Gigathlon Switzerland vereint Stadt und Land 29.05.2017

Stadt & Kanton Zürich | 7. - 9. Juli | 3500 | Teilnehmer | Gerold Lauber | Thomas Heiniger

In der politischen Landschaft ist zuweilen von einem Stadt-Land-Graben die Rede. Davon kann am Gigathlon Switzerland 2017 keine Rede sein. Die Stadt und der Kanton Zürich werden vom 7. bis 9. Juli 2017 zum Sportplatz für rund 3500 Gigathleten und bestätigen damit den positiven Wachstumstrend beim Teilnehmerfeld: Nur wenige Startplätze sind aktuell noch verfügbar. Ein wenig «politisch» geht es dabei auch zu und her, denn am Start werden aus dem Stadtrat Gerold Lauber und aus dem Regierungsrat Thomas Heiniger stehen.

In der grössten Stadt der Schweiz einen Ausdauersportanlass zu organisieren, ist per se eine grosse Herausforderung. Wenn der Anlass zudem aus fünf Sportarten besteht, die in drei Kategorien ausgeübt werden, dann ist klar, dass die Organisation eine aufwändige und langwierige Sache ist. Nach monatelanger Planungs- und Bewilligungsphase sind die Strecken nun bekannt und können auf www.gigathlon.com/strecken im Detail studiert werden.

An beiden Wettkampftagen bietet sich den Gigathleten eine abwechslungsreiche Streckenführung, die sowohl mitten durch die Stadt Zürich wie auch in abgelegene Ecken des Kantons führt. Eine wichtige Rolle spielt dabei am Samstag die Stadt Uster als «Aussen-Hub». Denn auf der Ustermer Sportanlage Buchholz spielen sich die Wechsel von der Velo- auf die Laufstrecke und von der Lauf- auf die Bikestrecke ab.

Auf insgesamt 362 Kilometern und 5320 Höhenmetern bietet sich den fast 200 Single-Gigathleten, den 250 Couple und den über 400 Team of Five ein Wechselspiel zwischen Natur und Zivilisation, bei dem verborgene Schönheiten und überraschende Eigenschaften Zürichs erkundet werden.

Trendwende erreicht – Anmeldungen noch möglich
Die Aussicht an einem Gigathlon mitten in der grössten Stadt der Schweiz unterwegs zu sein, hat zu einem guten Anmeldeergebnis beigetragen. Ungefähr 2700 aktive Gigathleten und zusammen mit ihren Supportern 3500 Menschen werden vom 7. bis 9. Juli 2017 den Zentralort bei der Saalsporthalle Zürich beleben und den legendären Gigathlon-Spirit verbreiten.

Somit konnte auch eine positive Trendwende beim Startfeld erreicht werden: 800 Starteinheiten bedeuten 35 Prozent mehr Teilnehmer als am Gigathlon Switzerland 2016 (2016: 600 Starteinheiten, bestehend aus 111 Single Man/Single Woman, 148 Couple, 343 Team of Five).

Anmelden kann man sich übrigens nach wie vor auf www.gigathlon.com/anmeldung

Das Motto des Gigathlon Switzerland 2017 lautet «The Reformotion»
Im Veranstaltungsrahmen «500 Jahre Zürcher Reformation» setzt der Gigathlon zusammen mit Kanton und Stadt Zürich sowie Zürich Tourismus verschiedene Aspekte der Reformation, die bis heute Auswirkungen haben, sportlich in Szene. Dies geschieht auch in enger Absprache mit Martin Heller und Barbara Weber, den Kuratoren des Zürcher Reformationsjubiläums (www.zh- reformation.ch), die sich sehr freuen, dass auf der Allmend Brunau für kurze Zeit eine friedliche kleine Stadt in der Grösse von Zürich im Jahre 1517 entsteht.

Aufgrund dieser Zusammenarbeit ist auch das diesjährige Motto entstanden: «The Reformotion». Eine Fusion von «Reformation», «Emotion» und «Motion». Die Kraft der Erneuerung, gepaart mit der Kraft der Bewegung, setzt grenzenlose Energie frei und weckt einzigartige Empfindungen. Die Welt und die Menschen erfinden sich ständig neu und stellen sich neuen Herausforderungen. So versucht auch der Gigathlon, sich stetig zu erneuern, ohne jedoch sein Wesen aufzugeben: Sport, Abenteuer, Teamerlebnis und einzigartige Momente.

Kontakt:
invents.ch AG
Corsin Caluori
Bolleystrasse 27
CH-8006 Zürich

Tel.: +41 44 550 40 50
E-Mail: corsin.caluori[at]invents.ch
Web: www.invents.ch