Börse International

Weltrekord: Größtes Gemeinschaftsbild für Weltfrieden

05.07.2017 Die deutsche Künstlerin Clara Morgenthau hat bei Guinness World Records einen Weltrekord für das größte Gemeinschaftsbild der Welt angemeldet.



Das quadratische, zwischen 25 und 64 qm große Gemälde soll eine Demonstration für gemeinschaftlichen Frieden in unserer Welt sein. Über 5.000 Menschen aus allen 177 Vereinten Nationen sollen bis zum 21. Juni 2020 beitragen - mit Foto sowie unterschriebener Erklärung, für das Geburtsrecht auf inneren Frieden und Weltfrieden einzustehen. 

Neben dem Gemälde an sich werden ein event-begleitender Print-Katalog sowie eine internationale Website mit allen Mit-Malern erstellt, mit Fotos und "Profilen" der einzelnen Personen sowie ihren "Commitments for Inner Peace & World Peace." Das Motive des ganzen Gemäldes lautet übersetzt aus dem Englischen "Die ganze Welt ist eine Familie."


Guinness World Records hat angekündigt, in den nächsten Wochen über den Antrag zu entscheiden. Sponsoren können sich jedoch bereits vorab melden und ihre Wünsche für die Event-Gestaltung mitteilen. Für den Fall einer Ablehnung durch Guinness World Records kündigt die Künstlerin bereits jetzt an, einen neuen Weltrekord einzureichen, dann in der Kategorie des größten Gemeinschaftsbildes, das an einem einzigen Ort gemalt wurde.

Clara Morgenthau ist eine deutsche Künstlerin.

  • Ihr Logo wurde von der weltweiten Internet-Plattform 99designs.com als eines der weltweit "besten" Logo-Designs ausgezeichnet
  • Sie postet täglich morgens motivierende Beiträge auf Instagram, die auch schon mal auf dem Instagram-Account deutscher Zeitschriften wie Happinez (Bauer Verlag) zur Kenntnis genommen und "re-posted" werden. Alle 3 Instagram-Accounts haben derzeit Mitte Juni 2017 etwa 9.000 FollowerInnen und monatlich kommen zwischen 1.0000 und 3.000 neue FollowerInnen dazu.
  • Erst vor Kurzem wurde ihr Interview auf dem Berliner Glückfindertag auf der Internet-Plattform Glückfinder.com als Podcast veröffentlicht.

 

Nun hat sie bei Guinness World Records einen Weltrekord für das größte Gemeinschaftsbild der Welt angemeldet.

Das Gemälde soll eine Demonstration für gemeinschaftlichen Frieden in unserer Welt sein. Über 5.000 Menschen aus allen 177 Vereinten Nationen sollen nach dem Bild-Konzept zu einem Beitrag für das Gemeinschaftsbild gefragt werden, sowie einem Foto und einer unterschriebenen Erklärung, für das Geburtsrecht auf inneren Frieden und Weltfrieden einzustehen. Die Fotos der Mitwirkenden und die Erklärungen für inneren Frieden und Weltfrieden sollen in einem begleitenden Event-Katalog abgedruckt und auf einer öffentlichen Event-Website veröffentlicht werden. Das Motiv des ganzen Gemäldes lautet übersetzt vom Englischen: "Die ganze Welt ist eine Familie".

Die Aktion läuft drei Jahre bis zum Internationalen Yoga-Tag am 21. Juni 2020. In dieser Zeit sollen über 5000 Menschen auf der ganzen Welt zur Malerei beitragen. Das Gemälde soll auf einer quadratischen, zwischen 25 und 64 Quadratmeter großen mobilen Leinwand erstellt werden und auch auf Tour in verschiedene Länder gehen - ausgehend von Deutschland in die Nachbarstaaten Tschechische Republik, Polen, Österreich, Schweiz, Frankreich, die Benelux-Staaten und Dänemark, in Asien nach Indien, Pakistan, Afghanistan, Nepal, Tibet, China, Iran, Irak, Syrien, Ägypten etc. und am Schluss wieder zurück nach Deutschland bzw. den deutschsprachigen Raum.

Die Künstlerin sagt selbst über die Aktion: "Natürlich kann solch ein Werk nicht alleine gelingen. Es wird dazu Sponsoren und Mitwirkende brauchen. Alleine die benötigten Farben werden etwas ausmachen. Ich denke da an Spezialhändler für Künstlerbedarf wie boesner oder Gerstaecker als potentielle Sponsoren für das Künstlermaterial. Die Leinwand werde ich wahrscheinlich selbst zusammen nähen können. Für die zu erstellende Event-Website wird eine Internet-Agentur benötigt und für den Event-Katalog mit allen Tausenden Mitwirkenden ebenfalls eine entsprechende Dienstleisterin. Dann wird es Mittel brauchen für die Bewerbung der Aktion durch eine professionelle PR-, Werbe- und/oder Marketing-Agentur. Für die Reise- und Transportkosten in 177 Länder und wahrscheinlich noch mehr." Die Eventkoordination von Seiten der Künstlerin wird vom Ehemann der Künstlerin, Dipl.-Kfm. Johannes Weiß übernommen.

Mit der Aktion will die Malerin auf ihr künstlerisches Manifest für intuitives und kreatives Malen mit der Seele hinweisen, mit den Mottos "Jeder kann malen" - "Es ist das Geburtsrecht eines jeden Menschen, innere Freude und inneren Frieden zu genießen" - "Es ist nicht so wichtig, was du tust, sondern wie du es tust " - " Es ist notwendig, deine Aufmerksamkeit nur auf das Positive in der Welt zu lenken " - " In dir gibt es einen Schatz an Fähigkeiten, den Du entdecken und leben darfst" sowie ihre Mission, mit dem Mittel der Kunst innere Freude und inneren Frieden in das alltägliche Leben von Menschen zu bringen. Ihre über die Aktion hinaus gehende Vision ist es, eines Tages das größte Gemeinschaftsbild der Welt zu malen, das vom Weltall aus und auf Google Satellite Maps als Symbol des Willens aller Menschen auf Weltfrieden gesehen werden kann. Weitere Informationen über die Künstlerin unter Link http://www.claramorgenthau.de.

Guinness World Records hat angekündigt, in den nächsten Wochen über den Antrag zu entscheiden. Sponsoren können sich jedoch bereits vorab melden und ihre Wünsche für die Event-Gestaltung mitteilen. Für den Fall einer Ablehnung durch Guinness World Records kündigt die Künstlerin bereits jetzt an, einen neuen Weltrekord einzureichen, dann in der Kategorie des größten Gemeinschaftsbildes, das an einem einzigen Ort gemalt wurde.

Sponsoring- bzw. Förder-Kontakt bitte unter weltrekord[at]claramorgenthau.de oder direkt mit Ansprechpartner Dipl.-Kfm. Johannes Weiß unter deutscher Mobilnummer 0174 - 1957 992 (+49.174.1957992)