Hockenheim: 71 000 Zuschauer am Formel1-Sonntag 24.07.2018

Motorsport | Fazit | GP von Deutschland

Seit Jahren war der Hockenheimring zur Formel 1 erstmals wieder ausverkauft. Nachdem der Freitag und Samstag bereits gut besucht waren, waren die Tribünen mit 71.000 Zuschauern am Sonntag restlos gefüllt. An den drei Renntagen haben 165.000 Zuschauer nicht nur das Geschehen auf der Rennstrecke verfolgt, sondern auch die vielen Aktivitäten rund um den Motorsport in der F1® Fanzone genutzt.

Das Riesenrad, das an einem Formel-1-Wochenende erstmals im Motodrom aufgebaut wurde,  hat den Fans eine neue Perspektive auf die Rennstrecke geliefert.

Höhepunkt abseits des Renngeschehens waren die Autogrammstunden mit den Formel-1-Piloten sowie den Fahrern aus den Rahmenprogramm-Serien des Porsche Mobil 1 Supercups, der ADAC Formel 4 und Boss GP.

Georg Seiler, Geschäftsführer der Hockenheim-Ring GmbH: „Die Atmosphäre an diesem Wochenende hat an alte Schumacher-Zeiten erinnert. Die gute Stimmung und Vorfreude der Fans im Motodrom wie auch in der F1® Fanzone war gewaltig und die La-Ola-Welle sowie die choreographierte Deutschlandflagge auf den Rängen kurz vor dem Start zu erleben, hat für Gänsehautstimmung gesorgt.“

Jorn Teske, Leitung Marketing der Hockenheim-Ring GmbH, fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, dass das Formel-1-Wochenende so gut von den Fans angenommen wurde und den Großen Preis von Deutschland wieder haben aufleben lassen. Sie sind es letztlich, die die Atmosphäre und Stimmung maßgeblich ausmachen. Deshalb möchten wir uns auch auf diesem Weg bei den vielen Motorsportfans aus dem In- und Ausland bedanken, die das Wochenende zu einem unvergesslichen und wieder einmal legendären Deutschland-Grand-Prix gemacht haben. Natürlich setzen wir uns mit voller Kraft für eine Formel-1-Zukunft am Hockenheimring ein.“


Kontakt:
Hockenheim-Ring GmbH
Kerstin Nieradt
Am Motodrom
DE-68766 Hockenheim

Tel.: +49 6205 950 0
E-Mail: presse[at]hockenheimring.de
Web: www.hockenheimring.de

Quelle: Hockenheimring