Startseite > News > Raiffeisen und die Mobiliar vereinbaren strategische Partnerschaft

Raiffeisen und die Mobiliar vereinbaren strategische Partnerschaft

24.06.2020 - 09:04

St.Gallen/Bern, 24. Juni 2020. Die führende Retailbank der Schweiz, die Raiffeisen Gruppe, und die Mobiliar, führender Schweizer Retail-Versicherer, haben entschieden, per 1. Januar 2021 eine strategische Partnerschaft einzugehen. Neben der gegenseitigen und exklusiven Vermittlung von Bank-, Vorsorge- und Versicherungsprodukten sieht die Partnerschaft auch das Erarbeiten von gemeinsamen Produktlösungen und Dienstleistungen mit Fokus auf junge Kunden, Familien und KMU vor. Eine gemeinsame Plattform soll die Bedürfnisse von Wohneigentümern umfassend bedienen. Kundinnen und Kunden profitieren damit von einer höheren Kompetenz und einer erweiterten Produktpalette mit aufeinander abgestimmten Bank-, Vorsorge- und Versicherungsprodukten. Ziel ist eine umfassende Produkt- und Servicepalette entlang der Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden.

«Die strategische Partnerschaft ermöglicht es Raiffeisen, umfassender auf Kundenbedürfnisse einzugehen und den Kundinnen und Kunden einen erkennbaren Mehrwert zu bieten. Die dezentrale Struktur und die gelebte Nähe zu den Kundinnen und Kunden der beiden Unternehmen sind dabei ein grosser Vorteil», sagt Heinz Huber, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Raiffeisen Schweiz.

Markus Hongler, CEO der Mobiliar, sagt: «Mit dieser strategischen Partnerschaft verbinden sich zwei starke, genossenschaftlich verankerte Unternehmen. Wir pflegen dasselbe Verständnis darüber, wie wir für unsere Kundinnen und Kunden da sind: Wir bieten einfache, rasche und unkomplizierte Lösungen.»

Wohneigentum – umfassende Angebote
Raiffeisen, grösster Anbieter von Hypotheken, und die Mobiliar, grösster Haushaltversicherer, sind im Thema Wohnen Marktführer. Diese Schlagkraft wollen die beiden genossenschaftlich verankerten Unternehmen nutzen und das Geschäftsfeld zukünftig mit einem gemeinsamen Unternehmen in Form einer digitalen Plattform bearbeiten. Die digitale Plattform soll alle Bedürfnisse rund um das Thema privates Wohneigentum abdecken – vom Erwerb, über Unterhalt bis hin zum Verkauf. Ergänzend zur digitalen Plattform profitieren Kundinnen und Kunden vom bestehenden Netz der Generalagenturen und Raiffeisenbanken für die persönliche Beratung vor Ort. Die Plattform soll voraussichtlich im ersten Halbjahr 2021 lanciert und fortlaufend mit neuen Produkten und Lösungen erweitert werden. Beide Parteien beteiligen sich, vorbehältlich behördlicher Genehmigungen, zu je 50 Prozent am gemeinsamen Unternehmen.

«Die moderne Technologie erlaubt es, dass Unternehmen aus verschiedenen Branchen komplett neue Formen der strategischen Zusammenarbeit eingehen können, die in früheren Zeiten undenkbar waren. Die Mobiliar nutzt diese Chance sowohl für die Kundinnen und Kunden als auch für die eigene unternehmerische Weiterentwicklung», sagt Mobiliar-CEO Markus Hongler.

Heinz Huber sagt: «Mit der strategischen Kooperation und dem Aufbau eines gemeinsamen Unternehmens im Bereich privates Wohneigentum unterstreicht Raiffeisen ihre Ambition, sich zum ganzheitlichen Lösungsanbieter zu entwickeln und verschafft sich damit eine starke und nachhaltige Differenzierung.»

Hinweis zur gemeinsamen Medienkonferenz:
Aus Aktualitätsgründen führen wir heute Mittwoch, 24. Juni 2020, um 15:00 Uhr eine Medienkonferenz durch. Diese findet im Restaurant Metropol an der Fraumünsterstrasse 12 in Zürich statt. Es gibt ausserdem dieOption, der Medienkonferenz via Livestream beizuwohnen. Bitte melden Sie sich unter diesem Link für die Veranstaltung vor Ort oder den Livestream an. Die Medienkonferenz wird auf Deutsch gehalten und nicht übersetzt.

Auskünfte:   
Medienstelle Raiffeisen Schweiz
+41 71 225 84 84, medien@raiffeisen.ch

Medienstelle Mobiliar
+41 31 389 88 44, media@mobiliar.ch

arrow-up