Startseite > News > MS Sports: Absage 71 Frühlingscamps für 3000 Kinder

MS Sports: Absage 71 Frühlingscamps für 3000 Kinder

18.03.2020 - 11:44

Corona

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen des Bundes und der einzelnen Kantone muss MS Sports, der grösste Schweizer Anbieter von Sportcamps für Kids und Jugendliche, sämtliche Frühlingscamps 2020 absagen.

Von der Absage der MS Sports Camps in den Frühlingsferien sind über 3’000 Kinder und Jugendliche in insgesamt 71 Camps, welche in den Sportarten Fussball, Tanzen, Tennis, Bike, Reiten, Polysport und Schach stattfinden, betroffen.

«In erster Linie ist es ein harter Schlag für alle sportbegeisterten Kids, aber auch für uns als sozialer Jugendförderer sind solche Massnahmen, auf welche wir leider keinen Einfluss haben, sehr schwer zu verkraften», meint Inhaber Mario Sager zum aktuellen Geschehen. «Wir sind aber zuversichtlich, dass wir unsere Sommercamps im Juli und August sowie die Herbstcamps mit etwa 9’000 Kindern durchführen können. Wir schauen trotzdem positiv in die Zukunft.»

Der wirtschaftliche Schaden für das Unternehmen kann noch nicht beziffert werden. In den Frühlingscamps wären bei MS Sports nebst den 18 Vollzeitbeschäftigten über 100 Sporttrainer als Freelancer im Einsatz gewesen. MS Sports ist bereit, die Gesellschaft zu unterstützen. Den Familien, welche Probleme bei der Suche eines Betreuungsangebotes für ihre Kinder haben, versucht MS Sports, tolle Trainer als Kidsbetreuer zuhause zu vermitteln. Das Unternehmen lässt mitteilen, dass sich interessierte Familien bei MS Sports melden dürfen.

Kontakt:

Sager Mario (CEO)
MS Sports AG
Sonnenrain 3b
6221 Rickenbach LU
Tel: 041 260 33 67
E-Mail: info@mssports.ch
Webseite: www.mssports.ch

arrow-up