müller und Iouri Podladtchikov am Start
Möglichkeiten gibt es einige: Die Top 10 der Swatch TTR Weltrangliste 2006/07 sind für den Event gesetzt. Dazu gehören beispielsweise der Amerikaner Shaun White und der Finne Antti Autti, Spin Maschine und Titelverteidiger in der Superpipe. Ebenfalls gesetzt sind Travis Rice, Kevin Pearce, Danny Davis, Mason Aguirre und Scotty Lago – alles herausragende Rider der ersten O’Neill Evolution-Ausgabe. Genauso wie der neu für die Schweiz startende Iouri Podladtchikov, der im letzten Jahr mit seinem 2. Platz in der Superpipe für Aufsehen sorgte. Antti Autti, Janne Korpi und Henning Marthinsen haben übrigens ihre Teilnahme für Davos bereits bestätigt und der amtierende Quarterpipe Champion Nicolas Müller hat die Wild Card der Organisatoren angenommen. Stylemaster Müller wird in Davos darum fighten, seine Krone zu verteidigen. Mit dabei werden noch drei weitere Wild-Card-Rider und die beiden Top 2 Rider der Swatch TTR Weltrangliste (Stichtag 15.12.07) sein.

120 Qualifikationsstartplätze für junge Talente
Dank den 120 Startplätzen pro Disziplin werden bei der Qualifikation viele junge Snowboarder versuchen, einen Startplatz für den Hauptevent zu kriegen, um dort gegen die besten der Welt fahren und sie allenfalls schlagen zu können. Nach den unglaublichen Höhen, welche die Snowboardlegende Terje Haakonsen und seinesgleichen beim ersten O’Neill Evolution an den Tag gelegt haben, werden in den Event wieder Highest Air Contests integriert. Dort winken dem Gewinner in der Quarterpipe USD 6’000.– und dem in der Superpipe USD 3’000.–.
Mit einem Staraufgebot an Ridern, Tausenden von Weltranglistenpunkten und massiv Preisgeld, der O’Neill Evolution 2008 ist ein Event, den man nicht verpassen darf. Er findet sozusagen vor der Haustür statt. Mitten in Davos, 5 Gehminuten vom Bahnhof Davos-Platz und der Zutritt ist gratis. Falls jemand es nicht nach Davos schafft, kann er die Action live im Fernsehen oder im Internet unter www.oneilltv.com mitverfolgen.
Dank den kühlen Temperaturen können die Davos-Klosters-Bergbahnen mit sämtlichen Schneekanonen schon seit Tagen die Pisten beschneien. Somit stehen die Zeichen gut, dass die Saison (auf dem Jakobshorn) am 17. November mit top Pistenverhältnissen eröffnet werden kann.

Mehr Informationen zum O’Neill Evolution gibt es auf www.oneilleurope.com/evolution und zu anderen O’Neill Events auf www.oneilleurope.com.


Kontakt:

FAF AG
Maurus Strobel
Butzenstrasse 39
8038 Zürich
Tel: +41 (0)43 444 7 448
E-Mail: media@fafag.ch

arrow-up