In Linz beginnt´s: Wissenswerte Premiere der ESB Breakfast Session 29.05.2019

ESB | Breakfast Session | Österreich

Wissen zum Frühstück gab es gestern bei der ersten „Face2Face Breakfast Session“ im OÖ Kulturquartier in Linz. Die neue Veranstaltungsreihe vom ESB Marketing Netzwerk bietet Entscheidungsträgern aus Sport, Entertainment und Marketing eine exklusive Möglichkeit, sich in kleinem Kreis auszutauschen.

 

 

Gemeinsam mit den Partnern Western Union Business Solution, dem Senat der Wirtschaft und TPA wurde dabei über Wissenswertes aus der Welt des Sport-Business informiert. „In Zeiten, in denen wir viel Trennendes vorfinden, ist es um so wichtiger, dass Unternehmer zusammenarbeiten und sich austauschen“, meint Jochen Ressel, Geschäftsführer des Senats der Wirtschaft.

Um sich einer global agierenden Welt zurecht zu finden, müsse man sich vernetzten, Wissen teilen und weitergeben. Das internationale Netzwerk der ESB umfasst inzwischen 550 Unternehmen aus Wirtschaft, Sport und Entertainment. „Mit der Breakfast Session wollen wir deutlich mehr Präsenz in Österreich zeigen und freuen uns über den hervorragenden Zuspruch zur Premiere“, resümiert Hans-Willy Brockes, Geschäftsführer und Gründer des ESB Marketing Netzwerk.

Till Oberhummer von Western Union erklärte anschaulich, wie durch „simple Mathematik und lokale Währung“ Wettbewerbsvorteile in einer globalen Welt entstehen. Über steuerliche Aspekte von Sportevents informierte Christoph Harrer, Steuerberater und Partner bei TPA Österreich. Und wo bald „die härteste Sightseeingtour der Welt“ ausgetragen wird, das verriet abschließend Andreas Mauerhofer. Der Geschäftsführer der erfolgreichen Eventserie „Beat the City“ will mit der Premiere des „Linzathlon“ im September Großes erreichen. Der 10 km Hindernislauf zieht in Graz bereits rd. 30.000 Zuseher in seinen Bann. Mit der Premiere in Linz ist für Mauerhofer aber noch lange nicht Schluss. Nächstes Jahr soll die Serie mit dem „Viennathlon“ auch die Bundeshauptstadt erobern. Die Gespräche dazu laufen bereits, so Mauerhofer.

Die gelungene Mischung aus kurzem Wissenstransfers mit morgendlichem Networking soll in den Bundesländern fortgeführt werden. Weitere Breakfast Sessions inklusive Wissens-Stärkung stehen bereits am Plan.

Quelle: ESB Marketing Netzwerk

 

Kontakt
ESB Marketing Netzwerk
Peter Schappacher
Bruneggstr. 9, 9001 St.Gallen
Web: www.esb-online.com
Mail: presse[at]esb-online.com
Tel. +41 (0) 71223 78 82