Business Forum Tennis: Trends in Vermarktung & Kommunikation 02.07.2019

Event | Business | Tennis

Was sind neue Wege und Trends im Sportsponsoring, wie kommuniziert man mit jungen Zielgruppen und wie begegnet der Deutsche Tennis Bund (DTB) diesen Entwicklungen? Auf dem Business Forum Tennis diskutierten Experten aus Wirtschaft, Sport und den Tennisverbänden über Zukunftsthemen im Tennissport.

Gemeinsam mit der Tennis Deutschland Service GmbH (TDS) und in Kooperation mit den Dorint Hotels & Resorts und dem ESB Marketing Netzwerk richtete der größte Tennis-Dachverband der Welt im Dorint Herrenkrug Parkhotel Magdeburg am 27. und 28. Juni zum dritten Mal das Event zum Austauschen und Netzwerken aus.

Am ersten Tag standen Themen wie Sponsoringaktivierung und Herausforderungen in der Kommunikation mit jungen Zielgruppen im Fokus. In zahlreichen Vorträgen wurden neuste Erkenntnisse und Studien vorgetragen und anschließend diskutiert. „Marken und Sportunternehmen müssen Mehrwerte bieten, damit sich die junge Zielgruppe für sie interessiert“, sieht Pascal Schulte von Nielsen Sports, dem führenden Markt- und Medienforschungsunternehmen in Deutschland, die Marketingverantwortlichen in der Pflicht. Ebenso sollte ein Umdenken bei der Bewertung von Onlinekampagnen stattfinden: „Die Story sollte viel wichtiger sein als die nackten Zahlen zur Reichweite“, so Schulte. Raoul Hess, Geschäftsführer von Faktor3 Sport, wies zudem auf die Bedeutung der durch Onlinemaßnahmen und dem Tracking generierten Zahlen hin. „Daten sind große Chancen, sie müssen aber auch eingehend analysiert und die richtigen Schlüsse und Entscheidungen abgeleitet werden.“

Einblicke in das heutige Kommunikationsverhalten der Generation Z, den zwischen 1997 und 2012 Geborenen, gab mit Charles Bahr einer, der selber dieser Generation angehört. „Die Gen Z interessiert sich nur für coolen Content, weil sie selber den ganzen Tag Content erstellen“, so der 17-Jährige Gründer der Digitalagentur tubeconnect media. „Man muss ständig in seine Marke investieren, um nachhaltig für Teenager relevant zu sein oder zu werden.“

Chillige Atmosphäre im Strandclub und Beach Tennis
Nach den Vorträgen ging es am späten Nachmittag in einen nahegelegenen Beach Club. Dort konnten sich die Teilnehmer des Business Forum Tennis in lockerer Atmosphäre weiter austauschen und über die Vorträge diskutieren. Unter der Anleitung der Beach Tennis-Profis Laura Jähnel und Tobias Notter bestand außerdem die Möglichkeit, die Trendsportart Beach Tennis auszuprobieren und an einem Turnier teilzunehmen.  

DTB führt Online-Tool Vereins-Benchmarking ein
Am zweiten Tag der Veranstaltung präsentierte der Verband sein neu eingeführtes DTB Vereins-Benchmarking, ein Online-Analystool, mit dem Vereine Unterstützung und konkrete Empfehlungen für die täglichen Herausforderungen der Vereinsarbeit erhalten. „Wir wollen den Vereinen bestmögliche Hilfestelllungen an die Hand geben und sie damit fit für die Zukunft machen“, beschreibt Fabienne Bretz, Referatsleiterin Sportentwicklung beim DTB, das neue Tool. In zwei aufeinanderfolgenden Analyseschritten würden Bereiche wie zum Beispiel Sportangebote, Infrastruktur, Kommunikation oder Finanzen der Clubs behandelt.

Hans-Wolfgang Kende, DTB-Vizepräsident für Recht und Vermarktung, lobte zum Ende des Business Forum Tennis die hohe Qualität der Vorträge. „Mein Dank gilt allen Referenten für spannende und abwechslungsreiche Präsentationen. Ich denke, wir haben viele interessante Ansätze und Impulse für die zukünftige Arbeit erhalten.“

Zu den weiteren Referenten und Teilnehmern an der Diskussionsrunde des 3. Business Forum Tennis in Magdeburg zählten: David Jäger (Reflection Marketing), Sven Müller (Lagardère Plus), Klaus Eberhard (DTB), Peter Mayer (Bayerischer Tennis-Verband), Manfred Krümmel (Nielsen Sports), Daniel Münch (DAZN) sowie Dr. Marcus von Zmuda (Faktor 3 Sport). Die Moderation der Veranstaltung wurde von Hans-Willy Brockes (ESB Marketing Netzwerk) übernommen.

Bildquelle: Claudio Gärtner

Kontakt
Deutscher Tennis Bund e.V.

Hallerstrasse 89
20149 Hamburg
Telefon: +49 40 41178-253
E-Mail: presse[at]tennis.de 
Web: www.dtb-tennis.de