Startseite > News > Die AXA wird erste Partnerin der höchsten Schweizer Frauenliga

Die AXA wird erste Partnerin der höchsten Schweizer Frauenliga

04.06.2020 - 11:16

Der Schweizerische Fussballverband (SFV) freut sich, dass er mit der AXA erstmals eine Presenting Partnerin für die höchste Schweizer Frauenliga vorstellen darf. Zum 50-jährigen Bestehen der Liga engagiert sich die führende Schweizer Versicherung per 1. Juli 2020 für zwei Jahre als Partnerin der National League A und des Schweizer Cupfinals der Frauen. In diesem Zuge trägt die National League A ab kommender Saison den Namen «AXA Women’s Super League», das entscheidende Spiel im Cup nennt sich künftig «AXA Women’s Cup Final».

Der SFV und die AXA haben eine gemeinsame Vision: den Schweizer Frauenfussball auf das nächste Level zu bringen. Zusammen will man erreichen, dass Frauen im Fussball – und im Sport generell – die Anerkennung erhalten, die sie verdienen. Nach der Ernennung von Tatjana Haenni zur Direktorin Frauenfussball und zum Mitglied der Geschäftsleitung des SFV ist die Partnerschaft mit der AXA ein weiterer bedeutender Schritt in Richtung gezielte und langfristige Förderung des Schweizer Frauenfussballs – sowohl in medialer wie auch in finanzieller Hinsicht. 

«Dass sich die AXA für die Schweizer Elite-Liga engagiert, unterstützt und bestätigt die Vision des SFV, Frauenfussball und Frauen im Fussball als kompletten, integrativen Teil mit einem grossen Wachstumspotential im Schweizer Fussball zu positionieren», sagt Haenni. «Wir sind hoch erfreut darüber, dass sich mit der AXA eine innovative und hoch motivierte Partnerin dazu entschieden hat, uns auf diesem Weg zu begleiten», äussert sich Zentralpräsident Dominique Blanc zum Engagement der AXA.

Gemeinsam Aufmerksamkeit schaffen 

«Die AXA ist stolz darauf, die erste Partnerin in der Geschichte der höchsten Schweizer Frauenliga zu sein», sagt Antonia Lepore, Leiterin Marketingkommunikation der AXA. «Mit grosser Motivation und Passion werden wir uns als Partnerin der nationalen Frauenliga engagieren, die Spielerinnen über den sportlichen Bereich hinaus unterstützen und ihnen ermöglichen, ihr Potenzial voll auszuschöpfen. Dies ganz im Sinne unseres Markenversprechens «Know You Can», mit dem wir auch unsere Kundinnen und Kunden ermutigen, an sich selbst zu glauben», so Antonia Lepore.

Gemeinsam mit dem SFV wird die AXA sich engagieren, um die Popularität der Liga gezielt zu erhöhen und Aufmerksamkeit zu schaffen für die ausserordentlichen Leistungen der Spielerinnen und allen Beteiligten, die sich tagtäglich für die Clubs und die Liga einsetzen. Um den Spielerinnen die bestmögliche Unterstützung bieten zu können, werden die AXA und der SFV eng zusammenarbeiten und die Partnerschaft laufend weiterentwickeln.

Der erste gemeinsame Auftritt erfolgt voraussichtlich im Rahmen des Eröffnungsspiels der AXA Women’s Super League 2020/2021 am Donnerstag, 13. August 2020.

Über den Schweizerischen Fussballverband
Der Schweizerische Fussballverband (SFV) ist eine der bedeutendsten Sportorganisationen des Landes. Er feiert 2020 sein 125-Jahre-Jubiläum und das 50-jährige Bestehen der Frauenfussball-Liga. Dem SFV gehören die drei Abteilungen Swiss Football League, Erste Liga und Amateur Liga mit insgesamt über 1400 Clubs, rund 14'500 Teams sowie mehr als 285'000 lizenzierten Spielerinnen und Spielern an.
Weitere Informationen: www.football.ch

Kontakt Schweizerischer Fussballverband
Adrian Arnold, Leiter Unternehmenskommunikation, +41 79 400 24 70, arnold.adrian@football.ch

arrow-up