Arosa Tourismus: Humorschaufel geht an Bernhard Heusler 11.12.2017

Arosa | Humorfestival | Schweizer Kulturpreis

Anlässlich des 26. Arosa Humorfestivals durfte der ehemalige Präsident des FC Basel die begehrte Arosa Humorschaufel entgegennehmen. Vorher wurde das erste Humorfestival-Wochenende mit dem traditionellen VIP-Apéro mitten im Schneegestöber eingeläutet.





Mit der Ehrung von Bernard Heusler entschied sich die Jury des Arosa Humorfestivals zum ersten Mal für eine beeindruckende Persönlichkeit aus dem erweiterten Umfeld des Sports. „Wir freuen uns, den eloquenten und mutigen Mann in dessen Ära der FC Basel acht Mal Schweizer Meister geworden ist, in den Kreis der Humorschaufel-Gewinner aufzunehmen,“ begründete der Tourismusdirektor und erklärter Heusler-Fan, Pascal Jenny, die Wahl des sympathischen Juristen. 

Nominiert für die diesjährige Humorschaufel waren nebst Ex-FCB-Präsident Bernard Heusler, die frischgewählte Ständeratspräsidentin Karin Keller-Sutter, der Schweizer Fussball-Nationaltrainer Vladimir Petkovic, Tennislegende Martina Hingis, Schwingerkönig Matthias Glarner und Funda Yilmaz. 

Der völlig überraschte Bernhard Heusler war sichtlich gerührt, als er die kunstvoll geschnitzte Schaufel aus Schnee und Eis von Festivaldirektor und GC-Fan Frank Baumann überreicht erhielt: „Das ist der Preis, den ich nie im Leben erwartet hätte. Während meiner Zeit als Präsident des FC Basel brauchte ich des Öfteren Humor.“ Zu Festival-Direktor Baumann meinte der frischgebackene Humorschaufel-Gewinner Heusler schmunzelnd: „Aber als GC-Fan braucht man noch mehr Humor. Speziell Humor beweisen musste ich heute Morgen, als ich im Tiefschnee nach Arosa gefahren bin und meine Familie ständig reklamiert hat, dass ich bei dem Schneetreiben nicht zu schnell fahren soll. Arosa ist wirklich ein tiefverschneiter Wintertraum“.

Die Arosa Humorschaufel gehört zu den wichtigsten Schweizer Kulturpreisen und wird Jahr für Jahr einer Persönlichkeit verliehen, die unter der Nebeldecke durch Rückgrat und ein gewisses Verständnis für Humor positiv auffiel. Zu den bisherigen Schaufelträgern gehören unter anderen Bundesrätin Doris Leuthard, Samih Sawiris, Ex-SRG-Generaldirektor Roger De Weck oder das Cabaret Duo Divertimento.

Nach der Humorschaufel-Übergabe gehörte die Bühne dem Schweizer „Kleinkunstpop-Trio“ Heinz de Specht. Mit ihren hitverdächtigen, überraschenden, amüsanten bis bitterbösen Liedern unterhielten sie das Publikum bestens. In Arosa kann noch bis zum 17. Dezember gelacht werden, Tickets für das Arosa Humorfestival sind unter www.ticketcorner.ch erhältlich.    

Programm
Das vollständige Programm des 26. Arosa Humorfestivals finden Sie hier.


Kontakt:
Arosa Toursimus
Roland Schuler
Sport- und Kongresszentrum Poststrasse
CH-7050 Arosa
Tel.: +41 81 378 70 20
E-Mail: mice[at]arosa.ch
Web: www.arosa.ch