Startseite > News > Die SpaceJunk Gallery präsentiert «Art on Foam» bei freestyle.ch

Die SpaceJunk Gallery präsentiert «Art on Foam» bei freestyle.ch

06.09.2007 - 15:50

Wenn Bretter zu Kunstwerken werden: Sie war in Australien, China, Russland, Europa und in den USA. Jetzt macht die SpaceJunk Gallery mit ihrer Ausstellung «Art on Foam» drei Tage lang Halt in Zürich. Von 21. bis 23. September ist die Kunstausstellung der speziellen Art auf der Landiwiese zu sehen – in der VIP-Bar von freestyle.ch 2007. VIP-Tickets sind bei StarTicket.ch erhältlich.

Bei freestyle.ch – dem grössten Freestylesport Event Europas – treffen sich jeweils im September die weltbesten Snowboarder, Freeskier, FMXer und Skateboarder auf der Zürcher Landiwiese und kämpfen mit ihren Tricks um die Titel «freestyle.champ» und «crossover.champ». Backflips, Rodeos, Kangaroo Flips, Lincoln Loops, Cliffhanger, Supermen und MC Twists sind da zu sehen – und zwar höchster Güteklasse. Freestyler sind nicht nur Sportler, sondern auch Künstler und Ästheten, die an ihren Jumps und Airs bis zur Perfektion arbeiten.

Exklusive Schweizer Ausstellung von "Art on Foam"
Kunst gibt es bei freestlye.ch 2007 für einmal nicht nur auf Big Air, Dirt-Ramp und Kingsize Halfpipe. Die von Quiksilver unterstützte SpaceJunk Gallery macht mit der Ausstellung «Art on Foam», die bisher in Amerika, Australien, China und in einigen europäischen Ländern zu sehen war, auf ihrer Reise von 21. bis 23. September Halt in der VIP-Bar auf der Landiwiese. Mit dieser Ausstellung bietet sich den VIP-Gästen ein kultureller Leckerbissen der besonderen Art.

SpaceJunk ist eine französische Non-Profit-Organisation, die junge Künstler fördert. Das besondere Interesse des Künstler-Kollektivs gilt Kreativen wie Malern, Bildhauern und Fotografen, die eine hohe Affinität zum Boardsport haben und sich künstlerisch über längere Zeit mit der Welt des Skateboardens, Surfens und Snowboardens auseinandergesetzt haben. Unter dem Titel «Art on Foam» präsentieren 22 junge Designer, Grafitti-Künstler und Maler ihre Werke, die dem Thema entsprechend Surfbretter statt Leinwände veredeln.

 

Von Ralf Abati gestaltetes Surfboard verlost
Die Palette der Stile und Stimmungen auf den Boards ist so vielfältig wie die Herkunftsländer der Künstler: Von Caia Koopmans Manga-inspirierten, etwas morbiden Engeln aus den USA über die reduzierten Cartoons des Münchners Flying Fortress bis hin zu den nahezu fotorealistischen Schädeln des Franzosen Jean Linhoff ist eine enorme Bandbreite an Motiven, Characters und perfekt angewandten Techniken zu bewundern. Zusätzlich zu den Werken der 22 internationalen Künstlern werden in der SpaceJunk Gallery bei freestyle.ch höchstwahrscheinlich drei vom Schweizer Künstler Ralf Abati gestaltete Surfboards ausgestellt. Quiksilver wird unter den Gästen eines der drei Werke von Abati verlosen.

 

VIP-Tickets bei StarTicket.ch erhältlich
VIP- und normale Tickets für freestyle.ch 2007 sind im Vorverkauf bei StarTicket.ch erhältlich – 3-Tagespässe gibt es noch kurze Zeit zum Vorzugspreis. Ab 9. September zahlt man den vollen Preis. Wer sein Ticket am SBB-Schalter kauft oder vorweist, erhält das Bahnbillet für seine Reise zu freestyle.ch (Bahnhof Wollishofen) 10% günstiger.




Weitere Infos gibt es unter www.artonfoam.com und www.freestyle.ch.


Kontakt:
FAF AG, Butzenstrasse 39, 8038 Zürich
Tel. +41 (0)43 444 7 444
Fax +41 (0)43 444 7 445
faf@fafag.ch

arrow-up