Startseite > Business Guides > Analyse: Brand Purpose in Zeiten der Corona Krise

03.08.2020 // YouGov

Analyse: Brand Purpose in Zeiten der Corona Krise

Schon vor der Corona-Krise haben Marken in ihrer Außenkommunikation zunehmend Stellung zu sozialen und politischen Themen bezogen.

Und grundsätzlich stehen die Deutschen sich positionierenden Marken positiv gegenüber, zeigen aktuelle Daten der internationalen Data und Analytics Group YouGov. So sagen knapp zwei Drittel der Konsumenten (65 Prozent), dass sie Marken, die bereit sind, sich mit gesellschaftlich Fragen zu beschäftigen, mögen.

Ein Großteil der Deutschen (53 Prozent) sieht es aber durchaus auch kritisch, wenn Marken wie Adidas zu sozialen oder politischen Themen Stellung beziehen und vermuten, dass Marken diese Themen nur für sich instrumentalisieren. Um als Marke glaubwürdig aufzutreten, ist es daher besonders wichtig, dass Kommunikation und Handeln übereinstimmen.

Case Study: Was passiert, wenn Kommunikation und Handeln einer Marke nicht übereinstimmen

Die Corona-Krise hat die Offenheit der Verbraucher gegenüber einer deutlichen Markenpositionierung noch einmal verstärkt. Etwa hat die Solidaritätskommunikation vieler Unternehmen bei den Verbrauchern großen Anklang gefunden. Aber die Einstellung zu Corona als Thema in der Werbung verändert sich.

Die YouGov-Analyse beleuchtet das Thema Brand Purpose im Kontext der Corona-Krise und zeigt Unternehmen ob es sich lohnt, in der Krise eine klare Haltung einzunehmen. Enthalten ist auch eine Case Study zu der Auswirkung der im April angekündigten Mietstundung auf die Marke Adidas. Diese zeigt was passiert, wenn Kommunikation und Handeln einer Marke nicht übereinstimmen.

Die Analyse jetzt kostenlos herunterladen: https://bit.ly/2BMIrk3

Bildquelle: YouGov Deutschland GmbH

Kontakt

YouGov Deutschland GmbH
Tel: +49 221 42061-444
E-Mail: marketing@yougov.de
Web: yougov.de

arrow-up