Startseite > News > Die Gewinner der SPORT BILD-Awards 2015 stehen fest

Die Gewinner der SPORT BILD-Awards 2015 stehen fest

19.08.2015 - 15:07

Sportzeitschrift | Hamburg | Awardverleihung | Spitzensport | 10 Kategorien

Am Montag, 17. August 2015, empfing Europas größte Sportzeitschrift Prominenz aus Spitzensport, Wirtschaft, Politik, Medien und Kultur in der Fischauktionshalle in Hamburg. Über 700 geladene Gäste bildeten den feierlichen Rahmen der nunmehr 13. Verleihung der SPORT BILD-Awards. Ausgezeichnet wurden die herausragenden Leistungen und Ideen des vergangenen Sportjahres. Geehrt wurde unter anderem die Stadt Hamburg für die Bewerbung als Austragungsstätte der Olympischen Sommerspiele im Jahr 2024. Bürgermeister Olaf Scholz nahm die Auszeichnung stellvertretend für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt entgegen. Fußball-Ikone Günter Netzer erhielt den Preis in der Kategorie „Lebenswerk“, Fußballer Kevin de Bruyne wurde als „Star des Jahres“ ausgezeichnet.

SPORT BILD-Chefredakteur Alfred Draxler: „Der SPORT BILD-Award war auch in diesem Jahr wieder eine Feierstunde des Spitzensports. Das neue Sportjahr ist schon jetzt viel mehr als bloß Jahr eins nach dem Fußball-Weltmeistertitel. In der Bundesliga reiften Spieler wie Kevin de Bruyne zur absoluten Weltklasse, Natalie Geisenberger unterstrich eindrucksvoll die deutsche Rodel-Dominanz und Moderatoren-Legende Jörg Wontorra beendete nach 40 Jahren seine bemerkenswerte Karriere. Hier in Hamburg die Olympiabewerbung der Hansestadt auszuzeichnen, war ein besonders emotionaler Moment: Hamburg ist eine Sportstadt, SPORT BILD hier fest verwurzelt und wir alle drücken jetzt die Daumen, dass Olympia 2024 an der Elbe stattfindet.“

Übersicht Kategorien SPORT BILD-Award und Gewinner:

  • Kategorie „Lebenswerk“: Günter Netzer
  • Kategorie „Olympia Award“: Hamburg
  • Kategorie „TV-Award“: Jörg Wontorra
  • Kategorie „Überraschung des Jahres“: Markus Weinzierl & Stefan Reuter
  • Kategorie „Star des Jahres“: Kevin De Bruyne
  • Kategorie „Charity Award“: Neven Subotic
  • Kategorie „Comeback des Jahres“: Fabian Holland
  • Kategorie „Beste Sportvermarktung“: Thomas Müller
  • Kategorie „Sportlerin des Jahres“: Natalie Geisenberger
  • Kategorie „Sonderpreis der Chefredaktion“: Joachim Löw

Zu der vollständigen News (inkl. Begründungen der Jury)

 

Kontakt:
Verlagsgruppe Auto, Computer & Sport
Katharina Heinz
Axel-Springer-Platz 1
D-20350 Hamburg

Tel.: +49 40 34724293
E-Mail: katharina.heinz@axelspringer.de
Web: www.axelspringer.de

arrow-up