Serfaus-Fiss-Ladis: Mountainbike-Nachwuchs im Fokus 10.08.2016

MTB-Festival |  iXS International Rookies Championships | Gravity-Sport

Eine Woche lang stand der Mountainbike-Nachwuchs im Fokus beim „MTB-Festival Serfaus-Fiss-Ladis“.

Als sich am Morgen die Wolken lichteten konnte man bereits erahnen, dass es ein guter Tag in Serfaus-Fiss-Ladis werden würde. Erneut traten wieder nahezu 200 Talente bei strahlendem Sonnenschein den Weg zur Waldbahn an, um auf rund 1.800 Meter an den Start zu gehen. Nach einer ziemlich rutschigen Partie am Vortag war die Hoffnung vorhanden, dass es nicht ganz so glitschig werden würde, wenn die inoffiziellen Weltmeister der verschiedenen Altersklassen gekürt werden sollten.Doch zuerst mussten die Familienmitglieder ran. Bei der Family Challenge konnten die Angehörigen ihr Können auf dem Bike unter Beweis stellen.

Etliche Väter machten den Anfang und rasten die Downhill-Strecke hinab auf der Suche nach der besten Line, die zur schnellsten Fahrt führen würde. Ihre Zeiten wurden zu denen der Sprösslinge addiert. In der Endabrechnung hatten Maxim Eichler und Marko Jobst mit einer gemeinsamen Zeit von 7:34,552 min die Nase vorne. Doch es ging hierbei nicht um den Titel, was der fünftplatzierte Reiner Goeweil auf den Punkt brachte: „Es war ein riesen Spaß, die Strecke ist super und es war einfach fantastisch, gemeinsam mit meinem Sohn biken zu gehen.“

Dann wurde es aber „ernst“: Die Stars von Morgen kämpften sich in fünf Alterskategorien durch eine trockenere aber auch klebrigere Strecke als noch beim „iXS Rookies Cup“. Eine Handvoll inoffizieller Weltmeister konnte sich im Jubel der Anhänger baden und für die Sieger, die überall aus Europa hergekommen waren, hatte sich die Anreise erst recht gelohnt. In der U13 male Kategorie war es Ike Klaassen aus den Niederlanden, der den ersten Pokal in die Höhe recken durfte (3:53,013 min). Als einzige Starterin bei den U15 Mädels zeigte Anastasia Thiele (GER) was sie drauf hat und lieferte auch ohne Konkurrenz eine starke Performance ab (4:30,620 min). „Die Strecke ist voll cool. Ich würde mich freuen, wenn das nächste Mal mehr Mädels dabei wären. Dann würde es noch mehr Spaß machen“, appellierte die Deutsche an ihre Altersgenossinnen, auch aufs Rad zu steigen.

Zur gesamten Medienmitteilung.


Kontakt:
TVB Serfaus-Fiss-Ladis
Alexandra Hangl
Gänsackerweg 2
A-6534 Serfaus-Fiss-Ladis

Tel.: +43 5476 6239 72
E-mail: a.hangl@serfaus-fiss-ladis.at
Web: www.serfaus-fiss-ladis.at