Startseite > News > BeSi: Hygiene & Veranstaltungen - wie ist das miteinander vereinbar?

BeSi: Hygiene & Veranstaltungen - wie ist das miteinander vereinbar?

24.06.2020 - 11:07

Innovativ, dynamisch und technikaffin - drei Charakteristika, die optimal für den Umgang mit einer (pandemischen) Krise sind. Sie beschreiben jedoch leider weniger Behörden und Politik, sondern sind die Grundeigenschaften der Eventbranche. Jenem Wirtschaftszweig, der in der Pandemie als Erstes runterfahren musste und erst als Letztes wieder vollständig seinen Betrieb aufnehmen darf. Dabei sind es die über 3 Millionen Künstler und Dienstleister in der Kultur- und Veranstaltungswirtschaft, die für kreative und spontane Lösungen stehen.

Der Deutsche Expertenrat Besuchersicherheit (DEB) lädt zur Debatte im Rahmen des 2.BeSi-Berliner Sicherheitsgesprächs ein, wie trotz latenter Gefahr einer zweiten Welle Veranstaltungen sicher und erfolgreich durchgeführt werden können.

Unter der Moderation vom 1.Vorsitzenden Olaf Jastrob werden Prof. Dr. jur. Mandy Risch-Kerst (EventLawyers), Tanja Schramm (Geschäftsführerin MeetGermany) und Marc Mundstock (Geschäftsführer AXICA) verschiedene Wege aufzeigen und diskutieren. 

Das BeSi wird live aus dem AXICA Kongress- und Tagungszentrum am Pariser Platz 3 gestreamt. Unter dem folgenden Link können Sie es verfolgen und Ihre Fragen stellen:

https://youtu.be/l1vWDxwGkzc

 ◦ Mittwoch 01. Juli 2020 ◦ 19:30 Uhr ◦

Für die Unterstützung der AXICA Kongress- und Tagungszentrum am Pariser Platz 3 GmbH bedanken wir uns herzlich: https://www.axica.de/

Kontakt

Deutscher Expertenrat Besuchersicherheit e.V.
Lars Speuser
Telefon: 02451914404
E-Mail: info@expertenrat-besuchersicherheit.de
www.expertenrat-besuchersicherheit.de

arrow-up