SLC Management: Beliebtheitsstudie zur Fussball-Bundesliga 2019 03.09.2019

Studie | Fussball | Popularität

,,Das Handbuch für den Erfolg"Studie offenbart Stellschrauben für ökonomischen Erfolg und Beliebtheit eines Clubs. Hohes Budget und sportlicher Erfolg nicht zwangsläufig für Beliebtheit verant­wortlich. Attraktivität, Plattformqualität, Werthaltigkeit und Beliebtheit des Clubs als be­einflussende Faktoren im Sponsorenengagement.

 

 

Zum fünften Mal in Folge wurde von SLC Management, Nürnberg die Beliebtheit aller Bundesligavereine genauestens durchleuchtet. Diese Studie ist die einzige ihrer Art sowie die größte repräsentative Untersuchung mit deutschlandweit über 30.000 Be­fragten, in der die Beliebtheit in 17 objektiven und subjektiven Kriterien erfasst und gemessen wurde.

Dabei ist auffällig, dass der FC Bayern (mit 12 von 17 Kriterien auf Rang 1) und Borus­sia Dortmund (mit 12 von 17 Kriterien in den Top 3) erneut, wie bereits im Vorjahr,  die Plätze 1 und 2 in der Gesamtwertung einnehmen. Doch welche Kriterien sind da­ für speziell verantwortlich? In welchem Bereich führen andere das Feld an? Und wie können Vereine sowie deren Partner von diesen einzigartigen Erkenntnissen auch wirtschaftlich profitieren? Diese Fragen beantwortet die fünfte Auflage Beliebtheits­ studie von SLC Management.

Auf Basis eines repräsentativen Pretests bei 6.500 Fans, Mitgliedern und anderen Sta­ keholdern wurde zunächst ermittelt, wie sich Beliebtheit aus Fan- und Kundensicht zusammensetzt und welche Kriterien relevant für die Beurteilung der Beliebtheit ei­nes Clubs sind. Das Ergebnis ist eine für den gesamten Fußballmarkt relevante, ganz­heitliche Analyse des Konstrukts Beliebtheit und offenbart detailliert die Stärken, Schwächen und Chancen für Vereine und ihre Stakeholder.

Dadurch kann jeder Akteur im und um das Fußballgeschehen genauestens auf ein­ zelne Attribute zurückgeführt, eigene Verbesserungspotenziale erkennen, diese ver­stehen und schließlich zielgerichtet handeln, um wirtschaftlich erfolgreicher zu sein.

Interpretationen, Hintergrundinformationen und Handlungsempfehlungen bieten darüber hinaus Ansatzpunkte für Kommunikations- und Vermarktungsmaßnahmen sowie das Controlling des Engagements in der Bundesliga für Vereine und deren Partner.

Denn Beliebtheit basiert auf realen Tatsachen, welche aktiv beeinflussbar und somit ökonomisch verwertbar sind.

Ein Auszug aus der Studie als PDF

Die komplette Studie kann über den Webstore der SLC Management bezogen wer­den.
ESB Mitglieder erhalten einen Sonderrabatt in Höhe von 20%
(
Anfrage Coupon Code an ikiz[at]esb-online.com)

Über SLC Management
SLC Management steht für datenbasierte Managementberatung und vereint seit über 30 Jahren wirtschaftliches Denken mit wissenschaftlicher Methodik sowie den Emoti­onen und der Leidenschaft der Wachstumsmärkte Sport, Freizeit und Kultur.

Als Branchenführer für Management-Informations-Systeme im Sportmarkt unterstützt SLC mit Deutschlands größtem repräsentativen Sportpanel die Marktteilnehmer mit Beratungs- und Marktforschungsleistungen. Die Daten von SLC bilden die Grundlage für lösungsorientierte Konzepte sowie erfolgsorientierte (lnvestitions-) Entscheidun­gen in Strategie und Operative.

Quelle: SLC Management GmbH

Kontakt
SLC Management GmbH
Laufamholzstrasse 116 | DE-90482 Nürnberg
m.madeja[at]slc-ag.com  |  slc-management.com
+
49 911 54 81 83 0