Startseite > Business Guides > AudioRent Clair: Markenbindung bei Geisterspielen durch akustische Fan-Eindrücke

23.06.2020 // AudioRent Clair

AudioRent Clair: Markenbindung bei Geisterspielen durch akustische Fan-Eindrücke

Toni Scherrer, Geschäftsführer der AudioRent Clair AG, im Interview mit dem ESB Marketing Netzwerk über akustische Effekte von Fans, die Zukunft von Live-Events und Innovationen dazu.

ESB: AudioRent Clair ist zu 100% auf Kurzarbeit, Events finden nach wie vor noch nicht statt. Gibt es dennoch Projekte, die Sie umsetzen können?
Toni Scherrer: Die ganze Situation ist momentan sehr herausfordernd für alle Beteiligten und dies weltweit. Es liegt in unserer Firmen DNA stets die positiven Dinge zu sehen und weitsichtig agieren zu wollen. Die Verschiebung unseres Hauptfokus’ „Vermietung von Veranstaltungstechnik“ auf „what next?“ hat uns unsere internen Stärken erkennen lassen. Ein Beispiel ist unsere IT-Kompetenz welche wir in-house haben und nun mit einem grossartigen Storytelling am lokalen Markt offerieren wollen. Nebst einigen Streaminganlässen konnten wir in dieser Woche auch zwei innovative Open Air Gemeindeversammlungen betreuen.

ESB:Haben Sie weitere Post-Corona-Angebote?
Toni Scherrer: Unser Team ist in dieser Zeit extrem kreativ, wenn es um die konkreten Case Studies geht und können auf viel freiwilligen Input unseres grandiosen Teams zählen. Wir haben uns mit den akustischen Effekten von Fans im Stadion beschäftigt und haben die Resultate bereits an die ersten Fussballclubs gepitcht. Auch haben wir festgestellt, dass die gängigen „Konferenz“ Plattformen nicht unseren Wunschvorstellungen entsprechen und sind gerade dabei eine eigene Plattform zu etablieren, die professionellen Ansprüchen genügt, um daraus auch ein Erlebnis zu machen. Selbstverständlich würden wir uns freuen wieder in unserem Kerngeschäft tätig zu sein, z.B. mit Kundenanlässen im grösserem Rahmen oder grundsätzlich Kick-off Veranstaltungen „Post Corona“.

ESB: Haben Sie schon Kunden für die Innovationen?
Toni Scherrer: Wir sondieren den Markt um unsere Kunden besser zu verstehen. Momentan spüren wir eine grosse Unsicherheit auf Seiten der Kunden in welchem Rahmen sie Marketingbudgets verteilen können und wollen, da sich die Situation fast täglich ändert und man die fehlende Planbarkeit spürt. Des Weiteren haben unsere Ideen den Nachteil, dass sie natürlich nicht „tried and tested“ sind, sondern einen hohen Innovationsgrad besitzen. Wir würden uns mehr Mut wünschen.

ESB: Der Sport findet bereits ohne Zuschauer statt. Gibt es dafür technische Lösungen, die das Erlebnis attraktiver machen können?
Toni Scherrer: Die wichtige Frage ist hierbei: Für wen soll das Erlebnis attraktiver werden? Wie kann „Körperlichkeit“ oder „Emotionalität“ zwischen Fans im Stadion nachgebildet werden? Wie interagieren Fans in einem Stadion? Machen wir uns nichts vor, die Spieler (z.B. beim Fussball) sind Profis. Sie müssen Ihre Leistung auch ohne Zuschauer liefern können. Es geht eher um das Verständnis der „Markenbindung“ zwischen Fans und Verein. Wir haben uns entsprechend darauf fokussiert den akustischen Eindruck von „Fans im Stadion“ zu simulieren, da dies auch über die Fernsehgeräte für die Fans zu Hause erlebbar gemacht wird. Dies kann entweder durch vorproduzierten Content geschehen oder sogar in Echtzeit.

ESB: AudioRent Clair ist auch international u.a. mit dem Coachella Festival aktiv, das dieses Jahr leider ausfällt. Gibt es internationale Best-Cases aus Sport und Entertainment, die den deutschsprachigen Markt inspirieren könnten?
Toni Scherrer: Der Austausch mit unseren US Kollegen zeigt mir, dass ähnliche Überlegungen machen wie wir, zuerst waren es Hilfsmittel, jetzt ist das Thema Autokonzert, Auto-Tour momentan ein grosses Thema. Trotzdem sind die Amerikaner schneller im Suchen und Umsetzen von neuen Formaten, da Fernseherechte etc ein noch grösseres Thema sind als bei uns. Habe vorgestern auch einen Vorschlag gesehen, wie zukünftig ein Sportanlass vor Ort aussehen könnte (mit technologischen Hilfsmitteln, um Besucherströme coronakonform leiten zu können etc.). Die absolute Sensation, die auch wirtschaftlich erfolgreich sein wird, habe ich aber noch nicht gesehen.

ESB: Wie ist Ihre Einschätzung, wann sind Live-, Comedy- und Musikevents wieder planbar und was ist dafür nötig?
Toni Scherrer: Wir haben die Kristallkugeln im Büro abgeschafft. Natürlich wird erst eine Impfung oder ein wirksames Medikament die Unsicherheit eindämmen können und damit einen Grundstein legen, um grosse Veranstaltungen ähnlich der Vor-Coronazeit unbeschwert geniessen zu können. Bis dahin kann noch einige Zeit ins Land ziehen und wir hoffen sehr, dass sich die Politik die sich wohl noch lange hinziehenden Durststrecke unserer Branche bewusst wird. Wir sind aber zuversichtlich, dass die Wissenschaft weitere Fortschritte machen wird und auch im Entertainmentbereich mit kreativen Lösungen neue Wege beschritten werden können.

Bildquelle: Audiorent Clair AG

Kontakt

AudioRent Clair AG
Toni Scherrer (Geschäftsführer)
E-Mail: tscherrer@audiorentclair.com
audiorentclair.com

arrow-up