CHL visualisiert Spielfluss mit Advanced Statistics 04.12.2018

Innovation | Advanced Stats | Visualisierung | Champions Hockey League

In den Champions-Hockey-League-Playoffs zählt für die Teams jede Kleinigkeit, um eine Runde weiterzukommen und sich bis in den alles entscheidenden Final zu kämpfen. Doch diese entscheidenden Details sind bei einem intensiven Spiel manchmal nicht so einfach zu erkennen. Deshalb bietet die CHL auf ihrer Website seit dieser Saison erstmals erweiterte Statistiken, sogenannte «Advanced Statistics», an, welche dem Fan erlauben, das Spiel noch detaillierter zu verfolgen und zu analysieren – genau so, wie das der Head Coach und die Team-Analysten live während jedem Spiel machen!


Um diese erweiterten Statistiken zu verstehen, muss man kein Experte oder «Hockey-Nerd» sein. Denn die CHL verarbeitet die erhobenen Daten in einfach verständliche Visualisierungen im Gamecenter, die für jeden und jede Eishockeyinteressierte/n lesbar sind. So macht Statistik Spass – und birgt Suchtpotenzial!

Doch was bieten die Advanced Statistics der CHL alles?


CORSI-Daten: Game Impact – Einfluss auf das Spiel
Welche Spieler sind auf dem Eis, wenn ein Team in der Offensive die meisten Chancen kreiert? Und auf der anderen Seite: Welche Spieler sind im Einsatz, wenn eine Mannschaft die meisten Schüsse aufs eigene Tor kassiert? Die Game-Impact-Grafik zeigt auf, welche Spieler einen positiven und welche einen negativen Einfluss auf das Spiel ihres Teams haben. Je mehr Spieler einer Mannschaft sich über der Grafikmitte befinden, desto mehr positiven Einfluss auf das Spiel haben sie.

Game Flow – Spielfluss
Welches Team dominiert gerade das Spiel? Oft empfindet man dies ganz subjektiv, doch mit der Game-Flow-Grafik lässt sich ganz genau beobachten, welche Mannschaft mehr Schüsse pro Minute auf das gegnerische Tor abfeuert. Manchmal erkennt man, dass ein Team während langer Zeit viel Druck macht und schliesslich ein Tor erzielt – gelegentlich ist aber genau das Gegenteil der Fall: ein Team wird in der eigenen Zone eingeschnürt, bevor es einen Konter fährt und selber ein Tor schiesst.

 

Wo findet man diese Daten?
Für jedes CHL-Spiel sind die Visualisierungen von Game Impact und Game Flow im Gamecentre unter «Tracking» zu finden – bei laufendem Spiel in Echtzeit aktualisiert. Sucht man hingegen die Spieler mit den besten (oder schlechtesten) CORSI-Werten über die ganze Saison hinweg, findet man diese im Statistik-Bereich unter «Advanced Statistics».

Was gibt es sonst noch?
«Dorthin gehen, wo’s weh tut», ist ein beliebter Spruch bei Hockey-Coaches und -Analysten – mit den Shot Maps (Schuss-Grafiken) und den Vergleichen, aus welcher Zone die Teams die meisten Schüsse abfeuern, kann man genau sehen, ob die Spieler ihren Job erledigen. Zudem kann man detailliert nachverfolgen, von wo jeder einzelne Spieler aufs Tor geschossen hat. All das live während dem Spiel!

Im Advanced.Statistics-Bereich kann man zudem sehen, ob Spieler ihre Einsätze öfter in der Defensive oder in der Offensive starten. So kann man interpretieren, welche Spieler ein Coach eher aufs Eis schickt, wenn es ein Anspiel in der eigenen Zone gibt – oder eben in der offensiven.

Alles auch auf der CHL-App!
Die beste Art und Weise, mit den Advanced Statistics immer auf dem aktuellsten Stand des Spielverlaufs zu bleiben – ob von zu Hause aus, unterwegs oder direkt in der Arena – ist die offizielle App der Champions Hockey League. Laden Sie sie hier herunter:

iOS: https://itunes.apple.com/us/app/chl-2017-18/id1270327357?mt=8

Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.chl.mobile

 

+++zum Gamecenter+++

 

Kontakt:
Champions Hockey League AG
Monika Reinhard
Gubelstrasse 24
CH-6300 Zug

Telefon: +41 44 562 27 71
E-Mail: monika.reinhard[at]championshockeyleague.com
Web: www.championshockeyleague.com