Startseite > News > "Wir müssen Augen und Ohren offen halten!"

"Wir müssen Augen und Ohren offen halten!"

20.05.2014 - 18:07

Die Fullservice-Sportagentur sporteo ist international tätig. Wie das Geschäftsfeld Sportvermarktung in Österreich aussieht, erklärt Wolfgang Hartter im Interview. Einerseits gibt der Sales Manager Einblicke in die Vermarktungsmandate und deren Exklusivität und andererseits inwieweit sporteo offen für neue Vermarktungsmandate ist.



Welche Sportrechte vermarktet Ihr Unternehmen?
W.H.:
"Grundsätzlich handelt es sich beim dem Großteil unseres Rechteportfolios um Vermarktungsrechte im österreichischen Fußball. Die Gründe dafür sind, neben der Liebe zu diesem Sport unseres gesamten Teams, natürlich vor allem die hohe ganzjährige TV Abdeckung, die Fußball immer noch zur klaren Sportart Nr. 1 in Österreich macht. Dazu kommt die einzigartige Emotionalität, die dieser Sport mit sich bringt. Diese Kombination ermöglich es uns unseren Partnern eine saisonunabhängige Präsenz in einem hoch emotionalen Werbeumfeld anbieten zu können.  
Wir schließen es natürlich nicht aus, das ein oder andere interessante Projekt, welches nicht aus der Welt des Fußballs kommt und an uns herangetragen wird, zu vermarkten. Entscheidend hierfür sind für uns dann die Kriterien TV Abdeckung und das Entwicklungspotential bzw. die Nachhaltigkeit der Veranstaltung und natürlich auch die Seriosität des Veranstalters, sowie die Identifikation unseres Teams mit dem Projekt. Unser Ziel muss es sein unsere Partner so gut wie möglich zu präsentieren und dabei spielen all diese Kriterien eine wesentliche Rolle."  

Handelt es sich dabei um exklusive Vermarktung durch Ihre Agentur?
W.H.:
"Bei unseren Vermarktungsrechten streben wir immer Exklusivität an. Exklusivität ist elementar um für den Kunden verwirrende Doppelansprachen und unseriöse Preiskämpfe zu vermeiden. In den Fällen in denen wir keine Exklusivrechte erhalten versuchen wir uns natürlich im Vorfeld so gut wie möglich mit den anderen vermarkteten Agenturen abzustimmen, um die erwähnten Problematiken zu vermeiden. Sollten wir hierbei kein gutes Gefühl haben, lassen wir lieber die Finger von dem Projekt."

Sind sie offen für neue Vermarktungsmandate?
W.H.:
"Wir beobachten natürlich immer den Markt nach interessanten Mandaten bzw. werden auch immer wieder, wie bereits oben erwähnt, interessante Projekte an uns herangetragen. Wenn wir das Gefühl haben das die entscheidenden Kriterien passen und möglicherweise auch für einen unserer schon bestehenden Kunden interessant sein könnte, beschäftigen wir uns näher damit und treffen dann eine Entscheidung.  
Die Sportvermarktungsbranche steht natürlich nicht still und die Kundenbedürfnisse sind individuell und sind auch immer wieder Änderungen unterlegen. Diesen Bedürfnissen gilt es natürlich gerecht zu werden, daher müssen wir Augen und Ohren offen halten, welche Mandate auf dem Markt zu haben sind, oder auch ggf. selber welche zu entwickeln."

Vielen Dank für das Interview!

Kontakt:

sporteo GmbH
Wolfgang Hartter
Im alten Riet 40
FL-9494 Schaan

Tel.: +423-373 5511
E-mail: w.hartter@sporteo.cc
Web: www.sporteo.cc

arrow-up