pr suisse: Neuer Träger des Swiss Award Corporate Communications 13.02.2018

Berufsverband pr suisse | Schweizer Preis für Unternehmenskommunikation

pr suisse und der bisherige Veranstalter des Awards sind übereingekommen, dass der Schweizer Berufsverband der PR- und Kommunikationsprofis ab diesem Jahr die Trägerschaft einschliesslich sämtlicher Markenrechte des einzigen Schweizer Preises für Unternehmenskommunikation übernimmt.



Die Übernahme ist das Ergebnis der kontinuierlichen Weiterentwicklung und Profilierung des Awards. Auf der Basis der neuen, langfristig angelegten Abstützung durch den repräsentativen Berufsverband soll dieser in den kommenden Jahren weiter an Profil und Strahlkraft in die Branche und eine interessierte Öffentlichkeit hinein gewinnen. Für die operative Durchführung sowie die Pflege der Partner und Sponsoren zeichnet weiterhin Daniel Bieri verantwortlich, so dass Kontinuität und Realisationssicherheit gewährleistet sind. Daniel Bieri ist der Sohn des Award-Gründers Roland Bieri, der weiterhin primär dem Supporter-Verein zur Verfügung steht.

Veranstaltern und Organisationskomitee ist es gelungen, den Award in den letzten Jahren gezielt weiter zu entwickeln. Das betrifft in erster Linie die Schärfung der – transparent kommunizierten – Beurteilungskriterien und die Weiterentwicklung des Verfahrens der Jurierung durch hochkarätige, unabhängige Fachleute aus Wissenschaft und Praxis der Unternehmens- und Agenturwelt. Die Kommunikations- und PR-Branche verfügt damit über einen jährlichen Benchmark für herausragende Qualität in der Unternehmenskommunikation. Mit der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften stiess zudem 2017 ein wertvoller Wissenspartner zum Projekt.

Für eine verstärkte Verankerung in der Branche
Für Peter Eberhard, Präsident von pr suisse, ist dieses Engagement ganz im Sinn der Verbandsziele, nämlich der Förderung der Wahrnehmung und Anerkennung des Berufsstands inner- und ausserhalb der Branche: «Bereits seit 2015 unterstützen wir den Award finanziell sowie durch den Einsitz je eines Vorstandsmitglieds in der Fachjury und im Organisationskomitee. In den vergangenen drei Jahren wurde der Award in verschiedener Hinsicht weiter professionalisiert und hat an Anerkennung gewonnen – so dass wir gerne Hand boten, die Trägerschaft zu übernehmen, damit sich der Preis noch breiter in der Branche verankern kann. Unser Berufsverband setzt sich seit jeher für die Förderung der Qualität in der Unternehmenskommunikation ein, und der Award bringt dieses Anliegen auf den Punkt.»

Im Interesse der Qualität der Unternehmenskommunikation
Auch für Jurypräsident Prof. Dr. Peter Stücheli-Herlach ist dies zentral: «Damit gewinnt die Qualitätsdiskussion an Fahrt. Angesichts der Umbrüche, welche die Branche erlebt, kann das noch sehr spannend werden.» Urs Frei, Vorsitzender des Supporter-Vereins des Awards: «Unternehmen und Supporter freuen sich über diese nachhaltigen Perspektiven, denn Kommunikation wird in Zukunft für Gesellschaft und Wirtschaft noch wichtiger werden.»

Und Award-Initiant Roland Bieri ergänzt: «Ich freue mich, dass unsere Aufbauarbeit der letzten dreizehn Jahre nun auf diesem Weg honoriert wird. Dank der Überführung in die neue Trägerschaft sehe ich mit Zuversicht in die Zukunft des Awards.»
Im Zuge der künftigen Weiterentwicklung des Preises sind auch Gespräche mit weiteren Branchen- organisationen im Gang mit dem Ziel, den Preis in der Schweizer Kommunikationslandschaft noch breiter abzustützen.


Kontakt:
pr suisse
Peter Eberhard
Präsident pr suisse
Tel.: 044 799 15 11
E-Mail: peter.eberhard[at]pepr.ch