Eine besondere Auszeichnung für den VfL Bochum 1848: Für sein umfassendes Engagement in puncto Nachhaltigkeit wurde der Klub mit der Auszeichnung „WestDerby Zukunft“ geehrt. Die Jury der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien West (RENN.west) hat dem VfL den Preis in der Kategorie „Profi-Sportvereine“ verliehen.

Im Rahmen der sogenannten Zukunftskonferenz im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund überreichte Martin Sauer, Beauftragter der Stadt Dortmund für die Europameisterschaft 2024, den Blau-Weißen die Auszeichnung. Im Finale konnte sich der VfL gegen den DSC Arminia Bielefeld durchsetzen. Zuvor wurden insgesamt 13 Vereine vorgeschlagen.

Überzeugen konnte der VfL die Jury insbesondere mit seinen Nachhaltigkeitsstrukturen. Besonders hervorgehoben wurden hierbei die Nachhaltigkeitsstrategie und Wesentlichkeitsanalyse des Klubs. Als weiterer wichtiger Erfolgsfaktor fungierte die Kooperation mit der Hochschule Bochum. Bereits seit 2021 kooperieren VfL und die Hochschule gemeinsam im Bereich der Nachhaltigkeit und stellen durch gemeinsame Projekte und Abschlussarbeiten einen bedeutsamen Wissenstransfer im Sinne der nachhaltigen Entwicklung sicher.

„Die Auszeichnung ‘WestDerby Zukunft‘ bestätigt uns in unserem Handeln und ist ein bedeutsamer Schritt auf dem Weg zur Erreichung unserer Vision der nachhaltigen Gesamtstrategie. Der Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des VfL, denn die Herausforderungen der nachhaltigen Entwicklung können wir nur gemeinsam im Team lösen“, betont Ilja Kaenzig, Sprecher der VfL-Geschäftsführung.

„Wir freuen uns sehr über die Ehrung“, sagt Matthias Mühlen, Leiter Nachhaltigkeit & CSR beim VfL. „Zugleich möchten wir auch der Arminia und allen weiteren Nominierten danken und gratulieren. Mit den Kolleginnen und Kollegen aus Bielefeld stehen wir seit langer Zeit im engen und vertraulichen Austausch, um gemeinsame Ideen und Lösungen der Nachhaltigkeit zu diskutieren.“

Die Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien West (RENN.west) vergibt jährlich die Auszeichnung „West Derby Zukunft“. Neben einem klassischen Wettbewerbsverfahren, an dem alle Amateurvereine aus der Region West teilnehmen konnten, hat die Organisation für den Profi-Sport ein Nominierungsverfahren ins Leben gerufen, bei dem jede:r einen Verein benennen konnte, den sie/er als bemerkenswert im Nachhaltigkeitsengagement wahrnimmt. RENN.West fördert die Kommunikation über Nachhaltigkeitskonzepte und gestaltet mit Diskursergebnissen Nachhaltigkeitsprozesse in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und auf Bundesebene mit.

Der VfL gratuliert den weiteren nominierten Vereinen zu ihrer Auszeichnung und ihrem vorbildlichen Nachhaltigkeits-Engagement:

  • Kategorie „Kleine Vereine“: Vikings Muay Thai & RuF Elverter Heide

  • Kategorie „Mittelgroße Vereine“: TuSpo Nassau Beilstein & Merscheider TV 1878

  • Kategorie „Große Vereine“: TSV Bayer 04 Leverkusen & TSV Bonames 1875

  • Kategorie „Profi-Vereine“: DSC Arminia Bielefeld

Informationen zur Nachhaltigkeitsstrategie des VfL gibt es hier. Eine weitere erfreuliche Nachricht erreichte den VfL in der vergangenen Woche. Die Blau-Weißen gehören zu den Nominierten für den renommierten „Deutschen Nachhaltigkeitspreis Sport“, welcher am 24. November in Düsseldorf vergeben wird. Alle weiteren Informationen dazu gibt es hier.


Kontakt
VfL Bochum 1848 GmbH & Co. KGaA.
Jens Fricke (Pressesprecher)
E-Mail: fricke@vfl-bochum.de
Web: www.vfl-bochum.de

book2 Themen
news News
group-work Netzwerk
mic2 Events
graduation-hat Academy