Mode-Label Capelli vertraut auf Schröder Fischer 05.01.2016

Wirtschaftskanzlei | Fußball-Partnerschaft | MSV Duisburg

Die Düsseldorfer Wirtschaftskanzlei Schröder Fischer hat das Mode-Label Capelli New York bei ihrem Engagement beim Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg umfassend beraten. Federführend beteiligt war Dr. Frank Bahners, der regelmäßig bei sportrechtlichen Fragestellungen und Transaktionen mit Sportbezug in Erscheinung tritt.

Rechtsberatung steht oft in dem Ruf, eine trockene Angelegenheit zu sein. Dabei kann es auch im Wirtschaftsrecht durchaus sportlich zugehen, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Ein Beispiel dafür liefert dieser Tage Dr. Frank Bahners, Corporate-/M&A-Experte, Geschäftsführer und Gesellschafter der Düsseldorfer Wirtschaftskanzlei Schröder Fischer. Er hat das internationale Mode-Label Capelli New York im Zuge des Einstiegs beim Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg umfassend beraten.

„Capelli investiert mit einem breit gefächerten Paket in den MSV Duisburg. Die Verträge beinhalten unter anderem eine gesellschaftsrechtliche Beteiligung an dem ausgegliederten Spielbetrieb des Zweitligaaufsteigers und ein Sponsoring des Nachwuchsleistungszentrums. Unter anderem trägt Capelli die gesamten Baukosten für den Bau des neuen Kabinen- und Funktionsgebäudes beim Nachwuchsleistungszentrum“, erläutert Frank Bahners, der bei sportrechtlichen Fragestellungen und Transaktionen mit Sportbezug zu den führenden Beratern auf diesem Gebiet zählt. Bahners berät im Bereich Sportrecht neben Sponsoren und Investoren auch Profisportler und -vereine sowie Vermarktungsagenturen und Spielerberater. Aufgrund seiner Reputation und langjährigen Erfahrung hatte das US-Unternehmen Capelli den Düsseldorfer Wirtschaftsanwalt für sein Engagement beim MSV hinzugezogen.

Im Rahmen des Engagements beim MSV Duisburg steht für Capelli als neuem Partner der Zebras aus Meiderich noch ein weiterer Aspekt im Fokus: „Nach Beendigung des aktuellen Vertrages wird Capelli auch Ausrüster des Vereins. Mit dem Engagement beim MSV Duisburg werden wir unsere Marke ‚Capelli Sports’ bei der Einführung in den deutschen Markt aufmerksamkeitsstark unterstützen“, erklärt Kay Mourheg, Europa-Chef von Capelli. Mourheg betont auch die gute und umfassende Zusammenarbeit mit Frank Bahners und dem gesamten Schröder Fischer-Team: „Die Kanzlei hat uns während des gesamten Projekts begleitet und sich dabei nicht nur auf die Rechtsberatung konzentriert, sondern sich auch strategisch eingebracht.“
(Foto: Daniel Matic)


Kontakt:
Schröder Fischer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Dr. Frank Bahners
Börnestr. 10
D-40211 Düsseldorf

Tel: +49 211 175 435 0
Mail: bahners[at]schroederfischer.de
Web: www.schroederfischer.de