Schlossfestspiele Hagenwil startet mit "Affäre in der Rue de Lourcine" 03.07.2018

TICKETINO | Theaterfestival | Neue Fassung

Im Wasserschloss Hagenwil steht ab dem 8. August der Schweizer Publikumsliebling Walter Andreas Müller im Mittelpunkt einer Affäre von nicht gekanntem Ausmass.Bei den Schlossfestspielen Hagenwil 2018 können Sie ab 8. August die skandalösen Enthüllungen live erleben. Mit der "Affäre in der Rue de Lourcine" feiert das sommerliche Theaterfestival seine diesjährige Premiere.


Ein Fest, bei dem der Alkohol in Strömen floss, ein rätselhafter Mord und eine unheimliche Gedächtnislücke - das sind die Zutaten, die aus einem harmlosen Abend einen handfesten Skandal werden lassen. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass alles herauskommt. Und daran sind die Hauptfiguren im Festspiel-Stück nun ganz und gar nicht interessiert.

Regisseur Florian Rexer und Dramaturgin Thea Reifler haben aus dem Stück des französischen Autoren Eugène Labiche von 1857 "Die Affäre in der Rue de Lourcine" eine neue, ganz eigene Fassung für das Hagenwiler Sommerereignis erarbeitet. Das Publikum erwartet eine temporeiche Inszenierung, die von einem spielfreudigen Ensemble rund um den Festspielpatron WAM mit viel Humor und musikalischen Einlagen aufgeführt wird.Für die vollendete Festspiel-Atmosphäre an einem Sommerabend sorgen Schlossherr Andi Angehrn und sein Küchenteam. Sie werden die Zuschauerinnen und Zuschauer mit einem dreigängigen Festspiel-Menü verwöhnen, das viele regionale Zutaten mit feinster französischer Raffinesse auf den Gaumen zaubert.

Zuschauer ab dem Kindergartenalter dürfen sich auf ein speziell für die Schlossfestspiele inszeniertes Kinderstück freuen. In diesem Jahr hat Regisseur Florian Rexer das Märchen "Tischlein deck dich" der Gebrüder Grimm für die Nachmittagsvorstellungen im Schlosshof in Szene gesetzt.

Kontakt:
TICKETINO AG
Michael Marti
Birmensdorferstrasse 470
CH-8055 Zürich

Tel. +41 43 500 40 80
E-Mail: michael.marti[at]ticketino.com
Web: www.ticketino.com 

Quelle: TICKETINO AG