TERMIN

09. Dezember 2020,
16.00 Uhr

ORT

WEB-FORUM

ZIELGRUPPE

Sport-Vereine/-Verbände, Hochschulen, Marketing-Agentur

INVESTITION

CHF 100.- /
EUR 90.-
zzgl. MwSt.

ESB PARTNER

Kostenlose Teilnahme

Re-Live

Im zunehmend professionalisierten Sportbusiness werden gut ausgebildete Fach- und Führungskräfte benötigt. Gerade die Corona-Krise zeigt, dass flexible Arbeitskräfte für Unternehmen von wesentlicher Bedeutung sind. Mit dualen Studenten können Unternehmen die Führungskräfte von morgen bereits frühzeitig und flexibel integrieren. Zudem profitieren Sie durch aktuelles Fachwissen und von neuen Impulsen. 

Alle wollen Werkstudenten, diese sind aber nach 6 Monaten wieder weg. Mit dualen Studierenden können sich Arbeitgeber bereits frühzeitig & langfristig die Führungskräfte von morgen sichern so Benjamin Willems, Leitung Sales & Marketing Fachbereich Sport & Management, IST-Studieninstitut. Trotz Corona haben sich 2020 mehr Unternehmen für duale Studierenden entschieden, wie eigentlich vom IST-Studieninstitut geplant. So auch die Kölner Haie, die im Sommer 2020 einen weiteren dualen Studierenden in die Organisation integriert haben. Dies zeigt, dass das Modell duales Studium auch in Krisenzeiten ein attraktives Modell für Arbeitgeber ist. Die Kölner Haie setzen insgesamt gleich auf drei duale Studierende, welche in unterschiedlichen Bereichen wie Hospitality, Spielbetrieb und Ticketing arbeiten.

 

Programm

Im zunehmend professionalisierten Sportbusiness werden gut ausgebildete Fach- und Führungskräfte benötigt. Gerade die Corona-Krise zeigt, dass flexible Arbeitskräfte für Unternehmen von wesentlicher Bedeutung sind. Mit dualen Studierenden können Unternehmen die Führungskräfte von morgen bereits frühzeitig und flexibel integrieren und profitieren durch aktuelles Fachwissen und neue Impulse. Wie funktioniert ein duales Studium an der IST Hochschule? Welche Erfahrungen konnten Unternehmen mit dualen Studierende machen? Wie entsteht eine Win-win-Situation?

Hier anmelden

Flexibles Arbeitsmodell im Sport
Im zunehmend professionalisierten Sportbusiness werden gut ausgebildete Fach- und Führungskräfte benötigt. Gerade die Corona-Krise zeigt, dass flexible Arbeitskräfte für Unternehmen von wesentlicher Bedeutung sind. Mit dualen Studierenden können Unternehmen die Führungskräfte von morgen bereits frühzeitig und flexibel integrieren und profitieren durch aktuelles Fachwissen und neue Impulse. Wie funktioniert ein duales Studium an der IST Hochschule? Welche Erfahrungen konnten Unternehmen mit dualen Studierenden machen? Wie entsteht eine Win-win-Situation?
Benjamin Willems, Leitung Sales & Marketing Fachb. Sport & Management, IST-Hochschule

Web-Forum-Willems-IST

Torsten Pfennig, Direktor Finanzen & Organisation, Kölner Haie
Der Kölner Eishockey-Club stellt regelmäßig duale Studierende ein und profitiert bereits von den Vorzügen dieses Modells. Wie entsteht eine Win-win-Situation? Welche Aufgabenfelder durchlaufen die dualen Studierenden? Warum sind duale Studierende für die Kölner Haie wichtig?

Web-Forum-Pfennig-Kölner-haie

Hendrik Fischer, CEO, ONE8Y
Die Agentur berät und unterstützt Marktteilnehmer entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Sportmarketing. Zu ihren Kunden gehören Unternehmen, Vereine, Verbände, Vermarkter, Medienorganisationen und weitere im Sport aktive Organisationen. Wie ist das duale Studium bei ONE8Y aufgebaut? Welche Mehrwerte bieten duale Studierende der Agentur?

Web-Forum-Fischer-One8y

Meet & Greet

Im Anschluss an das Web-Forum kommt es zum direkten Austausch zwischen potentiellen Arbeitgebern und Studierende der IST-Hochschule. Folgende spannende Arbeitgeber haben bereits zugesagt:


Stephan Westermann, Geschäftsführender Gesellschafter, devonSPORT
Torsten Pfennig, Direktor Finanzen & Organisation, Kölner Haie
Hendrik Fischer, CEO, ONE8Y
Heike Schmid, Geschäftsführerin, SuN Sponsoring und Netzwerke

 

Haben Sie Fragen zum WEB-FORUM?

In den ESB Web-Foren werden jeden zweiten Donnerstag in einem kompakten Online-Format aktuelle Fragestellungen der Sport-, Entertainment- und Marketing-Branche diskutiert. Die Web-Foren stehen für einen offenen Dialog und kritische Auseinandersetzung mit aktuellen Entwicklungen in unserer Branche. Die Teilnehmer erwarten kurzweilige 60 Minuten Diskussion und Impulse mit 3-5 Gästen sowie im Anschluss die Möglichkeit zum digitalen Netzwerken und aktiven Austausch. Wir freuen uns auf Sie!

Deborah Coors
coors@esb-online.com

arrow-up