InfrontRingier: Exklusiver Vermarktungspartner für Swiss Olympic 07.02.2018

Olympia-Kandidatur für «Sion 2026» | Schweizer Sportvermarkter

Swiss Olympic überträgt InfrontRingier das exklusive Vermarktungsmandat für die Olympiakandidatur des Walliser Ortes Sion. Im Zuge des Mandats wird InfrontRingier Partner akquirieren, welche die Kandidaturphase von "Sion 2026" begleiten und gleichzeitig bei erfolgreichem Abschluss Project Partner von Swiss Olympic werden.


Schritt für Schritt zum Ziel
Die Kandidatur erstreckt sich über drei Phasen. Erstes Schlüsseldatum ist der 10. Juni 2018, an dem die Abstimmung im Kanton Wallis stattfindet. Bei positivem Ausgang wird auf nationaler Ebene der National- und Ständerat in dessen "Wintersession" das Projekt genehmigen oder ablehnen. Stimmen beide Gremien dem Projekt zu, wird Sion offizieller Bewerber um die "Host City 2026". Die Entscheidung darüber welcher Austragungsort gewählt wird, fällt das Internationale Olympische Komitee (IOC) im Herbst 2019 in Mailand.

Nächstes Kapitel Schweizer Olympia-Geschichte
Als führender Schweizer Sportvermarkter, wird InfrontRingier sein gesamtes Know-how einbringen, um den Olympia-Gedanken in der Schweiz zu verbreiten und positiv zu besetzen. Flankierende Aktivierungsmassnahmen unterstützen bei diesem Vorhaben. Verläuft die Kandidatur erfolgreich, wäre dies nach 1928 und 1948 erst das dritte Mal innerhalb eines Jahrhunderts (beide in St. Moritz), dass die Schweiz als Gastgeber der Olympischen Winterspiele auftritt.

Martin Blaser, Geschäftsführer von InfrontRingier: "Wir freuen uns im Zuge der Partnerschaft mit Swiss Olympic Teil eines weiteren Kapitels der Schweizer Olympia-Geschichte zu sein. Überzeugt von den grossen Erfolgschancen werden wir unser Fachwissen in Sachen Aktivierung gewinnbringend beisteuern."

Jürg Stahl, Präsident von Swiss Olympic: "Von den Olympischen Spielen in Sion 2026 soll die ganze Schweiz über Jahrzehnte in den verschiedensten Bereichen, wie etwa im Sport und in Sachen Innovation, profitieren. Gleichzeitig können wir mit «Sion 2026» die olympische Bewegung in die Zukunft führen und aufzeigen, dass auch ein Event von dieser Grösse nachhaltig organisiert werden kann. Damit wir dieses Projekt zum Erfolg führen können, sind wir auf starke Partner angewiesen. Mit InfrontRingier haben wir diesen starken Partner im Bereich Vermarktung gefunden."


Kontakt:
InfrontRingier Sports & Entertainment Switzerland AG 
Michael Schmidt
Grafenauweg 2
CH - 6304 Zug

Tel.: +41 58 733 31 31
E-Mail: press[at]infrontsports.com
Web: www.infrontringier.ch