Startseite > News > Drei Kongress-Foren zum Thema Digitalisierung und Neue Medien

Drei Kongress-Foren zum Thema Digitalisierung und Neue Medien

19.01.2007 - 11:10

Die Digitalisierung der Medienlandschaft schreitet immer weiter voran. Mit großen Auswirkungen für die Sportbusinessbranche. Es wird immer deutlicher, dass Sport und neue (Medien-)Technologien einander brauchen und voneinander profitieren können. Beim ISPO Sportsponsoring-Kongress am 5. und 6. Februar 2007 wird es daher gleich drei Foren zum Thema Neue Medien geben:

 

- Sportkonsum im digitalen Zeitalter (5. Februar, 9.45-13.00 Uhr)
- Bewegtbildplattform Internet (6. Februar, 9.30-12.30 Uhr )
- E-Sport (6. Februar, 13.15-16.15 Uhr)

Als Top-Referenten konnten für diese Foren unter anderem gewonnen werden:

Patrik Zeilhofer (Geschäftsführer Sport1)
Werner Starz (Direktor Marketing & Kommunikation Eurosport)
Markus Hochhaus (Leiter Neue Medien & Business Development Plazamedia)
Marc A. Adam (Director Interactive Business Premiere)
Jan Pommer (Geschäftsführer Basketball Bundesliga)
Philipp Wessel (Senior Director New Media Sportfive)
Stefan Mennerich (Abteilungsleiter Medienrechte und Neue Medien FC Bayern München)
Gernot Tripcke (Geschäftsführer Deutsche Eishockey-Liga)
Oliver Balzer (Marketing Manager NBC Universal International)
Jörg Quehl (Leiter Werbung/Sponsoring Arcor)
Björn Vöcking (Product Marketing Manager Fußball EA Sports)

Seien auch Sie dabei, und nutzen Sie Europas größte B2B-Plattform im Sportbusiness, um neue Kontakte zu knüpfen, bestehende Kontakte zu pflegen und um sich über die neusten Trends zu informieren.

Das komplette Programm sowie das Anmeldeformular finden Sie unter www.sportsponsoringkongress.de

arrow-up