Startseite > News > EXPONATEC COLOGNE auf Wachstumskurs

EXPONATEC COLOGNE auf Wachstumskurs

22.10.2007 - 16:15

Die EXPONATEC COLOGNE, Internationale Fachmesse für Museen, Konservierung und Kulturerbe, setzt ihr Wachstum auch in ihrer dritten Auflage ungebremst fort. Vom 31. Oktober bis 3. November 2007 stehen 200 Unternehmen, Museen und kulturelle Institutionen aus 24 Ländern bereit, um den Besuchern ihre Neuigkeiten zu präsentieren. Damit steigt die Zahl der Anbieter im Vergleich zur Vorveranstaltung um rund 18 Prozent.

Von den 200 Anbietern kommen gut ein Drittel aus dem Ausland, was die Internationalität der Messe unterstreicht. „Die Wachstumsrate der EXPONATEC COLOGNE ist überdurchschnittlich“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Koelnmesse GmbH. „Die Veranstaltung hat ihren endgültigen Durchbruch geschafft, das zeigt sich auch an der Qualität unserer Aussteller.“ Erstmals in ihrer Firmengeschichte nehmen zum Beispiel die beiden Marktführer Embacher Wien (Österreich) und Steiner Sarnen (Schweiz) an einer Museumsmesse teil. Mit der erneut parallel stattfindenden COLOGNE FINE ART (31.10. – 04.11.2007) wird Köln einmal mehr Treffpunkt der Kultur- und Museumsbranche und profiliert sich durch ein fachliches Rahmenprogramm an allen Messetagen als Kommunikations- und Bildungsplattform. Dies spiegelt sich schon jetzt in der hohen Zahl an Vorabregistrierungen der aus der internationalen Museumsszene kommenden Besucher.

 

Wenn am Mittwoch, den 31. Oktober die Türen zur EXPONATEC COLOGNE 2007 öffnen, kann sich der Fachbesucher über Angebot und Entwicklungen aus den unterschiedlichen Sparten der Museums-, Konservierungs- und Restaurierungsbranche sowie über das Dienstleistungsangebot im Kulturmarkt informieren. Denn die Produktpalette der Veranstalter reicht von Besucherforschung und -orientierung, über Öffentlichkeitsarbeit und Museumsshops bis hin zu Verwaltungsbedarf, Personal-Dienstleister und Materialforschung. Prominent vertreten sind auch in diesem Jahr wieder die Bereiche Ausstellungsgestaltung, Präsentationstechnik, Museums Um- und Neubau sowie die Sicherheitstechnik und Logistiklösungen. Zu nennen sind hier unter anderem die Glasbau Hahn GmbH + Co.KG, Hasenkamp Internationale Transporte GmbH, Marioff GmbH, MBA Design & Display Produkt GmbH, StabaArte GmbH und die F.G. Conzen GmbH. Komplettlösungen für Museen bietet die WWS Strube GmbH ihren Kunden. Hervorragend aufgestellt ist ebenso der Bereich der Audioguide Anbieter: Mit Antenna Audio, Acar-Tonwelt und Acoustiguide sind gleich drei führende Audioguide Anbieter auf der EXPONATEC COLOGNE.

 

Die Erstaussteller zur EXPONATEC COLOGNE 2007 kommen aus allen Branchen. Einen starken Zuwachs verzeichnet das Angebotsspektrum der Digitalen Medien, die im Kulturmarkt zunehmend an Bedeutung gewinnen. In Köln vertreten sind zum Beispiel Adlib Information Systems b.v., Amepheas – Andreas Schleidt-Schuller, Roboton Datenbank-Software GmbH und die Startext Unternehmensberatung GmbH. Für das Branchenfeld der Logistik- und Depottechnik konnte mit Brynzeel Storage Systems b.v. ein wichtiger Aussteller für Köln gewonnen werden. Neu ist, dass zur EXPONATEC COLOGNE erstmals auch Museen ihre technischen Neuerungen präsentieren werden. So zeigen die Augsburger Kunstsammlungen gemeinsam mit der LIQUID Agentur für Gestaltung mit „Das lebende Buch“ eine innovative Medien-Installation, die Buch, Film und Ton zu einem einzigartigen Informations-Terminal für Museen und Unternehmen verbindet.

 

Die EXPONATEC COLOGNE unterstützen mit EUROPA NOSTRA, The Best in Heritage und dem Deutschen Museumsbund drei maßgebliche regierungsunabhängige Organisationen für Kulturerbe. Weitere Informationen zur Messe und Rahmenprogramm finden Sie unter www.exponatec.de, www.museumsbund.de, www.europanostra.org, www.thebestinheritage.com und www.museum-aktuell.de.

 

 

Ihr Kontakt bei Rückfragen:

Stephanie Kickum

Telefon

+ 49 221 821-2246

Telefax

+ 49 221 821-2181

E- Mail

s.kickum@

koelnmesse.de

 

Koelnmesse GmbH

Messeplatz 1

50679 Köln

Postfach 21 07 60

50532 Köln

Deutschland

Telefon   +49 221 821-0

Telefax   +49 221 821-2574

info@koelnmesse.de

www.koelnmesse.de

arrow-up