Startseite > News > Digitale Sammelkarten: Young Boys Bern lancieren erste NFT-Kollektion

Digitale Sammelkarten: Young Boys Bern lancieren erste NFT-Kollektion

10.11.2021 - 17:48

Digital

Ab dem 17. November 2021 können YB-Fans digitale Autogrammkarten ihrer Lieblingsspieler erwerben. Von jedem Spieler der 1. Mannschaft ist eine limitierte Zahl von 50 animierten Karten verfügbar, die im Primärverkauf über den YB-Onlineshop (Shopify) vertrieben werden. Damit ist der BSC Young Boys der erste Fussballclub weltweit, der NFTs über den eigenen Merchandising-Shop vertreibt. Die YB-NFTs können mit Kreditkarte, PostFinance-Card oder Twint bezahlt werden, der vorgängige Kauf von Kryptowährungen ist nicht erforderlich.

Wanja Greuel, CEO des BSC Young Boys: «Wir machen diesen Schritt, weil wir davon überzeugt sind, dass sich die Sammelleidenschaft von Fussballfans auch in die digitale Welt ausbreiten wird. Dank NFTs können nun wie im echten Leben einzigartige, limitierte Originale von austauschbaren Kopien unterschieden werden. Deshalb wird dies auch keine einmalige Aktion bleiben, weitere NFT-Kollektionen befinden sich bereits in der Pipeline.»

Die digitalen Sammelkarten der 30 Kaderspieler werden in Bundles à drei Spieler zum Preis von 98 Franken pro Dreier-Bundle angeboten. Verkaufsstart ist am 17. November 2021 um 15:07 Uhr.

Sobald der Primärverkauf abgeschlossen ist, können die Sammelkarten auf einer hauseigenen Handelsplattform gehandelt werden.

Belohnungssystem

Fans, welche alle Torhüter, Verteidiger, Mittelfeldspieler, Stürmer oder gar alle 30 Kaderspieler gesammelt haben, erhalten attraktive Belohnungen wie z.B. 1. Kategorie-Tickets oder Trikots, in denen ihre Lieblingsspieler aufgelaufen sind. Weitere Informationen zu diesem Belohnungssystem sind auf nft.bscyb.ch zu finden.

Professionelles Produkt, sichere Umgebung

Implementiert wurde die Lösung gemeinsam mit der kanadischen IT-Agentur Mint, welche mit den Chicago Bulls bereits ein international vielbeachtetes NFT-Projekt umgesetzt hat. Die künstlerisch gestalteten Sammelkarten der 30 YB-Spieler wurden vom YB-Partner Soda Film GmbH aus Bern produziert, der im Bereich Bewegtbild auf generative Gestaltung spezialisiert ist.

Was sind NFTs?

NFTs («Non-Fungible Tokens») sind Token, die ein einzigartiges Gut oder einen einzigartigen Vermögenswert darstellen, wie beispielsweise digitale Kunst oder Sport-Collectibles. Da sämtliche Transaktionen in der Blockchain gespeichert werden, kann das Originalwerk sowie dessen rechtmässiger Besitzer jederzeit ermittelt werden. Fans sind dadurch tatsächlich Besitzer ihrer Kollektionen an seltenen Sammelstücken und können von möglichen Wertsteigerungen profitieren (oder sie einfach in einem digitalen Bilderrahmen an die Wand hängen).

Die NFTs von YB werden über die Flow-Blockchain abgewickelt, welche auf dem energieeffizienten Mining-Modell «Proof-of-Stake» basiert und vornehmlich auf Knoten läuft, die mit kohlenstofffreier Energie betrieben werden. Die Flow-Chain verbraucht aktuell weniger als 1 GWh Strom pro Jahr.

Wo werden die erworbenen NFTs gehalten?

Beim Kauf wird automatisch ein MINT-Wallet eröffnet, in welchem die erworbenen NFTs gespeichert werden. Diese können nach Öffnung der Handelsplattform jederzeit an Flow-basierte Wallets wie z.B. Blocto übertragen werden.

Weitere Informationen sowie ein ausführliches FAQ sind unter nft.bscyb.ch  zu finden.

Kontakt beim BSC Young Boys:

Reto Steffen, CDO, r.steffen@bscyb.ch  

arrow-up