Startseite > Themen > Sponsoren finden > Sportwetten-Sponsoring: 70,2% der Fans wünschen sich Verbot

28.02.2024

unterseite
@SLC Management
titel
@SLC-Management

Sportwetten-Sponsoring: 70,2% der Fans wünschen sich Verbot

Seit Jahren wird über das Engagement von Wettanbietern und Onlinecasinos im Sport und insbesondere in der Fußball-Bundesliga diskutiert und gestritten. Sei es auf „politischer Ebene“ über die notwendigen Lizenzen und damit verbundenen Werberechte - oder auf „Club- und Fanebene“ über das Gap zwischen zusätzlichen Einnahmen und moralischem Anspruch; denn: Spielsucht ist ein großes Thema in Deutschland - viele Menschen sind hiervon betroffen oder gefährdet. Und dennoch haben die meisten Fußball-Bundesligisten einen Partner aus der Glücksspielbranche. Die Wett- und Glückspielbranche zählt somit zu den größten Sponsoren in der Bundesliga.

SLC verfolgt im Rahmen von permanenten zielgruppenspezifischen Befragungen dieses Thema seit Anbeginn. Dabei ist festzustellen, dass die Akzeptanz von Wettanbietern als Partner von Clubs immer weiter sinkt. Dieses spiegelt sich auch in den Werten der jährlich veröffentlichten „Trikotärmelstudie“ von SLC wider, in dem die Akzeptanz und Eignung dieser Branche auf mittlerweile lediglich 13,9% gesunken ist.

Vor diesem Hintergrund und den Entwicklungen in dieser Saison:

  • Auf der einen Seite „gewinnen“ der VfB Stuttgart und Hertha BSC einen Wettanbieter als Haupt- und Trikotsponsor,

  • Auf der anderen Seite verzichten der 1. FSV Mainz 05 und der FC St. Pauli als erste Clubs der Bundesliga auf Wettanbieter als Partner,

hat SLC sich dieser Thematik angenommen.

Hierzu wurden mehr als 5.600 Fußballfans in Deutschlands einzigem repräsentativen Bundesliga-Panel mit registrierten Teilnehmern aller Clubs befragt.

Das Fazit? Die Mehrheit der Fans ist gegen Wettanbieter im Fußball. Bricht dem Fußball damit, nach dem geplatzten DFL-Investoren-Deal, nun die nächste Einnahmequelle weg?

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick

  • 70,2% der Bundesligafans wünschen sich ein Verbot von Werbung für Sportwetten

  • 73,8% finden es gut, dass Clubs wie Mainz 05 oder St. Pauli bereits auf Wettanbieter als Partner verzichten

  • 95,9% sehen einen tendenziell negativen Einfluss von Sportwetten auf Menschen

  • 72,0% der Bundesligafans finden es gut, dass es Unternehmen gibt, die sich für Geschädigte engagieren, um verlorene Gelder zurückfließen zu lassen.

Die volle Studie zum Download


 

Kontakt

SLC Management GmbH
Jens Jaschinski (Director Consultancy)
E-Mail: jaschinski@slc-ag.com
Web: slc-management.com

Weitere Interessen:

WEITERE ARTIKEL

Ganzjahres-Sponsoring bei einem Marathon?

Wie der SwissCityMarathon Angebote das ganze Jahr lang bietet, erklärt Reto Schorno, Geschäftsführer…

17.04.2024 mehr lesen

«Man folgt eher dem Geld als mitteleuropäischen moralischen Standards»

sportsbusiness.at: Die Sponsorenlandschaft im Sport änderte sich in den vergangenen Jahren zum Teil drastisch. Patrick…

09.04.2024 mehr lesen

Förderökosysteme für Sport & Gesellschaft

Fairplaid bietet mit verschiedenen Plattformen und Technologien Fans, Mitgliedern und Unterstützer:innen die…

16.01.2024 mehr lesen

book2 Themen
news News
group-work Netzwerk
mic2 Events
graduation-hat Academy