Volleyball Bundesliga: comdirect wird neuer Naming-Right-Partner des Supercup 26.09.2018

Volleyball | Partnerschaft | Cup | Sport

Aus dem Volleyball Supercup wird der comdirect Supercup:  Am 28. Oktober dürfen sich die Zuschauer in der TUI Arena in Hannover und vor den TV-Geräten auf einige Neuerungen freuen. Denn die comdirect bank ist bis 2020 nicht nur Naming-Right-Partner des Supercup. Als Innovationspartner bringt sie als eine der führenden Direktbanken in Deutschland auch innovative Technologien in die Arena.

Mehr Klarheit, mehr Action, mehr Insights
So sollen beim comdirect Supercup in der TUI Arena in Hannover gleich drei neue Technologien zum Einsatz kommen: der animierte Videobeweis „comdirect Challenge“, die „comdirect Geschwindigkeitsmessung“ beim Aufschlag und die „comdirect Bewegungsdatenanalyse“.  

Beim animierten Videobeweis haben die Teams pro Satz zweimal die Möglichkeit, eine „comdirect Challenge“ zu beantragen und die Entscheidung der Schiedsrichter überprüfen zu lassen. Bleiben Sie im Recht, wird ihnen keine Challenge abgezogen. Bei der „comdirect Geschwindigkeitsmessung“ erfassen hochauflösende Kameras über dem Spielfeld die Flugbahn des Balls beim Aufschlag. Die Geschwindigkeit wird live auf den Screens in der Arena angezeigt. Bei der „comdirect Bewegungsdatenanalyse“ ermitteln Empfänger rund um das Spielfeld und Sensoren in den Trikots innerhalb von Sekunden die Bewegungen jedes Spielers – zum Beispiel Block- oder Sprunghöhen und Abwehraktionen. Nahezu in Echtzeit werden ausgewählte Daten so visualisiert, dass die Leistungen der Spieler für die Zuschauer noch greifbarer werden. Und das sowohl in der Halle, als auch auf der Couch und unterwegs auf dem Smartphone oder Tablet. Die Innovationen werden ebenfalls in der vierstündigen Übertragung bei SPORT1 für den TV-Zuschauer aufbereitet.

Matthias Hach, Marketing- und Vertriebsvorstand der comdirect bank AG: Volleyball verkörpert für uns ein positives Lebensgefühl, Lifestyle und Teamspirit. Genau diesen Geist leben wir auch bei comdirect als smarter Finanzbegleiter für unsere Kunden. Diese Sportart passt deshalb perfekt zu uns. Wir freuen uns, neben unserer Innovationspartnerschaft mit dem Deutschen Volleyball-Verband nun mit dem Supercup auch ein tolles Produkt der Volleyball Bundesliga als Naming-Right- und Innovationspartner zu unterstützen. Wir möchten unsere digitale Expertise nutzen, um gemeinsam mit allen Beteiligten den deutschen Volleyballsport weiterzuentwickeln.

Michael Evers, Präsident Volleyball Bundesliga: Durch die Kooperation mit der comdirect bank haben wir es geschafft, den Supercup als Event für die kommenden drei Jahre zu sichern. Für uns ist es ein Stück weit auch eine Bestätigung unserer Arbeit: 2016 sind wir in Berlin mit dem Event gestartet, seit vergangenem Jahr haben wir mit der Sportstadt Hannover einen passenden Standort gefunden. Mein besonderer Dank gilt dem Vorstand der comdirect bank, ohne den der Volleyballsport in Deutschland nicht das große Renommee hätte, das er heute genießt.

Klaus-Peter Jung, Geschäftsführer Volleyball Bundesliga GmbH: Uns freut besonders die innovative Kreativität, die comdirect als Naming-Right- und Innovationspartner einbringt. Die neuen Technologien bedeuten einen echten Mehrwert für Fans, Medien und SportlerInnen. Das wird den gesamten Volleyballsport in Deutschland auf eine neue Stufe heben. Der Dank von uns als Volleyball Bundesliga und Ausrichter des Supercup gilt der comdirect.

Kontakt:
Volleyball Bundesliga GmbH
Dominik Drutschmann
Stralauer Platz 34
DE-10243 Berlin

Telefon: +49 30 200 50 70 16
E-Mail: presse[at]volleyball-bundesliga.de
Web: www.volleyball-bundesliga.de

http://www.volleyball-bundesliga.de