logo_rascassegrafik_rascasse

Startseite > Business Guides > Ronaldo, Neymar oder Mick Schumacher - Welchen Sportler sollte Rolex für den deutschen Markt sponsern? AI hilft bei der Entscheidung

15.05.2020 // Rascasse

Ronaldo, Neymar oder Mick Schumacher - Welchen Sportler sollte Rolex für den deutschen Markt sponsern? AI hilft bei der Entscheidung

«Hab’ ein gutes Interview mit dem gesehen.», «Findet meine Tochter toll!», «Sympathischer Typ.» Oftmals basieren Sponsoring-Entscheidungen auf Anekdoten, dem Gespräch von gestern Abend oder einer persönlichen Vorliebe.

Das muss nicht per se verkehrt sein, aber um das eigene Spektrum, oder das einer betreuenden Agentur, zu erweitern, Vorauswahlen zu treffen oder eigene Entscheidungen zu attackieren, kommen vermehrt Big-Data-Startups wie RASCASSE ANALYTICS zum Einsatz. Aus einer Grundgesamtheit Tausender möglicher Objekte erhalten Sponsoren eine ganzheitliche Analyse nach verschiedensten Kriterien, die sie inspirieren und helfen, passend zur Strategie, die richtigen Personen, Teams oder Events zu unterstützen.

Unser Beispiel zeigt, auf Basis echter Daten aus dem Mai 2020, eine Analyse für die Marke Rolex. Analysiert wurden 5,2 Millionen Rolex-Fans in Deutschland und deren Interesse an Sportpersönlichkeiten. Rolex hat damit die Chance, mit einem Sportler zu partnern, der perfekt zu den Vorlieben potenzieller Kunden passt oder der neue bzw. zukünftige Kundengruppen erreicht.

Rolex hat die Wahl: Internationale Superstars …

Auf Basis unserer AI-basierten Analysen von online Verhaltensdaten kann Rascasse Analyticsdarstellen, welche prominenten Persönlichkeiten deutsche Rolex-Fans interessant finden. Dabei zeigen sie sich recht mainstreamig, denn am meisten interessieren sich Rolex-Fans für Neymar und Cristiano Ronaldo: 664.000 Deutsche interessieren sich sowohl für Neymar UND Rolex. 594.000 Deutsche interessieren sich für Ronaldo UND Rolex. Die größte einheimische Sportgröße ist Michael Schumacher. Für ihn interessieren sich 378.000 Rolex-Fans.

grafik_rascasse

Derlei «Overlaps» zu einer Marke können für sämtliche Objekte erstellt werden: Personen, Events, Vereine oder Plattformen wie Formel 1 oder die PGA Tour.

grafik_rascasse

Ronaldo und Neymar sind die perfekte Wahl, wenn man bereit ist, in eine Partnerschaft mit einem internationalen Superstar zu investieren – auch wenn man nur einen regionalen Markt im Auge hat. Möchte Rolex hingegen eher mit lokalen Sportpersönlichkeiten partnern, kann das ebenfalls abgebildet werden. Natürlich sind die Reichweiten geringer als bei den internationalen Superstars – aber das Effizienzkriterium kann hier preislich natürlich vorteilhaft sein.

… oder nationale Sportler

Schauen wir nämlich auf Sportler, die vor allem in Deutschland Anhänger haben, könnte Mick Schumacher ein gutes Sponsoring Objekt für Rolex sein. Zwar interessieren sich, Stand heute, nur 54.000 vor allem junge Männer für Rolex – aber er dürfte sicherlich auch die Fan-Base seines Vaters mit anziehen und bietet vor allem viel Potenzial für Nachwuchskäuferschaften. Durch die problemlos mögliche Gesamt-Analyse von Vater & Sohn bekommt Mick Schumacher zusätzliche Relevanz für Rolex.

 

grafik_rascasse

Deep Dive in Mick Schumacher

In einem nächsten Schritt hat Rolex nun die Möglichkeit, die heutige Anhängerschaft von Mick Schumacher besser zu verstehen. Beginnend mit der Demografie bis hin zu Mindsets oder Themen, die Ideen für Aktivierungskampagnen oder Kommunikationsstrategien liefern.

grafik_rascasse

Eine Partnerschaft mit Mick Schumacher könnte die Relevanz von Rolex in bisher unerreichten Zielgruppen maßgeblich erhöhen. Und durch den Link zum Vater Michael könnte dessen bis heute sehr große Anhängerschaft mit einer bereits bestehenden Affinität zu Rolex ebenfalls adressiert werden.

Fazit: Mit Tools wie RASCASSE ANALYTICS können Brands zielgerichtet, häufig angelehnt an eigene Segmentierungen, die idealen Sponsoring-Objekte identifizieren, analysieren und die Partnerschaft aktivieren. Fehlinvestments, Streuverluste und Unzufriedenheiten werden damit minimiert und die Effizienz von Maßnahmen erheblich gesteigert. Außerdem stellen wir fest, dass die Beschäftigung mit derlei Insights unseren Kunden sehr großen Spaß macht!

Über Rascasse: Auf Basis von AI-basierten Online-Verhaltensdaten stellen wir unseren Kunden innerhalb weniger Tage Zielgruppen-Insights zur Verfügung, die sowohl Brands als auch Sportteams, Eventveranstaltern oder Athleten hilft, datenbasierte Argumente für Sponsoring-Entscheidungen zu finden. Wir werten Daten für mehrere 100.000 Objekte in über 200 Ländern aus.

Kontakt

Rascasse GmbH
Sandra Kröger (CEO)
Tel.: +49 30 609 899 782
E-Mail: kroeger@rascasse.com
rascasse.com

foto_sandra_kroeger

Verwandte Guides

Lädt...
News
grafik_rascasse

Traditionell? Tolerant? An eSports interessiert? Welche Werte und Themen sind meinen Fans wichtig, und was hat mein Sponsor davon?

Unseren Kunden aus der Auto-, Fashion- oder Musikbranche wird eine Frage immer wichtiger. Die nach dem: «Wie ticken meine Kunden eigentlich wirklich?». Sie alle wollen verstehen, welche Zielgruppen sie anziehen und endlich wissen, wie ihre Marken tatsächlich wahrgenommen werden. Daraus leiten sie Produktentscheidungen, Kommunikationsmaßnahmen und Kampagnenideen, sogar ganze Strategien ab. Und eben auch, mit wem sie eine Partnerschaft eingehen.

14.05.2020

arrow-up