amiando revolutioniert die Eventbranche in Europa 03.09.2009

Erfolgsbilanz bei der amiando AG: Als Web2.0 Startup in Deutschland im Jahr 2006 gestartet, revolutioniert amiando knapp drei Jahre nach Unternehmensgründung mit einem Kundenstamm von über 70.000 Events, Millionenumsatz und rasantem Quartalswachstum von über 65% die Eventbranche in ganz Europa.

Das erste Halbjahr 2009 war das erfolgreichste in der Firmengeschichte: Über 200% Wachstum im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr und zahlreiche Auszeichnungen wie „Innovationstreiber des Jahres" sowie die Vor-Nominierung zum Technology Pioneer durch das World Economic Forum erfreuen die Gründer: „Mit unserer Online-Software für Eventorganisation machen wir es inzwischen für Eventveranstalter in ganz Europa zum Kinderspiel die Möglichkeiten von Internet, Web2.0 und Social Media perfekt auszunutzen.", erklärt Felix Haas, Mitgründer und heutiger Vorstandsvorsitzender der amiando AG. Nach persönlichem Besuch von Facebook Gründer Mark Zuckerberg und offiziellen Partnerschaften mit Internetgrößen wie Google und MySpace steht nun die weitere europäische Expansion auf der Agenda: Im kommenden Jahr soll mit verdreifachtem Umsatz und weiteren Produkten die Erfolgsgeschichte von amiando weiter geschrieben werden.

Vom Tool für die private Party zum Wunschkind der Eventprofis

Mit innovativen Produkten, die Eventorganisation und Internetmedien optimal kombinieren, schreibt amiando Erfolgsgeschichte als europäisches Web2.0-Unternehmen aus Deutschland. Dabei war dieser Weg keineswegs von Beginn in Stein gemeißelt: Ende 2006 veröffentlichten die sechs amiando-Gründer eine Online-Plattform zur Organisation privater Partys im Internet. Doch schon wenige Monate später erweiterte das junge Unternehmen sein Produktportfolio und wandte sich mit seinen innovativen Eventorganisations-Tools an professionelle Veranstalter von Konferenzen, Seminaren, Konzerten und Marketingveranstaltungen. Heute zählt amiando prestigeträchtige Namen wie BMW, die Messe Köln, die Deutsche Post, O2 Telefónica, den BITKOM Verband und das führende Technologie-Blog TechCrunch zu seinem weltweiten Kundenkreis.

Das erfolgreichste Halbjahr der Firmengeschichte

Entgegen den Branchentrends konnte amiando den Umsatz im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahr verdreifachen. Auch in allen anderen wichtigen Unternehmenskennzahlen wie Kundenzahl und internationaler Verbreitung legt amiando inzwischen beeindruckende Daten vor: Für das abgeschlossene 2. Quartal 2009 erzielte das amiando Team ein Umsatzwachstum von 65% gegenüber dem 1. Quartal 2009 und von über 200% gegenüber dem Vorjahresquartal. Mittlerweile ist amiando international in ganz Europa und darüber hinaus vertreten: Mehr als 55% des Umsatzes erzielt das Unternehmen außerhalb der deutschsprachigen Region. Vom privaten Event bis hin zur internationalen Eventserie in weltweit über 200 Städten mit mehreren Millionen Euro Umsatz deckt amiando inzwischen alle Eventbereiche ab. Als einziger Anbieter der Branche bietet amiando seine Produkte und Dienstleistungen weltweit in vier Sprachen an.

Ein einfaches Erfolgsrezept, um als Gewinner aus der Krise hervorzugehen

Von einer aktuell schlechten wirtschaftlichen Lage und allgemeinen Umsatzrückgängen in der Eventbranche spürt amiando wenig, sondern profitiert vielmehr vom Branchenwandel: „Wir haben ein ganz einfaches Erfolgsrezept für die Krise: Zufriedene Kunden. Mit amiando sparen unsere Kunden Kosten bei der Veranstaltungsorganisation und können Ihre Events gleichzeitig erfolgreicher vermarkten als bisher. So helfen wir unseren Kunden auch in schwierigen Zeiten erfolgreich zu wachsen.", erklärt Vorstandsvorsitzender Felix Haas. Dieser Fokus auf zufriedene Kunden zahlt sich für amiando täglich aus: über 90% aller Kunden, die das Unternehmen im Jahr 2007 als Kunde gewinnen konnte, nutzen auch 2009 weiterhin die amiando Produkte.

Die Zukunft der Eventorganisation liegt in den Onlinemedien

"Noch sind viele Eventorganisatoren nicht komplett im Internet angekommen. Das wird sich jedoch in den nächsten zwei Jahren gründlich ändern, denn die Zielgruppe jedes Veranstalters ist online schon heute sehr aktiv.", so Haas weiter, „Daher helfen wir mit unserer Software dabei Events online erfolgreich zu präsentieren, zu organisieren und zu vermarkten." Hierzu hat die amiando AG Partnerschaften mit den wichtigsten Größen im Onlinemarkt der Zukunft, wie beispielsweise Google und Facebook geschlossen. „Für uns als Internetunternehmer war es ein großartiger Moment als Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hier in unserem Münchner Büro gemeinsam mit dem amiando Team die innovative Facebook Connect Schnittstelle für Europa vorstellte.", schließt Haas.

Für seine Innovationen und Patente, mit denen jeder Eventorganisator die Möglichkeiten von Internet, Web2.0 und Social Media für sich erschließen kann, wurde amiando weltweit bei zahlreichen Wettbewerben ausgezeichnet.


Kontakt:
amiando
event registration & ticketing
Dennis von Ferenczy
Tumblingerstrasse 23
D-80337 München
Tel.: +49 89 55 27 35 832
Mail: dennis.ferency[at]amiando.com
Web: www.amiando.de