DFB bildet 214 Jugendfußballtrainer in Spanien weiter 29.05.2018

KOMM MIT | Ehrenamt | Anerkennung

Vom 07. bis zum 11. Mai 2018 fand in Santa Susanna die dritte Fußballhelden-Bildungsreise des Deutschen Fußball-Bundes und von KOMM MIT statt. Insgesamt 214 junge Jugendfußballtrainer und –leiter, die im Zuge des Ehrenamtsprojektes „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“ ausgezeichnet worden waren, folgten der Einladung nach Spanien, um sich in theoretischen und vor allem praktischen Lerneinheiten weiterzubilden.

Erstmals in diesem Jahr dabei, waren auch neun Teilnehmer des Österreichischen Fußball-Bundes.
 
Am Abend wurden die Teilnehmer u. a. von Peter Frymuth (DFB-Vizepräsident Spielbetrieb und Fußballentwicklung) begrüßt und auf die kommenden Tage eingestimmt: „Stellvertretend für viele tausend junge Trainerinnen und Trainer sowie junge Jugendleiterinnen und Jugendleiter können wir in diesem Jahr erstmals über 200 Ehrenamtliche in Santa Susanna begrüßen. Mit dieser Ehrung möchten wir einen Beitrag dazu leisten, Menschen, die sich bereits in jungen Jahren für den Fußballsport engagieren, weiter zu motivieren und zu fördern.“ Auch von der neuen Zusammenarbeit mit dem ÖFB zeigt sich Peter Frymuth begeistert: „Gemeinsam mit unserem Projektpartner KOMM MIT freuen wir uns, in diesem Jahr erstmals eine Gruppe vom ÖFB bei der Fußballhelden-Bildungsreise begrüßen zu dürfen. Auch beim ÖFB steht die Förderung und Anerkennung junger Ehrenamtler im Fokus, weshalb die Kooperation für beide Seiten einen deutlichen Mehrwert bietet.“
 
Nach den ersten Theorie- und Praxiseinheiten am Dienstag und Mittwoch, die in zwölf Gruppen von 26 Referenten der verschiedenen Fußball-Landesverbände geleitet wurden, führte Lutz Wagner, ehemaliger Bundesliga-Schiedsrichter, die Fußballheldinnen und –helden am Mittwochabend in die Entscheidungsprozesse im Schiedsrichterwesen ein. Bereits am Dienstagmorgen waren Thomas Nörenberg (Assistenztrainer der deutschen Frauen-Nationalmannschaft) und Markus Hirte (Leiter Talentförderung des DFB) zu Gast. Donnerstags konnten die Teilnehmer der Fußballhelden-Bildungsreise die katalanische Metropole Barcelona genießen. Neben einer Stadtrundfahrt, machte man auch am Camp Nou halt.
 
Am Freitag fand die Futsal-Einheit unter Futsal-Bundestrainer Marcel Loosveld statt. Mit Hilfe einer Auswahlmannschaft, bestehend aus Fußballheldinnen und –helden, demonstrierte er, wie er die Futsal-Nationalmannschaft trainiert. Anschließend bekamen auf insgesamt fünf Futsal-Feldern alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fußballhelden-Bildungsreise die Chance, selber den Ball möglichst flach und präzise zu spielen und die in der Demo-Einheit vorgestellten Übungen selbst einmal zu trainieren.
 
Obwohl – oder gerade weil - der Wochenplan recht straff war, lobten viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer die rundum gelungene Organisation von KOMM MIT und des DFBs. Nicht nur die Unterkunft und der besondere Flair am Meer, sondern vor allem die gepflegten Kunstrasenplätze entlang der Costa de Barcelona-Maresme machen diese Veranstaltung als Projekt an der Basis einzigartig.
 
Die Fußballhelden-Bildungsreise wird in gemeinschaftlicher Zusammenarbeit vom Deutschen Fußball-Bund und KOMM MIT durchgeführt. KOMM MIT ist offizieller Kooperationspartner des DFBs im Bereich der Jugendarbeit, der Anerkennungskultur und des Ehrenamtes und unterstützt, z.B. durch die Initiierung und Umsetzung zahlreicher Förderprojekte, den Kinder- und Jugendfußball im Amateurbereich.


Kontakt:
Komm Mit International
Philipp Reinartz
Pützchens Chaussee 202
53229 Bonn

Tel.: +49 228 977 24 0
Email: reinartz[at]komm-mit.com
Web: www.komm-mit.com