Erfolgreicher Auftakt in Köln: BGMpro lud erstmals an den Rhein ein 16.05.2019

Messe | Gesundheitsmanagement | Köln

Flexible Arbeitsmodelle, agile Teams, virtuelle Führung: Die Industrie 4.0 ist im Arbeitsalltag angekommen. Wie man mithilfe des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) die Mitarbeiter im technologischen Wandel begleitet, Ressourcen und Belastungen im Gleichgewicht hält und Probleme wie demografischen Wandel und Fachkräftemangel meistert – das war Thema der BGMpro, die vom 6. bis 7. Mai 2019 erstmals nach Köln einlud.

 

„Die BGMpro in Köln hat bekräftigt, dass wir mit dem Thema ‚Betriebliches Gesundheitsmanagement‘ ein Feld mit größter Relevanz erschlossen haben“, resümiert Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer des Veranstalters Leipziger Messe. „Die Nachfrage sowie die Fachkompetenz der Besucher waren außerordentlich hoch. Das hochkarätige Vortragsprogramm in Kongress, Offenem Forum und Workshop-Areal wurde gut angenommen, und an den Ausstellerständen gab es jede Menge konstruktive Fachgespräche.“
 
Sehr gute Stimmung und reges Interesse für Kongress und Ausstellung bescheinigt Projektdirektorin Carmen Rogge: „Die Kombination aus Beratung, Aktionen und Wissenstransfer hat die Veranstaltung zu einem informativen und spannenden Erlebnis für die Fachbesucher gemacht. Betriebliches Gesundheitsmanagement ist ein gleichermaßen aktuelles wie zukunftsträchtiges Thema, und die BGMpro ist am Standort Köln mit seiner hohen Unternehmensdichte hervorragend positioniert.“
 
BGM-Experte Frank M. Scheelen (SCHEELEN® AG) unterstreicht: „Viele Unternehmen suchen nach praktikablen Lösungsansätzen für ein effizientes BGM. Gerade im mittelständischen Bereich ist das Wissen und Bewusstsein dafür oft noch zu wenig ausgeprägt, oder es mangelt an Ideen, wie man das Thema angehen soll. Eine Veranstaltung wie die BGMpro ist die ideale Plattform, um Menschen, die sich damit beschäftigen, zu sensibilisieren und zu inspirieren, den Erfahrungsaustausch zu fördern und konkrete Hilfestellungen anzubieten. Wir haben in Köln sehr interessierte Besucher getroffen, die offen und wissbegierig auf Aussteller und Referenten zugegangen sind – ein Zeichen, dass die Botschaft der BGMpro angekommen ist.“
 
Mit zwei Dritteln Besuchern aus Nordrhein-Westfalen wurde die BGMpro ihrem Anspruch, ein Forum für die Region zu sein, vollauf gerecht. Laut der unabhängigen Befragung durch die GMM Gelszus Messe-Marktforschung arbeiten 38 Prozent der Fachbesucher in Personalwesen und Verwaltung sowie 14 Prozent in der Geschäftsführung bzw. Betriebsleitung. 85 Prozent sind Entscheider oder Mitentscheider in ihrem Unternehmen. Über 90 Prozent der Fachbesucher vergaben Bestnoten für die Qualität der Messe, und 86 Prozent planen, die BGMpro Köln im nächsten Jahr wieder zu besuchen. Die Aussteller lobten vor allem die fachliche Qualifikation der Besucher; 92 Prozent verteilten dafür Bestnoten. 75 Prozent der Aussteller sahen ihre Messeziele als erreicht an.
 
Die nächste BGMpro findet vom 18. bis 19. November 2019 in Leipzig statt. 2020 wird die Veranstaltung außerdem in Nordrhein-Westfalen (April) sowie erstmals in Bayern (September) veranstaltet.
 
Stimmen von Ausstellern zur BGMpro Köln
 
Leonard Beck, Geschäftsführer, Standsome Worklifestyle:
Für uns war es die erste Fachmesse, auf der wir unseren Stehschreibtisch-Aufsatz aus nachhaltig angebautem Pappelsperrholz präsentiert haben. Unser junges Unternehmen ist seit Mitte 2017 auf dem Markt, und so waren wir sehr gespannt auf die Resonanz der Fachleute. Wir wurden nicht enttäuscht: Es war immer viel los an unserem Stand, die Besucher waren sehr interessiert und konnten die Vorteile unseres Produkts, das eine kostengünstige und unkomplizierte Alternative zu elektrisch verstellbaren Modellen darstellt, sachkundig einschätzen. Zusätzlich angekurbelt wurde das Interesse durch meinen Vortrag im Offenen Forum der Messe. Dank der zahlreichen guten Kontakte hoffen wir auf ein erfolgreiches Nachmessegeschäft.
 
Stefan Zoell, Geschäftsführender Gesellschafter & Designer, Kinema GmbH:
Unser Ziel auf der BGMpro war in erster Linie, unsere noch junge Marke bekannter zu machen. Wir sind mit unserem ergonomischen Drehstuhl für normales und erhöhtes Sitzen sowie individuelles Stehsitzen erst seit 2018 am Markt und konnten auf der Messe sehr hochwertige und vielversprechende Kontakte knüpfen. Das fachliche Niveau sowie das Interesse der Besucher waren ausgesprochen gut. Ich bin mit dem Resultat sehr zufrieden.
 
Michaela Herbst, Gesundheitstrainerin, NEVIO Healthcare GmbH:
Die erste BGMpro in Köln war noch klein, aber sie hatte ein qualifiziertes und fokussiertes Publikum. Wir hatten wirklich gute Gespräche mit Besuchern, die an Problemlösungen und somit an unseren Angeboten für ein gesundes Büro interessiert waren. Die Möglichkeit, unsere Produkte – wie Laufbandschreibtische, stromlose Laufbänder, Schreibtischfahrräder oder Sitzbälle – direkt vor Ort zu testen und zu vergleichen, wurde rege genutzt und ist durch keinen Flyer und kein Internet zu ersetzen. Es sind gute Kontakte entstanden, so dass wir uns ein gutes Nachmessegeschäft versprechen.
 
Peter Bornschein, Chief Business Development Officer, und Kathrin Böntgen, Key Account Manager, Hanako:
Mit unseren Leistungen - mobile Gesundheitschecks und digitale Befragungen zu Lebensstil und Gesundheit in Kombination mit unserer Gesundheits-App – bewegen wir uns auf einem Zukunftsmarkt mit großem Potenzial. Das war auf der BGMpro in Köln wieder deutlich zu spüren. Wir hatten viele Interessenten am Stand, zumeist BGM-Verantwortliche aus Firmen, die die Gesundheit ihrer Mitarbeiter effizient und nachhaltig fördern wollen. Auch unsere Vorträge im Offenen Forum waren überaus gut besucht. Der Standort Köln mit seiner hohen Unternehmensdichte ist für die BGMpro ideal geeignet. Sehr gut fanden wir auch das Get-together am ersten Messetag, wo man in entspannter Atmosphäre gute Gespräche führen konnte – ganz im Sinne des Anliegens dieser Messe an sich!
 
Stefanie Eber, B2B Manager, 7Mind GmbH:
Die BGMpro Köln hat uns positiv überrascht. Wir hatten genau die richtigen Besucher am Stand, konnten intensive und qualifizierte Gespräche führen und viel Interesse für unser Produkt – Meditation und Achtsamkeitstraining per App – wecken. Die anerkannte und zertifizierte Präventionsmaßnahme ist ein niedrigschwelliges Angebot, das sich ganz leicht in den (Arbeits-)Alltag integrieren lässt und in Unternehmen im Rahmen der BGM für alle Mitarbeiter individuell zur Verfügung gestellt werden kann. Das wurde sehr gut angenommen, auch wenn wir uns insgesamt noch mehr Besucher gewünscht hätten.

Quelle: Leipziger Messe

 

Kontakt
Ingrid Bednarsky
Telefon: +49 341 678-65 66
E-Mail: i.bednarsky[at]leipziger-messe.de