Eintracht Frankfurt: Jetzt auch auf Snapchat unterwegs 02.08.2016

Eintracht Frankfurt Fussball AG | Social-Media | Snapchat | SGESnaps

Die Eintracht Frankfurt Fußball AG baut seine Aktivitäten im Bereich Social-Media weiter aus. Ab dem 01.08.2016 können die Eintracht-Fans via Snapchat noch näher an der Mannschaft sein und somit tiefer in die bunte und vielfältige Eintracht-Welt eintauchen.

Snapchat ist eine 2011 gegründete Instant-Messaging-Anwendung, vergleichbar mit dem populären Dienst „WhatsApp“. Via Snapchat können Fotos und Videos verschickt werden, die nur eine bestimmte Anzahl an Sekunden sichtbar sind (maximal zehn Sekunden) und dann automatisch gelöscht werden. Snapchat ist inzwischen auch in Deutschland der Durchbruch gelungen. Deutschland gehört zu den zehn Ländern mit den höchsten Snapchat-Nutzerzahlen weltweit und zu den Top-5-Ländern beim Wachstum. Snapchats weltweite Anzahl an Nutzern wird durch eine junge Generation dominiert. 51 Prozent der Nutzer sind zwischen 16 und 24 Jahren alt. Mehr als 400 Millionen „Stories“ (für 24 Stunden sichtbar) werden täglich erstellt, und ca. 20.000 Fotos werden pro Sekunde via Snapchat geteilt. Das sind jetzt bereits mehr als bei „Instagram“.

Die Nutzung von Snapchat ist kostenlos. Um die aktuellsten sogenannten „Stories“ der Adlerträger zu erhalten, müssen Fans einfach die Snapchat-App (erhältlich im App Store und bei Google Play) downloaden und öffnen, und „SGESnaps“ als Freund hinzufügen.

Mit Beginn des Trainingslagers in Gais (Südtirol) werden die treuen Eintracht-Fans auch auf Snapchat mit exklusiven Momentaufnahmen, Bildern und Videos versorgt.


Kontakt:
Eintracht Frankfurt Fussball AG
Jutta Kamolz
Mörfelder Landstrasse 362
DE-60528 Frankfurt

Tel.: +49 69 95503 230
E-mail: j.kamolz[at]eintrachtfrankfurt.de
Web: www.eintracht.de