IST-Hochschule doziert ersten eSports-Stipendiaten 17.10.2018

eSports | FIFA | Hochschule | Stipendium

„ftw“ – for the win, würde man im eSports-Bereich sagen. Die IST-Hochschule für Management unterstützt mit Marvin Hintz einen der besten deutschen e-Sports-Profis. Der 22-Jährige absolviert an der Fernuni den Bachelor-Studiengang „Sportbusiness Management“ – parallel zu seiner Karriere an der Playstation. Da ist Hintz für Bayer 04 Leverkusen im Einsatz. Und die Werkself profitiert neben dem IST und Hintz selbst ebenfalls von der ersten Bildungskooperation im boomenden e-Sports-Sektor.

„Wir bieten ab dem kommenden Jahr in unserem Bachelor-Studiengang ‚Sportbusiness Management‘ auch ein eigenes Wahlpflichtmodul ‚eSports‘ an“, sagt Marcel Schumacher, Sportbusinessexperte der IST-Hochschule für Management. „Natürlich sehen auch wir als Hochschule diesen Megatrend und vermitteln unseren Sportbusiness-Studenten die Bedeutung und die Funktionsweise des e-Sports.“ Auch deswegen sei man besonders erfreut, mit Marvin Hintz einen der besten FIFA-Spieler als Student zu haben und von seinen Erfahrungen zu profitieren.

Vorsorgen für die Karriere danach
Hintz, mehrfacher deutscher FIFA-Vizemeister, zählt weltweit zu den Top-20-Playstation-Spielern und ist seit knapp einem Jahr für Bayer 04 als e-Sports-Markenbotschafter unterwegs. Der gebürtige Leverkusener, der nur 500 Meter von der BayArena entfernt wohnt, beherrscht nicht nur clevere Spielzüge an der Konsole. Denn auch die Entscheidung, parallel zu seiner Spielerkarriere ein Studium zu absolvieren, ist ein cleverer Zug. „Ich freue mich sehr, bei Bayer 04 jeden Tag mein Hobby zum Beruf machen zu dürfen. Das genieße ich in vollen Zügen. Gleichzeitig ist mir aber auch wichtig, für die Zeit danach vorzusorgen“, sagt Hintz, wohlwissend, dass eSports-Karrieren für gewöhnlich nicht bis zur Rente dauern. Sein Manager und Geschäftsführer der KiNG eSports GmbH, Daniel Luther: „Marvin geht einen tollen Weg. Im eSports-Bereich kannst Du schnell nach ganz oben kommen. Es drängen aber auch täglich Supertalente nach. Aus diesem Grund ist die Freude sehr groß, dass wir Marvin als ersten eSport-Stipendiaten in Deutschland präsentieren können und für die Karriere nach seiner aktiven Zeit als eSport-Profi vorbereiten.“

Dieses Wissen gibt Luther übrigens auch an der IST-Hochschule weiter, wo der Experte als Dozent ab 2019 die Studenten in e-Sports unterrichten wird – nur von einem wird er möglicherweise ab und an selbst Nachhilfe bekommen: Marvin Hintz.

Kontakt: 
IST-Studieninstitut
Daniel Duhr
Erkrather Str. 220 a-c
DE-40233 Düsseldorf

Telefon: 0211/8 66 68-49 01
E-Mail: DDuhr[at]ist.de
Web: www.ist.de

http://www.ist.de