Startseite > News > Neuer Markenauftritt für Eurosport

Neuer Markenauftritt für Eurosport

13.11.2015 - 09:51

Logo | Discovery | Markenkraft | Sport | Marketing | Olympia

Anlässlich der Aufnahme von Eurosport in die Discovery-Familie spendiert das Unternehmen dem Sportsender einen neuen Auftritt. Das Logo des Sportkanals, der seit Sommer zu 100 Prozent zu Discovery gehört, ist in die Jahre gekommen und wird nicht mehr als modern wahrgenommen. Zwar wurde Eurosport eine unglaubliche Markenkraft über Jahrzehnte hinweg bestätigt, aber Optik und Ansprache seien stehen geblieben. Das war das zentrale Ergebnis einer Forschungsstudie, die das Unternehmen bereits vor einem Jahr initiiert hatte.

Darauf basierend wurde das gesamte Markendesign neu gedacht und ist ab 13. November on Air. Der Aufbau dieser neuen Markenstrategie und deren Umsetzung und Bewerbung dürften Discovery wohl einen hohen siebenstelligen Betrag kosten. „"Eine Marke muss sich verändern, um zu bleiben, was sie ist", sagt Discovery- Marketingchef Peter Wunner und führt damit die bekannte Werberweisheit an. Die Erkenntnisse der Studie haben die Manager ermuntert, eine radikale Veränderung zu wagen. Der Sternenkranz hat also nach 25 Jahren ausgedient: Von dem alten Logo hat nur noch ein einzelner Stern Bestand. Quasi als "grenzüberschreitendes Motiv", wie Wunner sagt.

Die Sender werden fortan unterteilt in Eurosport 1, Eurosport 2 und Eurosport Player. "Wir wollen Fans über alle Altersgruppen hinweg verbinden", so der Marketingchef. Der neue Look, der europaweit zum Einsatz kommt, erlaube eine stärkere Bildsprache und mache es möglich, dass "die Gladiatoren der Neuzeit" deutlich in den Vordergrund gestellt würden. Eurosport will die Fans in den Mittelpunkt stellen. Den Ankerpunkt bildet dem Marketingchef zufolge die Erkenntnis: "Wir sind alle verrückt nach Sport." Diese Verrücktheit mache es möglich, sich mit einem Klub oder mit Spielern zu identifizieren. "Wir setzen die Fans in den Mittelpunkt", sagt Peter Wunner.

Entsprechend lautet der neue Claim, den ebenfalls alle Sender in den 54 Eurosport-Ländern übernehmen, "Fuel your Passion". Dahinter steht der Gedanke: Wir betanken die Fans mit dem, was sie brauchen. Auf den deutschen Markt herunter gebrochen, heißt es: "Teile meine Leidenschaft. Spüre den Wahnsinn." Über Wochen liefen auf den Discovery-Sendern Teaser. Die Botschaft: Es wird sich bei Eurosport etwas ändern, es wurde aber nicht verraten, was. Mit einer technischen Reichweite von rund 230 Millionen Zuschauern, die Eurosport erreicht, dürfte das bereits im Vorfeld für hohes Interesse gesorgt haben.

Beworben wird der neue Auftritt in einem ersten Schritt in Fachmedien sowie mit einer großen Social-Media-Kampagne unter #sharemypassion. Zudem wird über die Kanäle der Discovery-Familie und über die Kabelnetzbetreiber ordentlich die Werbetrommel gerührt. Übrigens: "Wir haben im Oktober den höchsten Marktanteil ever erreicht", freut sich Discovery-Deutschland-Chefin Susanne Aigner-Drews.

Nun soll es beim Sender, für den Discovery die Rechte an den Olympischen Spielen 2018 bis 2024 gesichert hat, weiter vorangehen: Insgesamt hat Eurosport in den vergangenen Wochen auch im Programm große Investitionen getätigt. "Wir haben stark in Rechte investiert", wie Director Product Development Werner Starz sagt. Dazu zählt der FA-Cup, wo deutsche Fans nun auch den zu Manchester gewechselten Bastian Schweinsteiger im deutschen TV sehen können. Oder die Formel E, bei der Elektrofahrzeuge an den Start gehen. Ebenfalls im Portfolio: die Motorrad-WM, Moto GP. "Inzwischen ist jede zweite Minute, die gesendet wird, live", sagt Starz.

(Quelle: W&V http://www.wuv.de/medien/eurosport_schluepft_in_neuen_dress)


Kontakt:
Eurosport Media GmbH
Werner Starz
Rosenheimerstrasse 145 e
DE-81671 München

Tel.: +49 89 95829 0
E-mail: wstarz@eurosport.com
Web: www.eurosport.de

arrow-up