myclimate «Cause We Care» gewinnt CIPRA-Preis 15.05.2019

Auszeichnung | Umweltschutz | Cause We Care

Die Alpenschutzorganisation CIPRA Schweiz zeichnet in diesem Jahr in Bern die Initiative myclimate «Cause We Care» mit ihrem Hauptpreis aus. Die Laudatio bei der Preisverleihung wurde von René Dobler gehalten. Der stellvertretende Geschäftsleiter der Schweizer Jugendherbergen hatte mit seiner Zusammenarbeit mit myclimate den Grundstein für «Cause We Care» gelegt. 



myclimate «Cause We Care» engagiert sich seit 2017 als breit abgestützte Initiative für Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Schweizer Tourismus. Dank des Programms können Kundinnen und Kunden inzwischen bei mehr als 30 touristischen Anbietern aus verschiedensten Bereichen, den Klimafussabdruck ihrer Aktivitäten ausgleichen und gleichzeitig Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsmassnahmen vor Ort anstossen.
Der CIPRA‐Hauptpreis zeichnet jährlich Projekte, Initiativen, Unternehmen oder Institutionen aus dem Schweizer Berggebiet aus. In diesem Jahr wurde der Preis geteilt vergeben, neben myclimate «Cause We Care» wurde auch die gemeinnützige Organisation «Protect Our Winters» mit der Auszeichnung bedacht. CIPRA Schweiz ist eine Dachorganisation, in welcher mehrere Alpin- und Umweltorganisationen zusammengeschlossen sind. Die jährlichen CIPRA-Preise wurden 2019 zum vierten Mal verliehen. Die Jury setzt sich aus je einem Vertreter des Schweizer Tourismus‐Verbandes, des Instituts für Tourismuswirtschaft der Hochschule Luzern, von solerworks.ch und dem Präsidenten der CIPRA Schweiz zusammen.
Königsweg in der aktuellen Klimadebatte - Laudatio von René Dobler
Die Laudation bei der Preisverleihung hielt René Dobler, der Geschäftsleiter der Schweizerischen Stiftung für Sozialtourismus. Vor elf Jahren rief René Dobler als stellvertretender Geschäftsführer der Schweizer Jugendherbergen mit myclimate eine Partnerschaft ins Leben, die als Blaupause für das heutige Programm «myclimate Cause We Care» diente. Übernachtungsgäste bei den Jugendherbergen können seit dieser Zeit mit einem kleinen Preisaufschlag ihre Übernachtung mit myclimate klimaneutral buchen und damit gleichzeitig Nachhaltigkeitsprojekte bei den Jugendherbergen selber anstossen. Dieses Angebot wird von 60% aller Gäste wahrgenommen. Über die Jahre konnten durch diesen Mechanismus verschiedenste Massnahmen realisiert und der Fussabdruck des Unternehmens um die Hälfte reduziert werden.
In seiner Laudation skizzierte Dobler den für ihn entscheidenden Grundgedanken: «myclimate setzt mit ‹Cause we Care› die eigene klare Haltung ‹Vermeiden - dann reduzieren - und erst den Rest kompensieren› konsequent um. Es darf kompensiert werden - aber nicht ohne das Engagement zur Vermeidung und zur Reduktion!». Weiter führte Dobler mit Blick auf die Klimadebatte aus: «Es muss in sehr naher Zukunft zur Selbstverständlichkeit werden, dass jedes Produkt, jede Dienstleistung seinen CO2-Fussabdruck bestimmt, deklariert und im Preis inkludiert. ‹Cause we Care› schafft quasi die Vorstufe der integrierten CO2-Steuer. Es freut mich sehr, dass sich die Jury von CIPRA von der Idee hat überzeugen lassen, sie verkörpert für mich den Königsweg in der Klimadebatte - Unternehmer und Kunden engagieren sich gemeinsam, um Angebot und Nachfrage klimagerecht zu gestalten. Ich wünsche allen Beteiligten eine rasante Ausbreitung von ‹Cause we Care›, bis hin zur weltweiten Normalität».
«Cause We Care»-Partner Protect Our Winters ebenfalls geehrt
Zusammen mit «myclimate Cause We Care» wurde die Organisation «Protect Our Winters» ausgezeichnet. Beide Organisationen hatten zu Beginn des Jahres eine Partnerschaft bekannt gegeben. Diese umfasst neben gemeinsamen Kampagnen und Sensibilisierungsaktionen auch gemeinsam entwickelte, massgeschneiderte Lösungen für die betriebliche Nachhaltigkeit bei Bergbahnunternehmen und Feriendestinationen. Zu diesen gehört auch die Einbindung und Ansprache der Kunden und Gäste. Geplant sind u.a. spezielle Aktionstage, an welchen Schneesportbegeisterte die Magie des Winters, aber auch den Klimawandel und konkreten, gelebten Klimaschutz hautnah erfahren können. 

Quelle: myclimate

 

Kontakt
Stiftung myclimate 
The Climate Protection Partnership
Kai Landwehr 
Pfingstweidstrasse 10
CH-8005 Zürich

Telefon: +41 44 500 43 50
E-Mail: info[at]myclimate.org
Web: www.myclimate.org/de