Eintracht Frankfurt: Kooperationspläne mit Beijing Enterprises Group Football Club 09.12.2016

Eintracht Frankfurt | Fussball - und Werbepartnerschaft | Fussballkooperation Deutschland und China

Bundesligist Eintracht Frankfurt und der Pekinger Fußballverein BG FC haben eine Kooperation verabredet, auf deren Basis im Laufe der nächsten Monate eine tiefergehende Fußball- und Werbepartnerschaft geschlossen werden soll.

Vor dem Hintergrund der mit Unterstützung der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping unterzeichneten Fußballkooperation zwischen China und Deutschland wollen Eintracht Frankfurt und BG FC ihre Zusammenarbeit im Rahmen der Staats- und Verbandsziele eingehen.

Die Partnerschaft der beiden Vereine soll einen Wissens- und Mitarbeiteraustausch sowie den Aufbau eines Nachwuchsleistungszentrums in Peking und weitere Maßnahmen beinhalten, um einen Beitrag zur langfristigen Weiterentwicklung des chinesischen Fußballs auf Vereins- und Verbandsebene zu leisten.

Den Auftakt der Zusammenarbeit bildet der Besuch einer zehnköpfigen chinesischen Delegation von BG FC im Vorfeld und während des Spiels gegen Hoffenheim am 9. Dezember. Während des Aufenthaltes geht es darum, verschiedene Felder der Kooperation abzustecken und einen Einblick in die tägliche Arbeit von Eintracht Frankfurt zu gewinnen.

Die Besonderheit der Zusammenarbeit mit dem chinesischen League One Verein ist die Verbindung zum ehemaligen Eintracht-Spieler Chen Yang, dem ersten Chinesen der Bundesligageschichte, der zwischen 1998-2002 in 94 Spielen für Eintracht Frankfurt 21 Tore erzielte und aktuell als Team Manager bei BG FC fungiert.
Ein erster Kontakt zwischen beiden Vereinen wurde bereits im Dezember 2015 hergestellt und mit dem Besuch einer chinesischen Gruppe im März 2016 weitergeführt. Anschließend folgte Vorstandsmitglied Axel Hellmann einer Einladung des Vereins nach Peking im Oktober.


Kontakt:
Eintracht Frankfurt Fussball AG 
Jutta Kamolz Mörfelder
Landstrasse 362
DE-60528 Frankfurt

Tel.: +49 69 95503 230
E-mail: j.kamolz[at]eintrachtfrankfurt.de
Web: www.eintracht.de