Startseite > News > Onlineprinters: Gesichtsmasken individuell bedrucken

Onlineprinters: Gesichtsmasken individuell bedrucken

28.04.2020 - 11:38

Corona

Bern/Fürth. Wie lange sie uns noch begleiten, weiß zum jetzigen Zeitpunkt niemand: Die Gesichtsmasken, die auch Nasen- und Mund-Masken genannt werden und die es auch in Form von Gesichtsvisieren gibt. Langsam aber sicher avancieren sie zum modischen Statement. „Damit unsere Kunden auch ein werbliches Statement abgeben können, haben wir dafür gesorgt, dass sie die Gesichtsmaken individuell bedrucken können“, sagt Christian Würst, Geschäftsführer und Chief Commercial Officer von Onlineprinters. Das Unternehmen verkauft Drucksachen wie Flyer, Plakate, Broschüren, Visitenkarten oder Messesysteme sowie Werbemittel, darunter auch Gesichtsmasken, über seine Onlineshops an Kunden in ganz Europa.

Erfolgreiche Umstellung der Fertigung

Aus aktuellem Anlass hat die Onlinedruckerei einen Teil ihrer Fertigung auf die Herstellung von Gesichtsmasken umgestellt. Die Gesichtsmasken gibt es im Onlineshop in verschiedenen Ausführungen und unterschiedlichen Stoffen. Auch Vorlagen stehen bereit. „Mit unserem Online-Gestalten-Tool lassen sich eigene Sprüche auf die Masken drucken oder Motive hochladen“, sagt Christian Würst. Aktuell entwickelt das Produktmanagement der Onlinedruckerei spezielle Gesichtsmasken für Kinder und Jugendliche. Die Mindestbestellmenge beträgt zehn Stück. Diese Kleinauflagen ermöglichen es auch kleineren Unternehmen, Gesichtsmasken als Werbemittel einzusetzen. Die Masken können bei 60 Grad gewaschen werden.

Neue Shopkategorie: Sicherheitsprodukte

Im Shop stehen auch weitere Produkte zur Verfügung, die helfen, die Ausbreitung des Corona-Virus zu vermindern, darunter zertifizierte Sicherheitsaufkleber, Aufsteller für Handdesinfektionsmittel sowie Acrylglaswände. Alle Produkte können individualisiert und so für die Werbung genutzt werden. Christian Würst erkärt: „Wir reagieren damit auf die aktuelle Situation und werden unseren Kunden all das zur Verfügung stellen, was sie benötigen, um in diesen Zeiten ihre vertrieblichen Aktivitäten so gut wie möglich aufrechtzuerhalten, sei es im stationären Einzelhandel oder in behördlichen Einrichtungen.“

Hilfe für soziale Einrichtungen

Das Unternehmen unterstützt soziale und karitative Einrichtungen mit Gratis-Masken und hat auch die eigene Belegschaft mit Gesichtsmasken ausgestattet. „Außerdem unterstützen wir ehrenamtliches Engagement mit Flyern oder ähnlichen Drucksachen“, berichtet Christian Würst. Frühzeitig getroffene Vorsichtsmaßnahmen wie strenge Hygienevorschriften zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus haben dazu beigetragen, dass Onlineprinters seine Produktion weiterhin aufrechterhalten kann.

Über das Unternehmen

Die Onlineprinters-Gruppe zählt zu den führenden Onlinedruckereien Europas, beschäftigt mehr als 1.800 Mitarbeiter und stellte letztes Jahr über 3,2 Milliarden gedruckte Werbemittel her. Mehr als 3.000 Druckprodukte von Visitenkarten, Briefpapier und Flyern über Kataloge und Broschüren bis hin zu großformatigen Werbesystemen vertreibt das Unternehmen an mehr als eine Million Kunden in 30 Ländern Europas. Diese können ihre Druckprodukte über knapp 20 Webshops in 11 verschiedenen Sprachen rund um die Uhr über das Internet bestellen. Neben dem britischen Marktführer Solopress und dem Hauptakteur im skandinavischen Markt, LaserTryk, ist auch die spanische Druckerei Copysell Teil der Onlineprinters-Gruppe.

Videobeitrag «Blick hinter die Kulissen von Onlineprinters»:
http://bit.ly/onlineprinters-de-video

Videobeitrag «Wie wird eine Druckmaschine aufgebaut?»:
http://bit.ly/onlineprinters-offset-druckmaschine

Pressekontakt:

Onlineprinters GmbH

Christina Häusser
Leitung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
press@onlineprinters.com
Tel.: +49 9161 8989-1726
Mobil: +49 174 3077250

arrow-up