Startseite > News > Die Coop Beachtour 2020 findet nicht statt

Die Coop Beachtour 2020 findet nicht statt

30.06.2020 - 12:08

Bern, 29. Juni 2020. – Swiss Volley und der Veranstalter TIT-PIT GmbH sagen die Coop Beachtour 2020 ab. Die Vorgaben des Bundes zur Eindämmung von COVID-19 lassen sich bei den Turnieren nicht komplett umsetzen. Die Gesundheit aller Beteiligten steht aber an oberster Stelle.

Bis zuletzt haben die Organisatoren der Tour und Swiss Volley gehofft, die Coop Beachtour 2020 mit einer Verschiebung in den Spätsommer doch noch durchführen zu können. Auch die aktuellen Lockerungen des Bundesrats wurden intensiv auf ihre Umsetzbarkeit geprüft.

Die höchste nationale Beachvolleyball-Turnierserie an prominenten Plätzen in Schweizer Städten würde täglich bis zu 5'000 Personen in die Arenen locken. Die aktuellen Auflagen des Bundes geben vor, dass nur bis zu 1’000 Personen, unterteilt in Sektoren von maximal 300 Personen, an einem Event teilnehmen können. Zur Sicherstellung des «Contact Tracings» müssen die Besucherinnen und Besucher bekannt sein. 

Swiss Volley und TIT-PIT haben diverse innovative Optionen geprüft, die einerseits die Auflagen des Bundes erfüllen und anderseits den Charakter der Tour mit Gratiseintritt, Sommerfeeling und spontanen Besuchen erhalten würden. Für Tina Schläppi, Projektleiterin bei Swiss Volley ist klar: «Das Contact Tracing wird auch in den kommenden Monaten eine entscheidende Rolle für die Eindämmung der Pandemie spielen. Diese Auflage umzusetzen, ist an einem Event wie der Coop Beachtour nicht möglich.» Neben der Sicherstellung des Contact Tracings bei einem positiven Fall war das Ziel der Überlegungen, die Gesundheit aller Beteiligten nicht zu gefährden. «Die Absage der Coop Beachtour 2020 ist uns allen sehr schwergefallen. Wir haben die geltenden Vorgaben mehrfach neu beurteilt, mussten aber einsehen, dass wir die Verantwortung für das gesundheitliche Restrisiko nicht übernehmen können», so Mike Schälchli, Inhaber des Veranstalters TIT-PIT GmbH. 

Die Absage der höchsten nationalen Tour betrifft vor allem die Schweizer Topteams. «Für die Athletinnen und Athleten ist diese Absage sicher eine grosse Enttäuschung. Wir prüfen zurzeit eine alternative Durchführung der Elite-Schweizermeisterschaften, die traditionellerweise im Rahmen der Coop Beachtour auf dem Bundesplatz in Bern stattfinden», erklärt Philippe Saxer, Direktor Beachvolleyball bei Swiss Volley.

Trotzdem finden in diesem Sommer regional und national gegen 500 Elite- und Nachwuchs-Turniere statt. Und eins ist klar: Die Coop Beachtour 2021 wird wieder Beachvolleyball-Spektakel auf höchstem Niveau bieten. 

Weitere Informationen
–  Philippe Saxer, Direktor Beachvolleyball Swiss Volley, +41 79 415 78 66
–  Mike Schälchli, Inhaber TIT-PIT GmbH, +41 79 373 56 29

arrow-up