Startseite > News > Feierliche Eröffnung der National Summer Games Bern 2014

Feierliche Eröffnung der National Summer Games Bern 2014

30.05.2014 - 15:33

Strahlende Gesichter, mitreissende Musik und ein äusserst gut gelaunter Sportminister. Die National Summer Games wurden mit einer grandiosen und abwechslungsreichen Feier auf dem Bundesplatz in Bern eröffnet. Während der nächsten drei Tage werden die 1500 Athletinnen und Athleten in 13 Sportarten gegeneinander antreten. In der Olympic Town wartet ein unterhaltsames Rahmenprogramm auf die Sportler, Fans und Gäste.

Fulminanter Auftakt der Feier war ein Song der Bo Katzman Gang, der die Athleten von den Sitzen riss, kaum hatten sie sich nach dem Einmarsch auf den Bundesplatz gesetzt. Ein emotionaler Höhepunkt folgte dem anderen. Bereits das Hissen der Flagge mit der Special Olympics Hymne, gesungen von Jenny Schröder, und das Sprechen des Eids gingen unter die Haut.

Bundesrat Ueli Maurer hat sich bereits beim Einmarsch der Athleten unter die verschiedenen Sportgruppen gemischt. Er liess sich fotografieren und umarmen und scherzte mit den Athleten. Wie ein alter Freund wurde er empfangen. „So viel Herzlichkeit und so viel Freundlichkeit wie bei euch, trifft man sonst nirgends“, meinte der sichtlich gerührte Sportminister bei seiner Ansprache. Bereits als kleiner Junge wünschte er sich einmal im Leben an Olympischen Spielen in ein Stadion einzulaufen. „Diesen Wunsch habt ihr mir heute erfüllt“, schmunzelte er. Er wünschte den Athleten für die kommenden Wettkämpfe viel Erfolg und vor allem, dass sie viele gute Freunde machen. „Denn Freunde sind wichtig fürs Leben“, meinte Ueli Maurer abschliessend.

Vor dem Entzünden der Flame of Hope rockte die Bo Katzman Gang die Bühne. Bereits nach den ersten Takten gab es kein Halten mehr und das ganze Publikum tanzte und sang ausgelassen mit. Ein letzter feierlicher Höhepunkt war die finale Etappe des Fackellaufs. Vier Polizisten überbrachten die vier Lichter aus allen Landesteilen und vereinten sie zu einem einzigen Feuer, mit dem schliesslich die Flame of Hope entzündet wurde. Stadtpräsident Alexander Tschäppät wurde bereits anlässlich der letzten Winter Games an der Lenk zu einem eingefleischten Special Olympics Fan. „Diese Athleten verdienen alle unsere Wertschätzung“, ist der Stadtpräsident überzeugt. Dies unterstreicht die Stadt Bern damit, dass die Eröffnungsfeier mitten auf dem Bundesplatz stattfinden konnte. Als Gastgeber eröffnete der Stadtpräsident schliesslich die National Games unter grossem Jubel des Publikums.

Am Freitag finden nun die Divisionings statt, die Einteilung aller Athleten in homogene Leistungsgruppen. Am Samstag und am Sonntag treten alle Sportler zu den eigentlichen Wettkämpfen an. Während der drei Tage wird auch in der Olympic Town ein spannendes Rahmenprogramm geboten. Am Freitagnachmittag werden sich der Schwingerkönig Matthias Sempach und die Kunstturnerin Ariella Käslin für die Athleten Zeit nehmen, während am Samstag ein Besuch von Giulia Steingruber und Simon Ammann auf dem Programm steht. Aber auch Christa Rigozzi, Jörg Stiel und Nadine Zumkehr werden für Athleten und Besucher in der Olympic Town hautnah erlebbar sein. Linard Bardill und Bo Katzman werden ebenfalls am Samstag ein Konzert geben. Ein Besuch an den National Games lohnt sich also auf alle Fälle.

Zum vollständigen Programm

Menschen mit geistiger Behinderung tragen ein um 40% höheres Risiko für zusätzliche gesundheitliche Einschränkungen. Bei National und World Games bietet Special Olympics deshalb allen Sportlern im Rahmen des Healthy Athletes® Programms kostenlose und umfassende Kontrolluntersuchungen an. Diese finden in einer angenehmen Atmosphäre statt und wurden speziell für Menschen mit geistiger Behinderung konzipiert. An den National Summer Games Bern 2014 werden die Programme Healthy Hearing und Opening Eyes durchgeführt.

Kontakt:
Special Olympics Switzerland
Bruno Barth
Badenerstrasse 500
CH-8048 Zürich

Tel.: +49 26 402 00 45
E-mail: info@specialolympics.ch
Web: www.specialolympics.ch

arrow-up