„Momentum Tennis“ – DTB-Workshop im Allgäu 26.01.2017

TDS Tennis Deutschland Service GmbH | DTB-Workshop | Live-Tennisübertragung von Eurosport | Sponsoring und Vermarktung

Am 19. und 20. Januar haben der Deutsche Tennis Bund (DTB) und die Tennis Deutschland Service GmbH (TDS) erstmalig gemeinsam Vertreter von Sponsoren, Wirtschaftsunternehmen, Agenturen und Medien zu einem Workshop unter dem Motto „Momentum Tennis“ in das Hotel Tannenhof (Allgäu) eingeladen. Im Fokus standen inspirierende Vorträge, ein intensiver Austausch aller Beteiligter, offene Diskussionen im Plenum und zahlreiche Gespräche am Rande der zwei Tage. „Mit der Veranstaltung im Allgäu wollten wir auf unsere Partner zugehen und mit ihnen, aber auch mit anderen Akteuren aus der Tennis- und Marketingwelt in den Dialog treten. Die Wünsche unserer Partner sind natürlich keine Unbekannte, aber wir haben noch einmal zahlreiche neue Anregungen erhalten. Insofern wird es sicherlich in Zukunft auch ein weiteres ‚Momentum Tennis‘ geben“, so Hans-Wolfgang Kende, DTB-Vizepräsident für Recht und Vermarktung.

Elmar Paulke, bekannter Tennis- und Darts-Kommentator, sowie Simon Trägner, Experte im Bereich Sponsoring und Vermarktung, moderierten den Workshop. Wie man das „Momentum“ auch zukünftig optimal für die Sportart Tennis nutzen kann, stellte Karsten Bentlage (Geschäftsführer akzio!) am Beispiel der HTC Vive (Virtual Reality) eindrucksvoll vor. Werner Starz (Discovery Communications Deutschland) gab einen Blick hinter die Kulissen der Maßstäbe setzenden Live-Tennisübertragungen von Eurosport. In der abschließenden Podiumsdiskussion gingen Sandra Reichel (Turnierdirektorin NÜRNBERGER Versicherungscup), Werner Starz (Eurosport) und Marcus Ballhausen (Commerzbank) auf die „Lücken zwischen Theorie und Praxis“ ein.

„Nicht zuletzt Dank Angie Kerber und Alexander Zverev haben wir ein „Momentum Tennis“ in Deutschland. Es wird in der Öffentlichkeit wieder mehr über Tennis gesprochen und medial berichtet. Um die Sportart für Sponsoren und Partner aber noch attraktiver zu gestalten, muss man den direkten Zugriff auf die Zielgruppe der rund 500.000 Wettkampfspieler in Deutschland ermöglichen. DTB und Landesverbände haben daher in den letzten Jahren sehr viel in die Digitalisierung investiert. Das Potential, das in diesem Bereich steckt, konnten wir im Workshop allen Teilnehmern näher bringen. Denn auch im Breitensport gibt es ein ‚Momentum’“, so Hans Hauska, Geschäftsführer der TDS.

Kontakt:

TDS Tennis Deutschland Service GmbH
Fabian Ziemer
Georg-Brauchle Ring 93
DE-80992 München

Tel.: +49 89 15 70 402 14
E-mail: fabian.ziemer[at]tennis.de
Web: www.mybigpoint.tennis.de