TERMIN

22. April 2021,
16.00 Uhr

ORT

WEB-FORUM

ZIELGRUPPE

Sport-Vereine & Verbände, Sponsoren, Sport-Agenturen

FÜR ALLE

Kostenlose Teilnahme

Programm


Die Virtual Bundesliga (VBL) existiert seit vielen Jahren, seit der Saison 2018/19 treten die Profiklubs in der VBL Club Championship gegeneinander an. Nun hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) und das eSport-Unternehmen ESL eine strategische Partnerschaft zur Weiterentwicklung der Virtual Bundesliga (VBL) geschlossen. Als langfristiges Ziel soll die VBL als dritte Wettbewerbsmarke hinter der Bundesliga und 2. Bundesliga etabliert werden. Wie werden die Klubs von der Attraktivität und Wirtschaftlichkeit des Wettbewerbs überzeugt? Wie lässt sich aus FIFA ein Top-Zuschauersport machen? Welches Vermarktungskonzept verfolgen beide Parteien?
Daniel Luther, Projektleiter eSport, ESB Marketing Netzwerk

Hier anmelden

Ulrich Schulze, SVP Product Management, ESL Gaming
ESL Gaming ist das weltweit größte Esports-Unternehmen. Seit der Gründung im Jahr 2000, hat der Marktführer die Branche in den beliebtesten Spielen mit zahlreichen Online- und Offline-Turnieren aufgebaut. Mit den starken Marken ESL und DreamHack betreibt das Unternehmen hochwertige, gebrandete internationale als auch nationale Ligen und Turniere, wie die Intel Extreme Masters, ESL One, DreamHack Masters, ESL Pro League, ESL Meisterschaft sowie, jenseits von der aktuellen Pandemie, andere große Turniere in Stadien auf der ganzen Welt. Darüber hinaus verantwortet ESL Gaming auch die DreamHack Gaming Lifestyle-Festivals. Nun übernehmen sie im Rahmen der Partnerschaft die gesamte Medienproduktion rund um die VBL-Wettbewerbe. Wie werden die Spiele aufbereitet, gestreamt und redaktionell in Social Media begleitet? Welche Medienrechte hat ESL Gaming erworben?

Jörg Höflich, Head of Virtual Bundesliga, DFL 
Die DFL Deutsche Fußball Liga zeichnet für den Profifußball in Deutschland verantwortlich. Sie ist für die Organisation und Vermarktung der Bundesliga und 2. Bundesliga zuständig und erbringt über spezialisierte Tochterunternehmen zusätzliche Leistungen, zum Beispiel in den Bereichen Medienproduktion, Spieldatenerhebung oder Sporttechnologie. Im Jahr 2012 hat die DFL in Kooperation mit EA SPORTS mit der Virtual Bundesliga (VBL) als erste professionelle Fußballliga überhaupt einen eSport-Wettbewerb ins Leben gerufen, möchte diese als dritte Wettbewerbsmarke etablieren und setzt dabei unter anderem auf eine strategische Partnerschaft mit der ESL. Wieso geht die DFL erst jetzt die Partnerschaft mit der ESL ein? Welche gemeinsamen Ziele werden mit der Kooperation verfolgt um das übergeordnete Ziel zu erreichen?

Virtuelles Networking

Der wichtige Austausch zwischen den Teilnehmern kommt auch beim Web-Forum nicht zu kurz. Im Anschluss an die Diskussion werden neue Kontakte geknüpft und bestehende Kontakte gepflegt mit dem ESB-Business-Networking.

Anmeldung

Bitte wählen Sie die gewünschte Ticket-Variante aus.

Haben Sie Fragen zum WEB-FORUM?

In den ESB Web-Foren werden jeden zweiten Donnerstag in einem kompakten Online-Format aktuelle Fragestellungen der Sport-, Entertainment- und Marketing-Branche diskutiert. Die Web-Foren stehen für einen offenen Dialog und kritische Auseinandersetzung mit aktuellen Entwicklungen in unserer Branche. Die Teilnehmer erwarten kurzweilige 60 Minuten Diskussion und Impulse mit 3-5 Gästen sowie im Anschluss die Möglichkeit zum digitalen Netzwerken und aktiven Austausch. Wir freuen uns auf Sie!

Deborah Coors
coors@esb-online.com

arrow-up