logo_rascassegrafik_rascasse

Startseite > Business Guides > Traditionell? Tolerant? An eSports interessiert? Welche Werte und Themen sind meinen Fans wichtig, und was hat mein Sponsor davon?

14.05.2020 // Rascasse

Traditionell? Tolerant? An eSports interessiert? Welche Werte und Themen sind meinen Fans wichtig, und was hat mein Sponsor davon?

Unseren Kunden aus der Auto-, Fashion- oder Musikbranche wird eine Frage immer wichtiger. Die nach dem: «Wie ticken meine Kunden eigentlich wirklich?». Sie alle wollen verstehen, welche Zielgruppen sie anziehen und endlich wissen, wie ihre Marken tatsächlich wahrgenommen werden. Daraus leiten sie Produktentscheidungen, Kommunikationsmaßnahmen und Kampagnenideen, sogar ganze Strategien ab. Und eben auch, mit wem sie eine Partnerschaft eingehen.

Von diesem Datenschatz können neben Marken auch Sportvereine oder Sportler profitieren und sich selbst einem möglichen Sponsor gegenüber als relevant und attraktiv positionieren.

Wertegemeinschaft zwischen Sport und Marke – aufgezeigt durch AI

Auf Basis unserer AI-basierten Analysen von online Verhaltensdaten kann Rascasse Analyticsdarstellen, wie die Fanbase eines Fußballvereins, eines Tennisspielers, eines Ski-Events oder einer eSports Mannschaft tickt: Welche Themen interessieren sie? Welchen Trends folgen sie? Für welche Branchen interessieren sie sich? Welche Werte sind ihnen wichtig?

Die folgende Analyse zeigt eine Auswertung des Wertebilds von Schweizern zwischen 16 und 34 Jahren, die sich für eSports und Fortnite interessieren. Die Zielgruppe ist zu 88 Prozent männlich und hat ein Durchschnittsalter von 28 Jahren.

grafik_rascasse

Typisch für eine Fanbase mit hohem Männeranteil sind unterdurchschnittliche Werte für eher weibliche Themencluster, aufgelistet in der linken Spalte, wie Nachhaltigkeit, Tierrechte oder Bio-Lebensmittel. Rechts hingegen finden wir männlichere Themen, die bei den Schweizer Fortnite-Fans stark ausschlagen: Car Tuning, Sportwetten und natürlich eSports. Diese junge Zielgruppe zeichnet sich außerdem durch hohes Interesse an der LGBT-Kultur aus – ein Wert, der in männlichen Zielgruppen meist unterdurchschnittlich ist. Als Vergleichsgröße für die Durchschnittsberechnung dient jeweils der Landesdurchschnitt, in diesem Fall der der Schweizer Bevölkerung. In dem obigen Beispiel ist demnach ist das Interesse an Sportwetten in dieser Zielgruppe 3,42-mal höher als im Schweizer Durchschnitt.

Ein Schweizer eSports-Clan mit Schwerpunkt Fortnite gewinnt mit der Analyse einen Einblick in die Gedanken- und Wertewelt seiner Fans. Wir erleben häufig, dass diese durchaus stark von dem Selbstbild abweichen kann. Dieser Reality-Check ist aber gewollt und umso wirksamer, wenn es darum geht zu entscheiden, mit wem ein Verein oder Sportler partnert. Ob man Werte gemeinsam mit einem passenden Partner verstärken oder einen unterentwickelten Wert mit dem richtigen Sponsor ergänzen möchte, ist eine strategische Entscheidung.

Engagement des FC Bayern München im Schweizer eSport?

Um den Use Case für einen Schweizer eSports Verein weiter zu verdeutlichen, analysieren wir, ob und inwieweit ein solcher Clan ein interessantes Engagement für den FC Bayern München sein könnte. Unsere Daten zeigen, dass Schweizer Fans des FC Bayern im Alter zwischen 16 und 34 Jahren ein 3,5-fach erhöhtes Interesse an eSports zeigen im Vergleich zur Schweizer Durchschnittsbevölkerung. Hier erkennen wir nicht nur keine Ablehnung, sondern durchaus ein positives Zugewandsein zum Thema eSports.

grafik_rascasse

Kulturell ähnlich sind sich die beiden Zielgruppen in ihrer Toleranz gegenüber der LGBT-Kultur, Tattoos und Piercing, Nachtleben, Satire, Cartuning, Extremsport und Sportwetten. Auch das Desinteresse an Nachhaltigkeit, Achtsamkeit, Tierrechten oder Klimawandel verbindet. Interessant ist die Sensibilisierung beim Thema Klimawandel, das bei den Bayern-Fans stärker ausgeprägt ist als bei den eSports-Fans.

Fazit: Angesichts der Daten bescheinigen wir den Schweizer Fans des FC Bayern München und den Schweizer eSports-Fans mit Schwerpunkt Fortnite einen hohen Zielgruppen-Fit. Die Fans ticken recht ähnlich und passen in ihrer Fankultur gut zueinander. Eine kulturelle Ergänzung sehen wir kaum – ob ein hoher Match oder eine Ergänzung entscheidend ist, hängt von der Zielsetzung der jeweiligen Partner ab.

Über Rascasse: Auf Basis von AI-basierten Online-Verhaltensdaten stellen wir unseren Kunden innerhalb weniger Tage Zielgruppen-Insights zur Verfügung, die sowohl Brands als auch Sportteams, Eventveranstaltern oder Athleten hilft, datenbasierte Argumente für Sponsoring-Entscheidungen zu finden. Wir werten Daten für mehrere 100.000 Objekte in über 200 Ländern aus.

Kontakt

Rascasse GmbH
Sandra Kröger (CEO)
Tel.: +49 30 609 899 782
E-Mail: kroeger@rascasse.com
rascasse.com

foto_sandra_kroeger

Verwandte Guides

Lädt...
News
grafik_rascasse

Ronaldo, Neymar oder Mick Schumacher - Welchen Sportler sollte Rolex für den deutschen Markt sponsern? AI hilft bei der Entscheidung

«Hab’ ein gutes Interview mit dem gesehen.», «Findet meine Tochter toll!», «Sympathischer Typ.» Oftmals basieren Sponsoring-Entscheidungen auf Anekdoten, dem Gespräch von gestern Abend oder einer persönlichen Vorliebe.

15.05.2020

arrow-up