header_axa

Startseite > Business Guides > Sponsoring aktivieren > «Frauenfussball? Interessiert ja eh niemanden.» - Sagt wer?

30.03.2022 // AXA

«Frauenfussball? Interessiert ja eh niemanden.» - Sagt wer?

Anpfiff für eine visionäre Partnerschaft: Gemeinsam mit dem Schweizerischen Fussballverband (SFV) will die AXA Schweiz den Frauenfussball auf das nächste Level bringen. Als erste Partnerin der höchsten Schweizer Frauenfussballliga, neu «AXA Women’s Super League», steht die AXA für Diversität und Gleichstellung. 

Seit dem Beginn des Engagements in der Saison 2020/21 ermutigt sie insbesondere auch Spielerinnen dazu, in der von Männern dominierten Sportart, an sich selbst zu glauben. So generiert der neue und moderne Auftritt der Liga bereits nach knapp 20 Monaten deutlich mehr Aufmerksamkeit für den Frauenfussball auf nationaler sowie regionaler Ebene.

Seit ihrem über 50-jährigen Bestehen hatte die höchste Schweizer Frauenfussballliga noch nie einen Sponsor. Die AXA hat das Potenzial erkannt und mit dem SFV eine gemeinsame Vision erschaffen, die über eine Logopräsenz der Marke hinausgeht. Die AXA will den Schweizer Frauenfussball auf die nächste Stufe heben und mehr Wertschätzung und Visibilität für den Sport und die Spielerinnen schaffen. Frauenfussball gewinnt international, wie auch in der Schweiz, immer mehr an Bedeutung und das Potenzial für die weitere Entwicklung ist riesig. Für die Aktivierung des Sponsorings hat die AXA verschiedene Ressourcen gebündelt und eine nationale TV-, OOH- und Digitalkampagne entwickelt. Das Herzstück der Kampagne ist ein Spot, der auf emotionale Weise mit Vorurteilen aufräumt und die Spielerinnen der Liga motiviert, an sich selbst zu glauben.

Spot: Frauenfussball in der Schweiz – die AXA Women's Super League

Dabei standen die meisten Spielerinnen bei den Dreharbeiten im Juli 2020 zum ersten Mal in ihrem Leben vor der Kamera – und fanden sich plötzlich dann im TV, auf Social Media oder auf einem Megaposter an der Fassade des Zürcher Flughafens wieder.

Das Interesse und die Bekanntheit im Markt nahmen nach dem Einstieg der AXA als Hauptsponsorin stetig zu. Bereits im ersten Jahr stieg die SRG als National Broadcaster mit ein und so wurden zum ersten Mal überhaupt Ligaspiele des Schweizer Frauenfussballs professionell produziert und live im TV ausgestrahlt. Der SFV hatte nach dem Rebranding zur «AXA Women’s Super League» eine neue Website (awsl.ch) in komplett neuem Design erstellt, die neben allen wichtigen Infos erstmals auch Live-Streams von allen Ligaspielen zeigt. Durch das zunehmende mediale Interesse nehmen zudem immer mehr Medienhäuser Resultate, Rundenzusammenfassungen sowie Stories rund um die Liga auf.

Aber auch für die AXA ist dieses Engagement ein «Perfect Match», denn mit dem Markenclaim «Know You Can» stellt sie den Glauben an sich selbst ins Zentrum und positioniert sich als unterstützende Partnerin in herausfordernden Situationen. Die AXA nutzt ihre hohe Markenbekanntheit unter anderem auch dafür, um Vorurteile gegenüber Frauenfussball, oder Frauen im Sport im Allgemeinen, zu widerlegen und so zu einem positiven Wandel in der Gesellschaft beizutragen. Auch intern hat das Engagement bei der AXA bereits einiges bewegt. Nebst diversen Aktivierungs- und Kommunikationsmassnahmen zu Beginn der Partnerschaft, wie beispielsweise ein Resultat-Tippspiel oder ein virtuelles Penaltyschiessen inklusive Quizfragen rund um den Frauenfussball, werden mittlerweile auch Angebote wie Gratistickets oder Einladungen zu Spielen regelmässig genutzt.

Zuletzt ist es der AXA ausserdem gelungen, das Engagement in die unterschiedlichen Regionen der Schweiz zu tragen, indem sich ihre Generalagenturen mit einem Clubsponsoring bei den Teams aus der «AXA Women’s Super League» beteiligen. Darüber hinaus werden auch Frauenteams und Juniorinnen aus tieferen Spiel- und Altersklassen verstärkt durch die Agenturen unterstützt und gesponsert. Infolgedessen investiert die AXA auch direkt in den Nachwuchs sowie die Zukunft des Schweizer Frauenfussballs und kann ihren Claim «Know You Can» lokal verankern und erlebbar machen.


Text- und Bildquelle: AXA

Kontakt

AXA
Vera Hager (Advertising Managerin & Projektleiterin Sponsoring «AXA Women’s Super League»)
E-Mail: vera.hager@axa.ch
Sandro Singer (Brand Manager & Projektleiter Sponsoring «AXA Women’s Super League»)
E-Mail: sandro.singer@axa.ch
Web: www.axa.ch/fussball | www.awsl.ch

logo_axa

Verwandte Guides

Lädt...
News
teaser_infront

Fünf Wege wie Sponsoring im Frauensport einen erfolgreichen ROI bringen kann

In den letzten Jahren ist der Frauensport stärker ins Rampenlicht gerückt und hat gezeigt, dass Wettkämpfe auf höchstem Niveau nicht geschlechterspezifisch sind. Infront nennt fünf Gründe, warum Marken in das Sponsoring von Frauensportarten investieren sollten.

24.03.2022

News
teaser_marisa_reich

Gendergap im Sponsoring

Im Expertview sprechen wir mit Marisa Reich u.a. über die Sponsoring-Divergenz im Sport, welche Zielgruppen mit Sponsoring im Frauen-Sport angesprochen werden und welche Rolle dabei Social Media spielt.

24.03.2022

News
teaser_webforum

Re-Live: Sponsoring & Storytelling

Höher, schneller, weiter – um aus der breiten Masse hervorzustechen wird es immer wichtiger Marken erlebbar zu machen und spannende & authentische Geschichten zu erzählen. Welcher Content funktioniert als Sponsoring-Plattform 2021? Wie können Marken im (Nischen-)Sportumfeld inszeniert werden?

17.02.2021

News
visual_infront

Brave New Sport - Wie sieht die Zukunft des Sports aus?

Infront hat gemeinsam mit dem Zürcher Think Tank W.I.R.E das Buch „Brave New Sport“ veröffentlicht und legt in diesem dar, wie sich der Sport in all seinen Facetten in den kommenden Jahren und Jahrzehnten entwickeln könnte.

21.03.2022

News
teaser_anna-lena_forster

Paralympics und Sponsoring

Im heutigen Expertview erfahren wir von Anna-Lena Forster, Goldmedaillengewinnerin bei den Paralympics 2022, welche Perspektive und Bedeutung Sponsoring im Parasport hat, wie wichtig dabei das Medieninteresse ist und welche Ziele sie für die Zukunft hat.

09.03.2022

News
teaser_axa

AXA - Nachhaltig in die Zukunft

Weit über das Kerngeschäft hinaus leistet die AXA einen nachhaltigen Beitrag für die Gesellschaft. Mit ihrem Markenversprechen «Know You Can» sind nachhaltige Vorhaben auch fest in die Unternehmensführung integriert. Was macht der Finanzdienstleister, um diesem Anspruch gerecht zu werden? Wie wichtig ist unternehmerische Verantwortung für die Marke in der Gesellschaft? Antonia Lepore, Head of Marketing Communications von AXA, gab auf dem SCHWEIZER MARKENKONGRESS 2021 einen umfangreichen Einblick in die Nachhaltigkeitsstrategie.

23.08.2021

arrow-up