Startseite > News > BRACK.CH engagiert sich für junge Fussballerinnen und Fussballer

BRACK.CH engagiert sich für junge Fussballerinnen und Fussballer

10.03.2021 - 17:06

Sponsoring

Zürich/Mägenwil, 10. März 2021 – Im Schweizer Kinder-Fussball steht bei den Kategorien E, F und G auf die neue Saison hin eine Reform des Spielsystems an. BRACK.CH begleitet das neue Wettspielformat «BRACK.CH play more football» als Namensgeber. Das Fussball-Nachwuchsengagement des Onlinehändlers bezieht sich nicht nur auf die Kleinsten: BRACK.CH engagiert sich künftig ebenfalls bei den Junioren der Stufen A, B, und C mit der «BRACK.CH Youth League».

Der Einstieg in den  Kinder- und Juniorenfussball kommt nicht von ungefähr: BRACK.CH setzt sich seit Jahren für diverse Nachwuchsförderungs- und Breitensportprojekte ein, wie zum Beispiel als offizieller Nachwuchspartner von Swiss Ski, den Kids' Camps von MS Sports oder auch für den BRACK.CH ICT Campus. Das Engagement beim Schweizerischen Fussballverband ist daher ein logischer Schritt in der Weiterentwicklung der Sponsoring-Engagements bei BRACK.CH. «Spitzenleistungen kann nur erbringen, wer gefördert und unterstützt wird – ob im Beruf oder im Sport. Mit unserem Engagement helfen wir mit, die Rahmenbedingungen so zu optimieren, dass Kinder und Jugendliche ihren Fähigkeiten entsprechend gefördert werden. Sport transportiert Werte wie Teamgeist, Mut für Neues oder den respektvollen Umgang mit Diversität, wofür unser Unternehmen ebenfalls steht», so Marc Isler, CEO von BRACK.CH. Die Partnerschaft mit dem Schweizerischen Fussballverband wurde für die nächsten drei Jahre abgeschlossen. Sie umfasst die BRACK.CH Youth League sowie das neue Wettspielformat «BRACK.CH play more football». Beide starten auf die neue Saison.

«BRACK.CH play more football»

«BRACK.CH play more football» ist ein auf praktischen Erfahrungen und wissenschaftlicher Erkenntnis basierendes neues Wettspielformat. Dadurch, dass Turnierspiele in kompakten Teams auf Klein- und Grossfeldern gespielt werden, verzeichnen die jungen Spieler*innen im Schnitt 62 Prozent mehr Spielaktionen pro Minute als im bisherigen Wettspiel. Sie treffen dadurch mehr Entscheide, was die Förderung der kognitiven Fertigkeiten begünstigt. Sie erleben mehr unterschiedliche Spielsituationen, wodurch sie fussballerisch vielseitiger ausgebildet werden. «BRACK.CH play more football» führt zu einer höheren aktiven Spielbeteiligung und mehr Lernmomenten, höherem Engagement und mehr Freude am Spiel. «Kinder wollen spielen – auf der Ersatzbank können sie das nicht. Deshalb profitieren alle Mädchen und Knaben von ‹play more football›. Dank dem neuen Wettspielformat auf Klein- und Grossfeldern erhalten alle mehr Einsatzzeit bei Turnieren – und nicht mehr nur die am weitesten entwickelten Kinder im Kader. Denn im Kinderfussball soll nicht nur das Siegen im Vordergrund stehen, sondern auch die Entwicklung aller Kinder und die Freude am Sport», sagt Robert Breiter, Generalsekretär des Schweizerischen Fussballverbands. Zum Start der Partnerschaft investiert BRACK.CH in Spielmaterial, um sämtliche der fast 1400 Clubs direkt zu unterstützen.

Juniorenfussball der Spitzenklasse in der «BRACK.CH Youth League» und dem «BRACK.CH Youth League Futsal Cup»

Der Amateurfussball ist ein wichtiger Bestandteil der Schweizer Gesellschaft: In vielen Gemeinden und Städten sind die Fussballvereine fest verankert und leisten einen massgeblichen Beitrag zum sozialen Leben der Bevölkerung. In der «BRACK.CH Youth League», der ehemaligen nationalen Meisterschaft um die Junior League, kämpfen künftig 276 Teams in acht Gruppen über alle 13 Regionalverbände um den Titel und küren Ende Saison an einem nationalen Finaltag ihren Meister. Auf dieser Altersstufe wird in Form des «BRACK.CH Youth League Futsal Cup» ein neues nationales Format für die Wintermonate eingeführt. Ab der Saison 2021/22 wird schrittweise die Integration der Mädchenkategorien FF15 und FF19 vorangetrieben. Dadurch erhofft sich BRACK.CH, dass der Fussball für möglichst alle zugänglich wird und sich sowohl der Spielbetrieb als auch die Gleichberechtigung im Fussball weiterentwickeln. 

Kontakt:
BRACK.CH
Daniel Rei (Contentmarketing/PR)
Telefon: 062 889 60 30
E-Mail: redaktion-cc@competec.ch

arrow-up