TERMIN

30. Juni 2022
16:00

ORT

WEB-FORUM

ZIELGRUPPE

Veranstalter, Vereine & Verbände, Agenturen, Marken

INVESTITION

CHF 100
EUR 90
zzgl. MwSt.

ESB PARTNER

KOSTENLOSE TEILNAHME

Social Responsibility im Sport

Programm

«Gesellschaftliche Verantwortung» bzw. Social Responsibility sind häufig genutzte Begriffe. Anhand von Praxisbeispielen wird im Web-Forum hinterfragt, wie erfolgreiche Kampagnen und Projekte funktionieren. Wo sind die Grenzen zwischen Politik und gesellschaftlicher Verantwortung?

Moderator: Patrick Seitter, Leiter Kongresse, ESB Marketing Netzwerk

 

Case Study: Athletes Stand Up von Apollo18 

Apollo18 sammelt mit der Kampagne #AthletesStandUp Spenden für ausgewählte Hilfsorganisationen und unterstützt dabei Menschen im Krisengebiet Ukraine. Gleichzeitig setzt sie ein Zeichen des Friedens und der Solidarität. In kürzester Zeit hat es die Agentur geschafft, zahlreiche Multiplikatoren aus dem Sportbusiness zu gewinnen. Wie konnte diese Kampagne innerhalb von kürzester Zeit umgesetzt werden? Gelten für Charity-Kampagnen andere Erfolgsfaktoren als für normale Projekte?

 

Case Study: National Games von Special Olympics Switzerland

Sport soll für alle Menschen zugänglich sein. Bei Special Olympics Switzerland wird die Entwicklungsförderung und Inklusion geistig beeinträchtigter Menschen in der Gesellschaft grossgeschrieben. Die National Summer Games 2022 in St. Gallen gibt den Athletinnen und Athleten die Chance, ihre Leistungen unter Beweis zu stellen. Damit ein solcher Event zustande kommt, bedarf es einem gewissen Grad an Bekanntheit und externer Unterstützung. Wie hat sich Special Olympics über die Zeit entwickelt? Welche Wertschätzung erhält man von Sponsoren & Medien?

 

Case Study: Blindenreportage von Kölner Haie

Ohren spitzen! Damit auch Menschen mit einer Sehbehinderung den Sport geniessen können, bietet der Eishockeyclub Kölner Haie als erster Club der PENNY DEL (Deutsche Eishockey Liga) eine langfristige, professionelle Blindenreportage an. Der Club setzt sich seit vielen Jahren für Vielfalt, Diversität und Gleichberechtigung ein. Mit diesem inklusiven Projekt sprengen sie weitere Barrieren und machen das Sporterlebnis für sehbehinderte Menschen nicht nur zugänglich, aber emotional fassbar. Wie wird das Angebot genutzt? Welche Rolle spielt die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung im Profi-Eishockey?

Virtuelles Networking

Der wichtige Austausch zwischen den Teilnehmern kommt auch beim Web-Forum nicht zu kurz. Im Anschluss an die Diskussion werden neue Kontakte geknüpft und bestehende Kontakte gepflegt mit dem ESB-Business-Networking .

Anmeldung

Bitte wählen Sie die gewünschte Ticket-Variante aus.

Haben Sie Fragen zum WEB-FORUM?

In den ESB Web-Foren werden jeden zweiten Donnerstag in einem kompakten Online-Format aktuelle Fragestellungen der Sport-, Entertainment- und Marketing-Branche diskutiert. Die Web-Foren stehen für einen offenen Dialog und kritische Auseinandersetzung mit aktuellen Entwicklungen in unserer Branche. Die Teilnehmer erwarten kurzweilige 60 Minuten Diskussion und Impulse mit 3-5 Gästen sowie im Anschluss die Möglichkeit zum digitalen Netzwerken und aktiven Austausch. Wir freuen uns auf Sie!

Deborah Coors
coors@esb-online.com

arrow-up